Werden überhaupt noch gute Rollenspiele für Pc gemacht?--Meinungen

von Erinnerung, 30.05.07.

  1. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 30.05.07   #1
    hi,

    neberm gitarre spieln, bin ich seit jahren gerne in ner rollenspiel welt.

    leider vermisse ich echte referenz spiele irgendwie.

    meine absolute lieblingsreihe is die Gothic reihe.
    Teil 1, 2, 3 sind meiner meinung nach unerreicht, wobei der letzte teil etwas nachgelassen hat wie ich finde.

    aber zur frage:
    aktuelle hab ich folgende spiele gespielt und teilweise wieder aufgehört wegen mängeln, die einfach den spielspaß fressen:

    Gothic 3 (die atmosphäre kommt da leider nich so rüber)

    the elder scrolls: oblivion (das spiel is geplagt von gelegentlichen spielabstürzen die die reset taste verlangen und evtl. gehn sogar spielstände deswegen drauf!)

    Two Worlds: (das balancing is ein witz, wenn man die eine gewisse spielerstufe überschritten hat is man praktisch unsterblich und kommt mit wenigen zaubern/fertigkeiten das ganze spiel lang zurecht>>>langweilig, trotz geiler grafik

    World of Warcraft: (das spiel kostet 13€/ monat, und um richtig was zu erreichen muss man viel zeit und nerven reinsteckn und wird letzendlich doch von süchtlingen die den ganzen tag nix anderes machen niedergestreckt)
    >ich habs lang genug mitgemacht..

    und und und und.....

    meine Frage: Verdammt nochma, kommen oder gibts noch rollenspiele die einen ma wieder richtig fordern und zu längeren nächten einladen?

    Was meint ihr?

    Wenn ich ehrlich bin...am meisten haben mich damals die Super Nintendo rollenspiele gefesselt:
    Zelda 3, Terranigma, Secret of Evermore, Secret of Mana, Illusion of Time, (Harvest Moon), Lufia, usw.

    eigentlich traurig wenn man bedenkt wie weit die technik heute ist....

    Das einzigste Spiel das für mich wirklich sehr gut war war Final Fantasy 8. das is aber auch schon länger her
    Auch Gothic 1 war für damalige Verhältnisse Top. (wenn schon virtuelle in extremo vor der burg spielten....)


    Ich baue auf das 3. Quartal 2007:
    - The Witcher
    - Sacred 2

    hören sich gut an, aber ich bin da extrem skeptisch.


    p.s. Kennt einer Guild Wars bzw. spielt des einer?
    würde mich auch noch interessieren.



    grüße
     
  2. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.05.07   #2
    Hi

    Die alten Japano-RPG sind imo unerreicht. Ich habe viele gute Erinnerungen an Lufia zum Beispiel. Heute aber würde ich ein Spiel, was so viel Leerlauf, so viel saublödes Hack n Slay und so simple Kämpfe hat heute nicht spielen und kein Hersteller wäre so blöde, sowas nochmal zu produzieren. Da sind die Ansprüche an das Gameplay selber doch gestiegen.

    Gothik hat etwas nachgelassen, das finde ich auch. Ich hab mir aber sagen lassen, dass der dritte mittlerweile spielbar ist;)


    So wie ich dich verstanden hab, suchst du komplexe, fesselde Spiele... und wartest dann unter anderem auf Sacred 2:confused:. Klar wirst du da entäuscht werden, das sind ja auch keine Rollenspiele. Das ist Hack' Slay, genau wie World of Warcraft und Gild Wars.

    Mein letztes RPG, was mich richtig gefesselt hat war Eve. Das ist ein Online-Weltraum-RPG, komplexer als alles, was ich vorher gespielt hab und es kann einen echt ziemlich fesseln. Außerdem ist es erstaunlich, was ein 5-Stunden Tutorial (nach dem mal so ein gaaaanz bischen herumfliegen kann) für eine Wirkung als Kiddie-Filter hat... herrlich. Ne super Community haben die da.

    Ansonsten warte ich auf Fallout 3, war Riesenfan der ersten beiden Teile. Ich hoffe nur, dass Bethesda diesen zynischen Humor hinbekommt und die Kämpfe weiter Rundenbasiert sind. Das gehört einfach zu dieser Serie. Und der Pipboy darf natürlich nicht fehlen.

    Wenn du jetzt gar nix aktuelles findest, könnte ich dir einige ältere Titel empfehlen. Planscape Torment (es ist mehr ein Buch als Spiel, aber ein gottverdammt Gutes), besagte Falloutteile und in Grenzen Jagged Alliance II (ist eigentlich ein Taktikspiel, aber mehr Rollenspiel als 90% von dem Zeugs, welches sich selber RPG nennt)
     
  3. Cynic

    Cynic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.378
    Erstellt: 30.05.07   #3
    Zustimmung.

    Ein aktuelles gutes RPG, das seinen Namen auch verdient, wirst du kaum finden. Neverwinter Nights 2, soll nett sein, ist aber auch buggy. Den ersten Teil samt Addons gibts inzwischen für 10 Euro, aber ich würde mir da nicht zu viel von erwarten.

    Baldur's Gate 1 und im Besonderen 2 sind extrem empfehlenswert. ich kenne kein RPG, das ich länger gespielt habe (biem ersten Dutchlauf, mit fast allen Nebenquests wirst du nur für den zweiten Teil schon 150 Stunden sitzen...und der erste is recht schwer, da flüchtet man auch schon mal vor 3 Goblins *g*)

    Vampire 2 Bloodlines ist auch nicht schlecht, hat aber auch was von nem Shooter.

    Die beiden Fallouts sind eh Pflicht, aber auf einen dritten Teil wage ich kaum noch zu hoffen.. :o (der erste Teil ist von 96, der zweite von 99...mein Gott wo ist die Zeit hin ^^)

    Nicht zu vergessen sind noch Knights of the Old Republic 1 und 2. Sind zwar schon einige Jahre alt, aber immer noch recht teuer (25 Euro je) Von den neueren RPGs die besten, auch wenn das zum Schluss auch zu kampflastig wird. (Die hab ich beide in ner Woche durchgespielt gehabt, mit täglichen Schichten von 9 Uhr früh bis 3 Uhr früh :D )


    KOTOR und BG sind Pen&Paper basiert, man kann sich hier also gut einen Charakter "bauen"...sowohl von Vor- als auch von Nachteil

    Meine aktuellen Hoffnungen ruhen auf The Witcher. Und auf eine Abkehr vom 3D-Wahn.

    Und falls du mal nen Nostalgischen hast, kannste ja auch mal nen BLick auf Ultima 7 werfen :D
     
  4. Erinnerung

    Erinnerung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 30.05.07   #4
    hi,

    @MatthiasT:
    klar is sacred 2 kein reines rollenspiel, aber ich zähle action-rollenspiele auch noch unter den gesamtbegriff.

    @Cynic

    :) alle titel die du aufgezählt hast hab ich schon durchgespielt.


    Ich werds wohl mal mit Guildwars versuchen, da es keine monatlichen kosten gibt und man net wie bei WoW stundenlang spielt und dann doch nix erreicht hat find ich des recht nett. Auch die große fähigkeiten auswahl mag ich.

    aber nochma allgemein.
    ich finds echt bescheuert was zur zeit den spielern angeboten wird.

    wenn ich für ein spiel 45€ zahl dann will ich auch was dafür bekommen und nich n bug-verseuchtes spiel das zwar gut ausschaut aber net viel an atmosphäre und spieltiefe bringt.
    Das problem is meiner meinung nach die technik.

    nehmen wir das damalige Super nintendo. da gabs keine technischen neuerungen. das system war fest und die entwickler konnten sich auf das spiel an sich konzentrieren.

    heute, wo einer neuer rechner am nächsten tag schon wieder veraltet is und die engines sich monateweise ver"bessern" kommen die entwickler gar nich mer richtig dazu neben der ganzen physik, den effekten usw. sich aufs spiel zu konzentrieren.

    jeder legt mehr wert drauf das man sieht, wenn der wind eines furzes das gras zum bewegen bringt. aber das STINKT. :)

    ich hab absolut nix dagegen, wenn sich alles weiterentwickelt, aber dann sollte man auch bitte wert auf qualität legen.
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.05.07   #5
    @ Erinnerung

    Wenn dir, wie du gesagt hast Baldurs Gate gefallen hat, dann empfehle ich dir nochmals Planscape Torment.

    Kommt auch von Black Isle und wurte nach BG entwickelt. Das gleiche Spielprinzip, gleiche Regeln, nur alles auf die Spitze getrieben. Viel mehr Dialog, mehr Spieltiefe, viel mehr Charaktere. Selbst jeder blöde Zombie, den ein Aktionrollenspieler moschen würde hat eine kleine (oder auch mal größere) Lebensgeschichte und einen Charakter.

    Kaum ein Spiel hat mich dermaßen gefesselt.

    Nebenbei: ein Kumpel von mir (auch alter RPG-Freak und durchaus kompetent auf dem Gebiet) ist momentan von Final Fantasy 12 angetan.

    Klar, die Japsen bleiben halt bei Qualtität... In der FF Reihe war imo (wobei ich nicht komplett alle gespielt hab) nur der achte Teile schlecht.


    Zu Fallout: Ich traue Betheda durchaus zu, ein gutes Rollenspiel zu designen. Es könnte glatt mehr werden als kommerziell erfolgreiche Namensfledderei.
    Wobei man ehrlich sein muss, auch die alten Klassiker sind nicht mehr so unglaublich über, wenn man sie heute nochmal spielt. Ich hab nochmal Lufia angefangen und hab relativ schnell wieder aufgehört. Zu langsam, viel zu viel Leerlauf, viel zu viele Dinge, die keinen Spaß machen usw.

    Ansonsten: Morrowind. Deutlich besser als der Nachfolger Oblivian, zwar schon in 3D aber sehr schönes, freies Spiel. Und so alt ist das Game auch noch nicht.


    Abgesehen davon, wenn es Adventure sein dürfen (ist ja eng verwand mit dem RPG), bald kommt Vampires Story raus, von alten Lukas Arts Entwicklern und was man so mitbekommt könnte es durchaus auf dem Nivau der alten LK-Games sein. Nochmal ein Spiel auf dem Level von Grim Fandango, wenn ich das nochmal erleben dürfte...:D


    Und nochmals zu dem 3D-Thema: ich fände mal ein isometrisches Spiel super, mit gezeichneten Hintergründen und 3D-Figuren und Objekten.

    Es macht heutzutage echt keinen Sinn mehr, 2D Objekte in einer Spiel einzubauen, 3D ist da einfach flüssiger und entsprechend eingesetzt auch Athmospärischer. Aber gegen von Hand gezeichnenten Landschaften kann kein 3D-Zeugs anstinken, das hat irgendwie mehr.... Charakter. Ist jetzt extrem subjektiv, aber das ist so mein Empfinden. Dabei meine ich aber wirklich gezeichnete Hintergründe voller Details und keine Maps ala Fallout.
     
  6. Cynic

    Cynic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.378
    Erstellt: 30.05.07   #6
    Planescape Torment will ich auch nochmal doppelt unterstreichen...aber woher heutzutage bekommen?

    Ich glaube das Problem daran, dass die Klassiker heute gespielt "nicht mehr so über" sind liegt daran, dass man die Spiele halt shcon kennt. Das erste Mal hat man nur ein Mal...selbst BG2, was ich zuletzt wohl so 2001 gespielt hab, könnte ich wohl noch mit allen Nebenquests problemlos durchspielen. Die Erinnerungen wird man nicht mehr los :) (das geht mir selbst bei noch älteren Spielen so *g*)

    Morrowind war in der Urversion auch buggy und v.a. UNKOMFORTABEL (das ging so weit, dass ich alle quests per Hand mitgeschrieben habe, weil das Questlog nicht zu gebrauchen war)...und es war zu leicht...(aber wohl eher Powergamingbedingt :D)

    Und gegen handgezeichnete Iso-Landschaften hättei ich auch nix. Der "Tempel des Elemantaren Bösen" hat damals sehr schön 3D Figuren mit gezeichneten Iso-Landschaften verbunden (auch wenn das Spiel zu kurz und öde war)

    Wie schauts mit Arcanum aus? Auch nicht der Balancing-Hit (Troika halt :D) aber ein schönes Spiel mit etlichen Quests
     
  7. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 30.05.07   #7
    Als echter RPG-Fan hat man noch ne gemoddete PS2 zuhause :great:
    Was meinst du wieviele saugeile RPGs es gibt, von denen hier in Europa noch nie jemand was gehört hat oder kaum Beachtung fanden?
    Das Angebot ist riesengroß, angefangen mit den Klassikern von tri-Ace, Star Ocean und Valkyrie Profile, von denen ich persönlich so schnell nicht wieder loskomme... oder die Tales of-Reihe, leider größtenteils nur in Japan erschienen.
    Ich wage mal zu behaupten, dass alleine das Tales of Destiny Remake die gesamte FF-Reihe sowas von in die Tasche steckt... aber, wie so oft, bleibt das beste uns vorenthalten. Wir kriegen nur son Scheiss wie Final Fantasy und haben erst mit Teil 8 Dragon Quest entdeckt? :eek: Wo bleibt da die Gerechtigkeit :D
     
  8. Stevie-Ray

    Stevie-Ray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.005
    Erstellt: 30.05.07   #8
    Finde auch, dass aktuelle Rollenspiele absolut lächerlich sind. Gothic 3 war total verbuggt, Oblivion war zu generisch, die deutsche Version konnte man eh nicht verstehen, wegen der Übersetzungsfehler. Dennoch hab ich auch lange oblivion gespielt, das spiel ist eigentlich wirklich gut, wenn man von den oben genannten Mankos absieht.

    Gespannt bin ich auf "The Witcher" und "Grotesque". Beide noch nicht erschienen, aber letzteres ist auch noch nicht so bekannt, scheint jedoch absolut interessant zu werden. Die Story: Ein Metal-Gitarrist ist RPG fan und gelangt durch einen verzauberten Spiegel in eine Fantasywelt. Dort werden dann alle Rollenspielklischees so richtig aufs Korn genommen.
    Ich denke, dass das ein Lichtblick ist.

    MFG,
    Stevie-Ray
     
  9. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 30.05.07   #9
    Nein, ein Echtzeit-Fallout in der ersten Perspektive. :twisted:
    Dass es doch noch Fallout-Fans gibt :great:.
    Und JA2 :eek:. Und PT, BG, Vampires... :D
     
  10. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.05.07   #10
    @ Luzid

    Natürlich, wie kann man denn nicht Fan dieser alten Meisterwerke sein:confused:


    :p

    Ich muss gerade an eine Szene aus Sam und Max denken. Sam steht vor einem Plakat eines Uralttrashfilms, neben der Parodie der Norma Desmond aus Sunset Boulevard (I'm ready for the closeup, Mr. Demille), das Kindheitserinnerungen wachruft. (jetzt im Wortsinn)
    Sam: ... und dann kamen tausende von Schlangen... Max, warum werden sollte Filme heutzutage nicht mehr gedreht?
    Max: Wachsende Ansprüche?
    Sam: Mhh, könnte sein.

    Es ist glaub ich einfach kein Markt mehr - jedenfalls kein westlicher Markt - für Spiele, in denen man hunderte von Stunden investieren muss, um in der Story vorran zu kommen und in denen man die Hälfte der Zeit mit Reisen verbringt.
    Man nimmt lieber ein Schnellreisesystem a'la Oblivian was die Welt zu einer Farce zusammenschrumpfen lässt. Jegliches Gefühl für die Größe geht verloren.
    Rundenbasierte Kämpfe, die in Sachen Taktik durchaus mit Schach zu vergleichen waren wie in JA II werden nicht mehr umgesetzt. Zu langweilig anscheinend, zu wenig Spielspaß pro Minute, dass lässt der Kunde nicht mehr bieten.
    Aber ich will jetzt nicht in die alte "Früher war alles besser"-Leiher verfallen. Damals wurde auch viel Scheiße produziert, vielleicht noch mehr als heute.
    Und auch heutzutage kommt alle paar Jahre mal ein gutes RPG raus, nur nimmt man die letzten beiden Jahre und vergleicht sie mit den zwanzig davor. Klar können aktuelle Spiele da nicht gegenan.

    Die Frage ist eigentlich: Wären wir als Spieler dazu bereit, Geld für ein Grafisch veraltetes Spiel mit komplexen Inhalt auszugeben, das ein kleines Team für wenig Geld produziert hat? Dann könnte sich das zu einer Nische entwickeln.
    Die Designer von Gothik III oder Oblivian machen ihre Spiele ja nicht aus Gemeinheit so, wie sie jetzt sind, die wollen sicher auch Spiele mit mehr Tiefgang und Anspruch, denn das sind ja Menschen, die für relativ wenig Geld (verglichen mit dem, was man in solchen Fähigkeiten in anderen IT-Bereichen verdient) mit einer Gewissen Passion Spiele kreieren. Aber die Produktion eines Spiels, gerade solcher AAA-Titel ist unglaublich teuer, die muss man auf Massenmarkt trimmen damit man das Geld wieder reinbekommt. Und am Ende des Monats muss die Miete bezahlt werden.

    Was der Spielindustrie fehlt ist eine gewisse "Kunstspielszenze". Menschen, die mit kleinem Buget anspruchsvolle Spiele bauen und auch Leute, die sie kaufen. Das muss sich erst noch entwickeln, noch gibt es (fast) nur Hollywood. Die Spielszene hat noch kein Fightclub, keine fabelhafte Welt der Amelie, kein Citizen Kane, keine Stadt der verlorenen Kinder und auch kein Cannes, wo künstlerisch hochwertige Produktionen geehert werden und keine reinen Industrieveranstaltungen sind. Das muss erst noch kommen.
    Der asiatische Markt ist uns da (wie auch bei Filmen, übrigens) weit vorraus, dort werden Games als Kunst und nicht als Schund aufgefasst.
     
  11. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 30.05.07   #11
    Die Nische gibts schon... sie nennt sich Atlus USA :D
    (bringt im Westen Spiele auf den Markt, an die sich sonst keiner rantrauen würde und sind recht erfolgreich damit - zumindest in Fankreisen - und die Spiele haben einen regelrechten Kultstatus unter Kennern)
    Was an den Spielen so besonders ist? Sie sind immer fast komplett in 2D, meist Strategie-RPGs und haben ein komplexes Gameplay...sowas sieht der Durchschnittsgamer nicht gerne, der lieber GTA spielt um sich abzuregen ;):D
    Endlich jemand, der mich versteht :D
    Schade nur, dass nicht jeder chinesisch, koreanisch oder japanisch kann... denn nicht alles wird übersetzt, leider.
     
  12. Cynic

    Cynic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.378
    Erstellt: 30.05.07   #12
    Naja...die Japan-RPGs hab ich nie verstanden (bis auf Zelda 4 auf dem Gameboy, das war cool :D), hab aber wohl auch die falschen gespielt.

    Ich war sogar so weit und hab mir Fallout Tactics gekauft (zum Budgetpreis natürlich) und auf einen grandiosen Mix aus JA2 und Fallout gehofft...naja hoffen darf man ja :o
     
  13. Zeromiles

    Zeromiles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Näher Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 31.05.07   #13
    Wenn ihr so alte SNES spiele und sowas mögt,solltet ihr euch mal in der RPG - Maker szene umschauen.
     
  14. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 31.05.07   #14
    Ich war da mal ein paar Jahre tätig ;) So 2001 bis 2005.
    Oh man, wenn ich daran zurückdenke... einige großartige Projekte, aber viele Kiddies. Ich müsste an meinen Sachen auch mal weitermachen lol :D
     
  15. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 01.06.07   #15
    piranha bytes haben sich ja zum glück von jowood getrennt, gothic 3 addon und gothic 4 sollen von einem bislang nicht bekanntgegebenen studio entwickelt werden...

    die jungs von PB sind gerade dabei ein komplett neues spiel auf die beine zu stellen, gerüchteweise wird das wieder ein mittelalter-rpg mit komplett neuer engine. man darf gespannt sein...
     
  16. M3Tal-Spaten

    M3Tal-Spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Am Arsch der Welt und doch daheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 03.06.07   #16
    ich hab mir heute mal neverwinter Nights 2 bestellt. Ein eher klassisches Rollenspiel, ich bin gespannt ob es ein gutes Spiel is. Werd meine Erfahrungen dann hier rein posten.
     
  17. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 03.06.07   #17
    Richtig gute Rollenspiele brauchen auch Würfel, Papier und Bleistifte :D.

    Ansonsten muss ich auch ehrlich sagen das ich lieber den Snes an den
    Fernsehr stöpsel und Terranigma oder Secret of Mana spiele.
    Gothic fand ich persönlich langweilig. Morrowind war gut im Ansatz aber ich
    fand das Gameplay sehr befremdlich. Einzig Baldours Gate und Planescape
    sind nach wie vor am Pc noch die Spiele die ich nett finde.

    Ich muss bei BG 1 immer daran denken wie wir das vor Jahren im Haus verteilt vom Keller bis in den zweiten Stock im Netzwerk gespielt haben. Bei jedem Ladepunkt mussten wir dann durchs Haus rennen da wir vier Spieler waren und nur zwei Cd Packen hatten. (insgesamt 2x8 Cds:er_what: da hat man noch was gekriegt fürs Geld :D. )

    Fazit: Für Rp Fans weniger Pc mehr Larp :D
     
  18. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 03.06.07   #18
    Also cih find Gothic 3 schon geil, 2 Worlds soll auch gut werden, gegen Oblivion hatte ich auch nichts einzuwenden. Sogesehen gibts schon noch gute Rollenspiele.
     
  19. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 04.06.07   #19
    Wär schon ne Sache, wenn mal wieder Rollenspiele auf den Markt kommen, die mal wieder so richtig zum spielen einladen, und zwar nicht nur aufgrund schöner Inventar-Menüs oder guter Grafik. Was Rollenspiele angeht, bin ich persönlich sehr wählerisch. Ein Spiel ist bei mir dann gut, wenn es mich in den Anfangsphasen immer und immerwieder in der Freizeit an den PC zieht. Das hat z.B. Oblivion, Spellforce und wie sie alle heißen nicht geschafft. Im schönen Kontrast dazu: Die guten alten Gothic I + II. Wenn ich mich da zurückerinnere: Ich bin teilweise heimgekommen von der Schule und hab mir erstmal 2 Stunden die Lager in Myrtana gegeben :D Tjo, wie gesagt, bei den neueren Spielen nicht der Fall. Leider. Würde mich freuen mal wieder ein richtig goiles RPG durchzuzocken :)
    Um genauer auf die Frage einzugehen: Schwer zu sagen. Leider sind die Stories in solchen spielen relativ ähnlich gestrickt, während nur die Umwicklung des Plotfadens verändert wird. Am Ende gehts doch immer drum dass die Fiesen die Guten besetzt haben und irgendwie befreist du viele viele Menschen aus ihrem Elend. Daher sind eben die Spiele, die als erstes auf gute Art und Weise, und das war für PC meiner Meinung nach nun mal Gothic I, die Spieler gefesselt haben diejenigen, die eingeschlagen haben und die jeder kennt. Was danach kommt wird wohl für mich persönlich nicht mehr so schön ziehen wie die ersten beiden Gothic.
     
  20. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 14.06.07   #20
    Jaja, die guten alten RPGs der 90er... ich persönlich war damals total gebannt von Mytic Quest (einigen von euch wohl auch als Final Fantasy:Mystic Quest bekannt... fragt mich nicht wieso). Lufia fand ich auch immer wieder grandios (zumindest die ersten 3 Teile <.<... der vierte wirkt auf mich wie ein unglücklicher Bastard aus Lufia und Pokemon <.<). Und dann natürlich die anderen Klassiker - Secret Of Evermore, Secret Of Mana, etcetcetc... mit Final Fantasy konnte ich seltsamerweise nie was anfangen^^

    Für den PC ziehe ich vor allem Gothic II als DAS Rollenspiel heraus. TESIII-Morrowind war auch super (auch wenn man bei Morrowind viel bemängelt, wenn man unmittelbar davor ne Runde gothic Gezockt hat), Gothic I ebenfalls ein klasse Game. Fallout hat unlängst Kult-Status, und (wurde es schon erwähnt?) Jagged Alliance (vor allem Teil 2!!!) ist absolut genial.
    Naja als Online-Game kann ich Flyf For Fun (Flyff) ans Herz legen... die Manga-Grafik ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber dafür das das Spiel kostenlos ist, ist Game und Support EXTREM ausgereift. Generell kann man die GPotato-Spiele empfehlen, also auch SCO, Corum online etc. Aber hier Achtung: Suchtgefahr!

    Hier auch noch ein kleiner Geheimtipp für alle, die den Flair der 90er RPGs suchen: macht euch mal schlau über die (deutsche) RPG Maker 2000-Szene. Mit dem kleinen Programm sind mitunter Meisterwerke entstanden (Alleine Vampires Dawn I+II und Unterwegs In Düsterburg können fesseln wies damals bei mir nur MC/Lufia geschafft hat)...