Werkzeuge

von DJ_Freeride, 17.01.05.

  1. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 17.01.05   #1
    Hi

    Kann man Boxen ohne Werkzeug bauen? Bzw ohne Maschinen also angenommen ich will ein würfelgehäuse von 60x60x60cm kann ich dann in Baumarkt gehen Multiplex kaufen das auf Gehrung sägen lassen und dann...
    was mach ich dann eine Seite leimen? Bekommt man des überhaupt im Winkel? Und wie siehst aus...verdübeln oder schrauben? Oder doch lieber der Schreiner?
     
  2. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 17.01.05   #2
    Mal ne frage glaubst du wirklich??? Ohne werkzeug ne Box bauen das ist ja wie Urlaub ohne Sonne.
    Also was du Brauchst ist Bohrmaschine Hammer Schraubenzieher Fräse Schraubzwingen Stichsäge .......... wenn du es ordentlich machen willst solltest du auf alle fälle noch ne Lamello Frese besorgen.
    ohne solche Grund Werkzeuge ist es quasi unmöglich eine Halbwegs ordentliche Box zubauen.

    gruss Chris
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.01.05   #3
  4. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 17.01.05   #4
    Opa Fräse hatte ich oben schon aufgeführt und Kreissägen braucht er ja nicht weil er die Teile ja schon passend geschnitten bekommt.( zudem mit ner tischkreissäge kann man eh nur grob zuschneiden wenn du es genau brauchst nimmst du ne Formatkreissäge)
    und vorallen würde ich auch noch erwähnen das das von dir angebene Werkzeug qualitativ nicht wirklich Hochwertig ist gutes werkzeug wäre dies.
    Fein http://www.fein.de/germany/de/index.html Bohrmaschinen ,Supercut
    Makita http://www.makita.de super Akkuschrauber
    Martin http://www.otto-martin.de wenns mal was grösser wird
    Nur mal so ne Kleine auswahl an Marken mit dennen man mal wirklich gut arbeiten kann.
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.01.05   #5
    Die Geräte waren auch nur als Beispiele gedacht(ohne Rücksicht auf Marken)
    Glaub mir ich weiss was hochwertiges Werkzeug ist,auch wenn ich keine Ahnung von PA und solchen Sachen habe :rolleyes: aber mit Werkzeug kenne ich mich aus(ich verdiene damit mein Geld)oder denkst Du ich versauer in irgend ein Büro.
     
  6. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 18.01.05   #6
    OT
    Kann ich dir nicht sagen, ich kenn ja nicht persöhnlich,aber ich sags mal so mein wohnzimmer ist meine Auto/Metall Werkstatt wo jeden schrauben das Herz etwas schneller schlägt wenn er das Wegzeug sieht (Facom,Snap on ,etc) und bei meinen quasi Schwiegervater stehen mir 800m² Schreinerei quasi 24Std am Tag zu Verfügung. Ich bin quasi für Alles gerüsted Egal ob nun nen Lampenwagen zu bauen ist oder eben mal schnell nen Hornsub gebaut werden muss. Aber mich würde ja jetzt mal Jucken womit du deine Brötchen Verdienst.

    Gruss Chris
     
  7. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 18.01.05   #7
    Oh ja mich auch... wir sind ja alle soooo neugierig :D
    Aber Spass beiseite, dass Werkzeug wurde nun ja nahezu abschließend aufgezählt. Flachdübelfräse war jetzt wieder bei Marktkauf im Angebot :great: . Aber es geht auch ohne, wenn man ordentlich arbeitet und vor allem ordentlichen Leim nimmt. Eventuell würde ich noch mindestens zwei Möbelzwingen (metrige Schraubzwingen) empfehlen, wenns ohne Dübel passieren soll, dann muss man nicht soviel an sichtbaren Stellen rumpaxen. Das spart hinterher Spachtelarbeiten.
    Noch eine Aussage zum sogenannten Markenwerkzeug: Ein Akkuschrauber von Makita :screwy: , ich bitte Euch. Wenn er jeden Tag 8 Stunden gebraucht wird, dann ja. Ansonsten machts ein normaler AEG oder Mannesmann mit entsprechenden Mindestanforderungen auch für die Hälfte des EVP.
    Und man bekommt im übrigen auch mit einer lottrigen Handkreissäge Gärungsschnitte auf den Millimeter hin, dass ist nur eine Frage der Sorgfalt. Aber Ihr habt schon Recht, besser gehts mit einer ordentlichen Tischkreissäge mit Stelltisch.
    Das allerwichtigtse ist jedoch eine schöne und vor allem beheizte Werkstatt. Es ist wirklich schlimm, wenn einem über Nacht das Bier... äh der Leim einfriert ;)

    Beste Grüße aus Oberfranken... und es riecht wieder nach Schnee

    Uwe
     
  8. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.05   #8
    Wenn du die Holzteile fertig gesägt bekommst brauchst du eigentlich nur noch 2 Schraubzwingen und Leim. Wenn man ordentlichen Leim nimmt, dann hält das auch so problemlos. Sonst eben Holzdübel, bzw. Lamellos verwenden, aber dazu braucht man entsprechendes Werkzeug das man ja normal nicht hat.
     
