Wer ist der mittigste Humbucker

von Chess, 15.06.05.

  1. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 15.06.05   #1
    Hallo,

    welchen Tonabnehmer fandet ihr am mittigsten, der trotzdem nicht dumpf oder bassig klingt?
    Und bitte nur posten wenn ihr sie wirklich ausprobiert habt, die Tabellen der Hersteller kann ich auch lesen.

    Schon mal Danke
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #2
    Ohne das mit dem Bass hätte ich Tonezone gesagt. :)

    Der Breed muss da auch heftig sein, den kenn ich aber selber nicht aus eigener Erfahrung. Den Tone Zone dagegen zur Genüge.
     
  3. Chess

    Chess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 15.06.05   #3
    an den Tonezone habe ich auch gedacht, aber weil ich einen für die Halsposition suche und meine Gitarre komplett aus mahagoni ist und ich nicht diesen schwammigen muffigen Sound mag hab ich irgendwie angst das der zu viele Bässe hat, oder geht das schon?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #4
    Vom Tonezone gibts wahrscheinlich aus gutem Grund keine Hals-Variante ;)

    Ich glaub, das würde ziemlich heftig...

    Am Hals kommt der gute alte Evolution Hals oder auch der PAF pro gut.
     
  5. Chess

    Chess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 15.06.05   #5
    Ich finde den Paf pro ziemlich höhenlastig, habe ihn aber auch in einer Strat am Steg, wie ist denn der Evolution vom output her?
     
  6. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 15.06.05   #6
    Ich habe einen Evolution am Steg meiner Ibanez 540R. Ziemlich mittiger, transparenter Sound. Klingt allein fast schon nasal, setzt sich aber im Bandgefüge schön durch; der Output ist ordentlich (bißchen weniger als ein SuperDistortion).
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 15.06.05   #7
    Ist nicht der Air Zone die Hals-Variante des Tonezone´s`?
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.06.05   #8
    Ich hab den PAF Pro auch am Steg einer Superstrat. Hat schon gut Höhen.

    Am Hals wirkt sich das aber nicht so aus. Der Paf Pro gehört ja zu den wenigen PUs, bei denen Hals- und Stegvariante baugleich sind. Insofern hat man da keine Halsvariante, die evtl. auf weniger Bass und mehr Höhen getrimmt ist, sondern es ist eben die gleiche wie für den Steg. Insofern wirkt der PU am Hals imho erheblich weicher. Transparent schon, aber diese kleine "spike in the midrange" hat er halt.

    Ich glaube, einen mittigen, aber basslosen PUs wirst du schwer finden für den Hals. Einen FRED könnte ich mir noch gut vorstellen, aber den kenn ich immer nur als Steg-PU. Zusammen mit Paf Pro am Hals am besten. satriani lässt grüssen....

    Try & Error

    Hm...oder probier doch einen P-94. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping