Wer hat noch eine CONN 88 H TH

von Trombi, 13.05.07.

  1. Trombi

    Trombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #1
    Hi!

    Würde mal gerne horchen wer noch eine CONN 88 H TH besitzt. Bei Google findet man nichts über sie und kaufen kann man sie auch nirgends. Weiss einer mehr über diese klasse Posaune?

    Gruß Trombi
     
  2. maiden889

    maiden889 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    46
    Ort:
    XXX
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #2
  3. Trombi

    Trombi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #3
    Ist eine Conn 88 H ,aber mit Thayer Ventil (Mir wurde die Modellbez. im Musikgeschäft genannt)
     
  4. posaunix

    posaunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.05.07   #4
    nicht, dass das nur n custom-modell ist...
     
  5. Slide-Robert

    Slide-Robert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    16.06.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.07   #5
    Hallo,

    ich besitze eine Conn 88H TH. Es handelt sich um ein Instrument aus den 90er Jahren, also die neue Modellreihe. Das TH steht für thinwall, also für ein extradünnes Schallstück. Das kann ich an meiner Posaune auch nachvollziehen. Der Vorteil liegt im besseren Anblasverhalten. Ein extremes ppp ist problemlos möglich. Thema Thayer (oder Axial) - Ventile. Es ist mir nicht bekannt, dass Conn überhaupt diese Ventile verbaut. Die herkömmlichen Ventile der Conn Posaunen sind jedoch (nach eigenen Erfahrungen) nicht zu empfehlen. Sie klappern nach kurzer Zeit, hängen und kratzen. Das Lindbergventil kenne ich nur von der Musikinstrumentenmesse Frankfurt, es zeichnet sich durch einen geringen Hebelweg und venig Luftwiderstand aus. Wie das Ventil allerdings sich im Dauereinsatz zeigt, ist mir nicht bekannt.
    Tipp: Ein Kollege von mir spielt eine 88H aus den 60ern. Top Instrument!!! Ventil hat noch nie Probleme gemacht. Leider baut Conn momentan unter einer anderen Maxime: vernünftiges Instrument, so preiswert wie möglich!!!
    "Geiz ist geil" ist der Tod der legendären Posaunen. Versuche also eine gebrauchte aus der Legendären Zeit zu erhaschen. wenn dir dies nicht gelingt, kann ich dennoch die 88H empfehlen. Je nachdem was Du mit dieser Posaune anstellen willst. Ich bin ambitionierter Laie und spiele auch sehr viel im symphonischen bzw. Quartettbereich. Die 88H hat mich bis jetzt immer wieder überzeugt. Es gibt jedoch Einschränkungen: Eine erste strahlende Posaune kann ich aus der 88H nicht machen. (ist bläserabhängig) Für eine zweite Stimme oder sogar als Ersatz für eine Bassposaune ist sie mit trotz des minderwertigen Ventils sehr zu empfehlen.

    Ich hoffe ich konnte helfen

    Gruß
    Robert
     
Die Seite wird geladen...

mapping