Wer kann Midifiles von eigenen Songs erstellen?

von TUPOP, 03.10.07.

  1. TUPOP

    TUPOP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Natürlich in Hackenbuch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #1
    Zu zweit als "Alleinunterhalter" unterwegs (Midikeyboard Yamaha1500 & Gitarre) ist unser Hauptakt der zweistimmige Gesang und die Musik sind halt Midifiles und ein wenig Gitarrengeschrubbe ;)

    Wir haben aber ca. 40 eigene Lieder (nicht auf CD), die wir ebenfalls auf diese Weise gerne aufführen wollen, haben aber keine Ahnung wie man die Songs in gute Midifiles umwandelt um sie dann einfach über das Keyboard ablaufen assen zu können.

    Kennt wer jemanden, der uns die Songs erstellt? Wir würden ihn dafür bezahlen, allerdings sollte er natürlich nicht Studiopreise verlangen :D

    Vorstellen würden wir uns das dann ungefähr so: Wir singen/spielen (mit Gitarre) das Lied auf eine Kasette/CD und geben einen Textausdruck mit den Akkorden dazu. Der Midi-Arangeur sollte sich ungefähr danach richten, kann aber auch gerne eigene Einfälle einbringen.

    Wer kann uns weiterhelfen?
     
  2. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 04.10.07   #2
    Ich geh jetzt mal davon aus, dass Ihr jemanden sucht der Euch so zu sagen die "Begleitband" zu Euren eigenen Titeln auf dem Keyboard einspielt oder?

    Allerdings frag ich mich jetzt, wenn Ihr eh dazu nur prinzipiell Midifiles auf dem Key laufen lasst warum schleppt Ihr Euch dann mit dem Keyboard überhaupt noch ab wenn es eh keiner spielen kann. Da würdet Ihr doch mit normalen Halbplayback in Form von CD oder Mp3 fast genau so weit kommen, es sei denn ihr Transponiert die immer mal anders.

    Am besten wäre natürlich in Eurem Fall, wenn Ihr denn unbedingt das Key mitschleppen wollt, dass Euch jemand der ebenfalls ein 1500er hat an diesem Key die Begleitband aufnimmt und anschließend auf das entsprechende Medium abspeichert.

    Nur als Midifile zu produzieren finde ich verschenkten Sound denn der Midi Standart is ja in Sachen Sounds etc sehr beschränkt und damit verschenkt Ihr wesentliche Möglichkeiten die Euer Key bietet.

    Sollten es also auch Halbplaybacks tun würde ich mir mal was von Euch anhören und könnte eventuell was liefern was ich dann auf meinem Keyboard bzw. Synth einspielen würde. Aber so was nur als Midifile bringt Probleme da Midifiles auf jedem Keyboard anders klingen, zumindest wenn diese Keys von unterschiedlichen Hersteller sind.
     
  3. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 14.10.07   #3
    @ TUPOP

    ????? beleidigt in die Ecke zurückgezogen oder nur noch nicht wieder hier im Board gewesen ????
     
  4. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 15.10.07   #4
    Nun ich würde es zu gerne machen... wenn ich wüsste wie..

    Ich habe keinerlei Ahnung wie ich MIDI Files generiere..
    Habe vor Jahren einmal ein MIDI File von einem Song gemacht den ich komplett im Triton arrangiert habe...

    Aber eben.. warum nicht gleich n CD Player anschliessen?
    Es gibt ja CD Player fürs Rack und ich denke mal dass ihr sowieso ein Rack herumschleppt...
     
  5. InfiniteDarkness

    InfiniteDarkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    27.04.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Gevelsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.10.07   #5
    du könntest den kram zB per midi-keyboard ins cubase spielen, um mal eine möglichkeit zu nennen.
     
  6. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 15.10.07   #6
    Nein echt? Das wusste ich nicht...

    Ich arbeite nur mit MIDI aber nicht mit MIDI Files.. zur Midifile Erstellung gehört mehr als nur die Parts ins Cubase einzuspielen..da müssen Program Change Befehle gesetzt werden (und da fängts schon an) und noch viele Einstellungen gemacht werden... und das weiss ich nicht wie...
     
  7. InfiniteDarkness

    InfiniteDarkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    27.04.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Gevelsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    86
    Erstellt: 16.10.07   #7
    ich hasse sarkasmus.:weird:
    aber ich war sowieso verwundert, dass jemand mit deinem erfahrungsschatz behauptet, keine ahnung von midi zu haben.
    kommt natürlich drauf an, was man haben möchte.
    für nen bass, nen streicherteppich, klaviergeklimper und drums braucht man keine program change befehle.
    jedenfalls nicht gezwungener maßen.
     
  8. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 18.10.07   #8
    Das erklär' mir doch mal bitte: wie soll das gehen? Wie soll man in einem MIDI-File die von dir aufgezählten Parts aufnehmen und mit den richtigen Sounds wiedergeben, wenn man keine Program-Change-Befehle verwendet?

    Harald

    P.S. an den Threadersteller: wenn du noch suchst, melde dich mal mit einer Mail.
     
  9. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 18.10.07   #9
    Naja, wenn man nur über seine Soundkarte wiedergibt oder nen anderen reinen GM-Klangerzeuger benutzt, dann kann man normalerweise relativ unkompliziert für jede Spur einen Sound auswählen.
    Aber wer benutzt, wenn er vernünftig Musik machen will, reine GM-Sounds?
     
  10. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Die Problematik ist folgendermassen:

    Wenn man ein MIDI File abspielt ist der erste Takt dazu da die Program-Change Befehle zu senden...
    Sprich: Spur 1 spielt Instrument #56, Spur hat dieses Instrument etc...

    Die eigentlichen Daten sind keine Problem zu erstellen. MIDI Spur.. per Midi Keyboard einspielen.. ggf quantisieren und zusammensetzen wie man es gerne hätte...
    Man kann in Cubase zwar den Ausgang der jeweiligen MIDI Spur wählen aber das nützt nun mal nichts... ob die MIDI Spur in Cubase im Endeffekt einen Software Synthie oder die Windows interne Klangerzeugung (bei mir in diesem Fall eine Korg Pro Wave Zustatzkarte...) anspricht ist im späteren Midi.mid File nicht sichtbar...

    Warscheinlich ist mein Cubase zu alt dass ich da die Program-Change Befehle eingeben könnte..

    Ich habe schon MIDI Files mit Cubase erstellt nur hatte ich das Problem dass auf allen Kanälen ein Klavier erklang :D
     
  11. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 19.10.07   #11
    Das ist falsch. In der Praxis wird zwar gerne der erste Takt zum Senden aller Initialisierungsdaten verwendet, aber das heißt nicht, daß das jeder so machen muß ("der erste Takt [ist] ist dazu da"). Jeder MIDI-File-Produzent kann an jeder beliebigen Stelle im File beliebige Initialisierungsdaten senden - Sysex, Controller, Program-Change-Befehle, etc. .

    Hoffentlich implementiert Steinberg dann mal irgendwann das Meta-Event 0x09 "Device Name" - dazu ist das nämlich als "Recommended Practice" im MIDI-Standard enthalten. Es ginge also durchaus, den Portnamen im MIDI-File mit abzuspeichern.

    Schwer möglich. Die erste von mir verwendete Cubase-Version (1.0 für Windows von 1992) konnte das schon. Alle früheren Atari-Versionen meines Wissens auch. Es hätte für Steinberg auch keinen Sinn gemacht, eine Cubase-Version zu veröffentlichen, die so elementare Befehle nicht beherrscht.

    Dann hast du keine korrekten Program-Change-Befehle eingebaut oder deine Geräte reagierten nicht darauf.

    Harald
     
  12. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 20.10.07   #12
    Oder anders gesagt: ICh weiss nicht wie das geht :D

    Wenn ich es doch mal schaffen sollte MIDI Files zu erstellen werde ich viel mehr MIDI machen als Mp3s ^^
     
  13. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 20.10.07   #13
     
  14. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 21.10.07   #14
    Auch Cubase SE?
    Ich habe im Handbuch keine Infos gefunden und nach 3,5 Jahren mit diesem Programm sollte mir doch das aufgefallen sein...

    Wo müsste ich solche Befehle festlegen??
     
  15. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 21.10.07   #15
    witzigerweise wird hier in dem Thread immer noch darüber diskutiert obwohl der "Verursacher" noch nicht einmal reagiert hat.
     
  16. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 22.10.07   #16
    Hi
    Am einfachsten setzt du PRG Change indem du ein Record machst und das Programm umschaltest. Das wird aufgezeichnet.Frueher gabs kein Multimode und da musste man fuer jeden Sound einen Synthesizer nutzen. Umschlaten im Song war ueblich. Heute nicht mehr.
    Midi File basteln kann zu einer riesen Arbeit ausarten.
     
  17. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 22.10.07   #17
    Vermutlich schon, da ich mir nicht vorstellen kann, daß Steinberg jemals eine Version ohne die Fähigkeit zum Eingeben, Bearbeiten und Senden auf den Markt geworfen hat. Meine aktuelle Cubase-Version Cubase SL kann das auf jeden Fall.

    Im Listeneditor. Stelle die Eingabemaske "Eventart" auf "Program Change" oder "Programmwechsel" und füge ein Event ein.

    Harald
     
  18. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 22.10.07   #18
    Alles klar...
    Hm ich dachte nur mal dass ich nachfrage bevor ich mich dumm und dämmlich suche..
    Schliesslich ist die SE Version die kleinste Cubase Version... da sind nicht alle Funktionen Standard
     
  19. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 22.10.07   #19
    Man kann das Inspector-Fenster für die Eingabe von Program-Change-Befehlen verwenden.
    Wenn man allerdings Programmwechselbefehle technisch korrekt in ein Midifile eingeben will, verwenden man den Listen-Editor.
    Manche Geräte können Controller-Befehle nur nacheinander (auf verschiedenen Taktpositionen) und nicht zeitgleich (auf der selben Taktposition) verarbeiten.
     
  20. TUPOP

    TUPOP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Natürlich in Hackenbuch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #20
    Super - es wird viel diskutiert, aber....
    ...ich hab leider immer noch keine Midifiles von meine eigenen Songs.
    Ich will das ganze nicht als mp3 oder wave, denn ich möchte die Möglichkeit haben, Instrumente zu tauschen oder zu transponieren, deshalb Midi.
    Also, wäre nett wenn das doch wer machen könnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping