Wer kennt Crest FA901 - Amp? OldStyle?

von dePiTT, 11.11.05.

  1. dePiTT

    dePiTT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.10.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.05   #1
    Guten Tag,

    kann mir einer (vielleicht auch ein "alter" Hase) etwas über diesen in die Jahre gekommenen Crest Verstärker sagen?

    Ich habe vor, ihn an 2x 10/2er Sets vom Paul (NoirAudio) zu verwenden.

    Eben habe ich die Limiter am Controller eingestellt und dabei das Gefühl gehabt, die 10/2er könnten wesetlich mehr Leistung vertragen.

    Die Endstufe ist mit 2x225W (8 Ohm) angegeben, die 10/2er mit 200Wrms.

    Kann jemand die Entstufe klanglich oder qualitativ einordnen? Ich habe keine Vergleichsmöglichkeiten.

    Ich bin am überlegen, ob ich den Amp nem Freund zurückgebe oder doch abkaufen sollte.

    Danke für die Hilfe.

    Mit den besten Wünschen

    Peter
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 11.11.05   #2
    Hi Peter,
    die Crest ist bei weiten kein schlechter Amp, allerdings ist er etwas schwach auf der Brust, obwohl er zu seiner Zeit schon zu den leistungsstarken Amp´s gehörte !
    Das die LBP Top´s mehr verkraften als angegeben liegt an zwei Faktoren:

    1.) Gebe ich die Belastbarkeit der Bausätze eher zurückhaltend an.
    2.) Wenn die Top´s durch die aktive Trennung von tieffrequenten Signalen befreit sind, also nicht fullrage laufen, sind sie höher belastbar da sie keinen größeren Hub mehr machen brauchen.

    Ein guter Indikator um zu erkennen das die Top´s an ihrer Leistungsgrenze angekommen sind, sind die eingebauten Sofitten, wenn die anfangen zu leuchten sollte man die Eingangsleistung etwas zurück nehmen.
     
  3. dePiTT

    dePiTT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.10.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.05   #3
    Wie ist den so ein Crest klanglich? Höre ich nen Unterschied, wenn wir stattdessen einen Crown XLS oder einen LD-Systems kaufen?

    Was würdet ihr also sagen?
    Gute Paarung? Oder schade um die Boxen, mit Amp XY funktionieren die erst richtig gut?
    Noch ist er nur geliehen.

    Was darf so ein Amp noch kosten? Wohl an die 8-10 Jahre alt.

    Gruß

    Peter
     
  4. dePiTT

    dePiTT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    14.10.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.05   #4
    Ach so. Zur Belastung:

    Die Tops waren im letzten Einsatz bei 145Hz mit 24dB/Okt Butterworth-Filter abgetrennt.
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 11.11.05   #5
    Nicht wirklich.
    Der einzige Vorteil der Crown ist ihr geringeres Gewicht.
    Mehr wie 100er würde ich nicht dafür ausgeben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping