Wer kennt die Röhrenfirma BSD?

von Fru, 13.01.06.

  1. Fru

    Fru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    11.11.15
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #1
    Hi zusammen!

    Hab mir über ebay vor einigen Monaten ein Topteil vom Jahre Schnee ersteigert (Austrovox Showmaster 100) und bin grad dabei es wieder in Schuß zu setzen. Nun ja folgendes Problem dabei: Ich würde ganz gern Teile bzw. Röhren verwenden die von Haus aus dabei waren nur handelt es sich bei den Vorstufenröhren um welche der Firma BSD und ich hab keine Ahnung ob sich die Firma umbenannt hat oder ob die einfach nur nicht mehr existiert. Naja drauf stehen tut jedenfalls nur in fetten Buchstaben BSD und drunter ECC83. Falls mir vl. irgendjemand Tips dazu geben könnte, worum sichs dabei genau handelt, bzw. welche Röhren ich anstelle von diesen verwenden könnte um einen ähnlichen Sound zu erhalten wär ich sehr dankbar.

    Besten Dank im voraus!

    Fru
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.01.06   #2
    hi fru!
    bist du sicher, daß die firma nicht "RSD" heißt? das waren nämlich (soweit ich weiß) ziemlich gute röhren aus der ehem. DDR - und die existiert natürlich nicht mehr (sowohl die firma als auch die...). dürfte schwierig sein ein "vergleichbares" produkt aus aktueller fertigung zu finden, aber alte RSD-röhren sind sicher noch zu kriegen.
    übrigens - vorstufenröhren (insbesondere gute) gehen nicht so schnell kaputt. wenn deine also noch keine offensichtlichen zeichen von defekten (snap, crackle, pop) zeigen würde ich die einfach drinlassen + weiterspielen!
    cheer s - 68.
     
  3. Fru

    Fru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    11.11.15
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #3
    Danke für die schnelle Antwort!

    Und du dürftest völlig richtig liegen.... Habs mir mit einer Lupe grad angeschaut... Die Schrift is zwar ziemlich verkratzt, aber es könnte auch RSD heißen, oder zw. bin ich mir jetzt fast sicher dass es RSD heißt. Jetzt weiß ich wenigstens wonach ich suchen muss.

    Besten Dank!

    Fru
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.01.06   #4
    RSD Röhren gibt's schon lange Jahre nicht mehr. Du bekommst die nur noch als NOS Röhren, allerdings ist es nicht ganz einfach und schon gar nicht billig welche aufzutreiben dir auch noch was taugen. Aufpassen bei ebay: da wird SEHR viel Schrott verkauft. Wenn die Dinger noch gut klingen benutz sie, ansonsten schau Dich besser im aktuellen Angebot um. NOS Röhren werden langsam einfach zu rar und zu teuer für den Alltagsbetrieb finde ich. Falls sie noch teilweise gut sind, dann nimm die beste für V1 und bestücke den Rest einfach mit neuen Röhren.
     
  5. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 14.01.06   #5
    Just for Info

    RSD War eine Firma aus Westdeutschland, die bis Mitte der 80er Röhren herstellte, in recht kleinen Stückzahlen...oftmals wurden auch RFT Röhren umgelabelt...Qualitativ sehr gute Röhren (gabs als NOS beim http://thetubestore.com war aber auch etwas teurer... gibt aber sicher noch andere Händler die die führen...vielleicht BMT)

    RFT war eine Firma aus Ostdeutschland hervorgegangen aus den "Funkenröhrenwerken Erfurt"...die Verkauften ihre Röhren ungelabelt an alle möglichen Firmen die sie damm meist mit ihrem Label versahen...gefragt sind die deswegen weil sie noch nach dem alten Layout bauten (z.b. EL34 nach Vorbild der Ur-Mullard Röhren [x34 oder so...ist aber auch egal])

    ein guter Ersatz sind Tungsram (Ungarn) oder Valvo (Holland/DDR/U.K. je nach dem wies kam)
     
  6. Mombo

    Mombo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #6
    Hi
    Musis
    RSB Röhren gibts bei Conrad . Obs die guten sind werde ich mal hören . Baue mir gleich 4 neue ein in meinen Brüllwürfel (Teisco C-Mate) rockt die Hütte Folks.
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.02.08   #7
    1. Threadalter beachten
    2. Der Röhrenhersteller bzw Relabeler heißt RSD.
    3. Was du mit den Röhren machst, das interessiert hier keinen.

    => Sowas wird hier absolut NICHT gerne gesehen, wenn du uralte Threads rauskramst und mit falschen bzw. damit absolut nicht zusammenhängenden Aussagen füllst.

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping