Werbe/Gewinnspiel-Briefe im Briefkasten :(

von nightflight, 29.04.08.

  1. nightflight

    nightflight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    228
    Erstellt: 29.04.08   #1
    Hallo,

    das kennt ihr bestimmt auch...diese ganzen Werbebriefe, Gewinnspielbriefe.."Sie haben wieder gewonnen"...obwohl ich da sicherlich nicht mitgespielt habe!

    Gibt es irgendeine Möglichkeit, das zu unterbinden? Welche Chancen hab ich? Kann ich die Briefe nicht einfach verweigern und dann dafür sorgen, dass ich die nie mehr - zumindest nicht mehr vom selben Anbieter bekomme?

    Wer kennt sich da aus? Gibt es rechtlich die Möglichkeit, dass ich solche Briefe verweigern kann und wenn sie mir dann noch immer zugesendet werden, kann ich rechtliche Schritte einleiten?

    Klar, das ist jetzt nicht so Hammer-Problem, aber mich nervt so was tierisch; will vor allem meiner Oma helfen..ich find das so gemein, dass sie immer versuchen die alten Leute übers Ohr zu hauen :(:rolleyes:
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.996
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 29.04.08   #2
    Hi nightflight,

    ich habe früher mir mal einen Aufkleber gemacht mit der Aufschrift: "Annahme verweigert, zurück an Absender", die Dinger damit beklebt und ab damit wieder in den gelben Briefkasten. I-wann wurde die Flut dieser Zusendungen tatsächlich geringer.

    Falls es sich um Postwurfsendungen oder einfach nur ausgetragene Werbung handelt, sollte ein Aufkleber am Briefkasten "Keine Werbung!" helfen. Falls die Austräger das ignorieren, hättest du sogar rechtliche Möglichkeiten gegen den Werber vorzugehen ... die Frage ist halt, ob sich der Auwand dafür lohnt.

    Greetz :)
     
  3. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 29.04.08   #3
    Versuchs einfach mal mit einem "Keine Werbung einwerfen" - Aufkleber am Briefkasten.
    Ich selbst hab damit gute Erfahrung gemacht und afair ist es dem Zusteller untersagt Werbebriefe einzuwerfen
    wenn solch ein Schild gut sichtbar angebracht ist.

    Edit: Peter war schneller :)
     
  4. Gorbag

    Gorbag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Wassenach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.372
    Erstellt: 29.04.08   #4
    Es gibt doch auch einige Eu Richtlinien zum Datenschutz die auch hier in Deutschland gültig sind ;). Normalerweise darfst du bei einer Firma nachfragen welche personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, Familienstand, Beruf usw...) Sie von dir vorhalten und sie müssen dir Auskunft geben. Desweiteren hast du ein Recht darauf, dass solche Daten gelöscht werden, sofern das ganze nicht gegen öffentliches Interesse verstößt.
    In welchen Fällen das ganze erlaubt ist sollte man aber auch im entsprechenden § nachlesen können. Einfach mal bei Wikipedia Datenschutzgesetz eingeben.
    Wenn du den Herrschaften einen Freundlichen Brief schreibst mit der Bitte um Löschung aller personenbezogenen Daten, könnte das Helfen, ich weiss allerdings nicht ob das ganze wirklich was bringt. Spätestens wenn du nachweisen Kannst das du Sie darum gebeten hast deine Daten zu Lösche (Eischreiben mit Rückschein vielleicht?) solltest du eine rechtliche Handhabe bekommen.
    Aber im Zweifel solltest du dir jemanden suchen der Jurist ist oder sich in der Materie besser auskennt als ich. Ich weiss nur das es das Gesetz gibt, nicht wie es im konkreten Fall anwendbar ist.
     
  5. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 29.04.08   #5
    Wie Peter schon sagte:
    Auf den ungeöffneten Brief einfach raufschreiben: Empfänger unbekannt/verzogen
    und gut ists. Dann geht der Breif an den Absender zurück und die müssen doppelt Porto zahlen.
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 30.04.08   #6
    Trag dich in die Robinsonliste ein

    http://www.erobinson.de/

    Werbetreibende sind verpflichtet, Leute, die auf dieser Liste stehen aus den Verteilern rauszunehmen, auch dürfen diese Adressen nicht mehr gehandelt werden.

    Wer eine Adresse kauft, die auf der Robinsonliste steht, kann von dem Beschickten reichlich Ärger bekommen den er dann ungefiltert an den Adresshändler weitergibt. Daher sind die da sehr genau und passen auf, dass du nichts mehr bekommst.
     
  7. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 30.04.08   #7
    Hast du das selber schon ausprobiert (als eingetragener?)

    Wenn ja - funktioniert das?

    Grüße Cello und Bass
     
  8. nightflight

    nightflight Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    228
    Erstellt: 30.04.08   #8
    Ok, danke schon mal, ich hab hier noch folgendes gefunden:

    "[..a..] Kennt Ihr das? Ihr kommt nach Hause und freut Euch auf Eure Post, all die netten Briefe, die sehnsüchtig darauf warten, von Euch verschlungen zu werden. Und was findet Ihr vor??? Einen total überfuellten Briefkasten, voll mit unerwünschten Werbebriefen. Eigentlich ein Fall für den Altpapiercontainer. Bevor Ihr als gewiefte Geizkrägen jetzt aber auf die, sicher nicht unkluge, Idee kommt, bei der nächsten Renovierung die Tapeten einzusparen (was wahrscheinlich zur Folge hätte, dass selbst gute Freunde euch der Geschmacklosigkeit bezichtigen würden),

    packt einfach den ganzen unerwünschten Papierkram in einen der meist mitgesandten Rückumschläge und schmeisst die Briefumschläge wieder in den nächsten Briefkasten. Das wirkt zu 80% sofort und zu 99% beim 2.ten mal. Anders wie die meist schon von der Deutschen Post AG entsorgten "Annahme verweigert - zurück an Absender"-Briefe, landen die von Euch, selbstverständlich NICHT frankierten, Rückumschläge nämlich auf den Tisch des Sachbearbeiters, der einen mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit sofort aus der gekauften oder zusammengesuchten "Kundendatei" löschen wird. Solche Rücksende-Aktionen kosten die Unternahmen nämlich Geld.

    Hartnäckige Firmen die es unbedingt wissen wollen, können in zweiter Instanz auch mit der heimischen Pizza-Werbung oder der Tageszeitung von letzter Woche beglückt werden ;-) Da in diesem Falle die Briefe meist nicht mehr von alleine "dicht" bleiben, empfehle ich in diesem Sonderfällen haushaltsübliches Klebeband der Marke "braun, breit & sicher" ;-)"

    (Quelle: http://www.geizkragen.de/magazin/ge...efkasten-was-wirklich-hilft/C1513-L11723.html)

    Was haltet ihr davon, die raten nämlich von "Annahme verweigert - zurück an Absender" ab...
     
  9. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 30.04.08   #9
    Nein, eingetragen bin ich nicht. Ich bin einer der wenigen, der sich, rein beruflich als Werber, neugierig darüber freut, was die Konkurrenz den wieder so schickt.

    Ich kenne aber keinen seriösen Massenmailer und Adresshändler, der keinen Robinsonabgleich macht.
     
  10. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 30.04.08   #10
    Bah - also von der anderen Seite ;)

    ABER - und dass macht deine Infos um so wertvoller - VOM FACH

    somit DANKE!!!

    Grüße Cello und Bass