  9. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 19.02.05   #9
    hat schon mal wer daran gedacht so winkel in der box zu verschrauben?
    also das ist jetzt nicht ganau das was ich meine ber ich hab sonst kein bild gefunden!BILD
    hab mir mal darüber gedanken gemacht und bin auch zu einem entschluss gekommen aber möchte mal eure meinung wissen!


    mfg man
     
  10. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #10
    Wenn man innen was zur Versteifung anbringt dann sind das Kanthölzer(auch bekannt als Dachlatten)
     
  11. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 19.02.05   #11
    Dachlattung :screwy: :eek: ... ist ja nicht so, dass ich die nicht auch schon verwendet hätte :rolleyes: , aber Leute, dass ist 3. Wahl, ein Abfallprodukt gewissermaßen. Und das ist auch das Problem. Die Dinger sind verzwirbelt wie Lämmerschwänze.
    Im Selbstbau kommt meiner Mani, nix wegzuwerfen, eine besonder Bedeutung zu, von meiner Frau mal abgesehen.
    Ich verwende zur Kantenstabilisierung immer die Sägerest von mpx oder mdf. Die werden einfach nur mit zwei/drei Saxen befestigt und richtig verleimt. Das hält ewig.
    @animalcracker: Die von Dir gezeigten Montagewinkel haben einen entscheidenden Nachteil. Holz arbeitet, auch in der Dicke. Das können solche Winkel nicht ausgleichen, mithin gibt das nach, was eigentlich nicht nachgeben sollte: Das Material um die Verschraubung herum. Dmenach werden solche Winkel sicherlich nicht die Festigkeit geben, die eine ordentlich verleimte Holzleiste bringt.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  12. tecko

    tecko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.05   #12
    Wie gehts auch ohne Opas und Werkzeuge:


    mit dem Frühstückseierlöffel Ähhhhh --besser mit dem Brötchenmesser (geht schneller ) zack-zack : aus dem vollen Baumstamm geritzt.

    oder Gelbe seiten...


    mit tiefer Verbeugung
     
  13. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.03.05   #13
    ah jetzt wo der thread so "sinnvoll" erneuert wurde kann ich ja auch gleich dazuschreiben das ich die winkel eigentlich eh für unbrauchbar halte aber wollte nur mal ne andre meinung hören!

    mfg man
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 21.03.05   #14
    @Gebrüder Schall:
    Man kann nun wirklich nicht sagen, dass Mafell-Maschinen qualitativ nicht hochwertig sind, in 2 Fällen hat "Rockopa" auf ebensolche verwiesen (Handkreissäge und Oberfräse)! Die Firma Mafell gehört zu den definitiv führenden Herstellern von Holzbearbeitungsmaschinen! Ich empfehle mal, sich bei Mafell etwas umzusehen, insbesondere im Bereich Handkreissägen gibt es (fast) keinen Hersteller, der in dieser Liga spielt!
     
  15. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 22.03.05   #15
    also ich , als frischling, benutze ne bosch oberfräse. die is top. ne bohrmaschiene , die is alt, aber auch top. ne e-stichsäge vom aldi, ok nich top aber ausreichend. und irgendnen akkuschrauber. das reicht an werkzeug. aber was in meinen augen sehr wichtig is, is der bohrständer! da hab ich zum glück nen sehr guten. und lange schraubzwingen. die firmen wie mafell oder was ihr sonst noch aufgeführt habt, kenn ich nich. ich denke mal, des sind luxusirmen. für den heimwerkenden musiker/pa-menschen schlicht und ergreifend zu teuer. und die verbessereung gegenüber eines werkzeuges von aeg/bosch oder so steht in keiner relation zum prewisunterschied. ok, aldi würde ich jetzt auch nicht gerade nehmen...
     
  16. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 22.03.05   #16
    All die guten Sachen :rolleyes:

    Naja, ich bin ja eigentlich auch ein Markenfetischist, was bedeutet, dass Boschwerkzeug nunmal blau sein muß :D . Aber man(n) übertreibt es häufig... sagt zumindest meine Frau :D
    Das sich ein profi mit minderwertigem Werkzeug nicht rumärgert, ist wohl einleuchtend. Aber für die Hobbyfraktion kan man mit Noname-Werkzeug durchaus auch brauchbare Ergebnisse erzielen
    Und das Aldi-Werkzeug speziell, ist so schlecht nicht, vorausgesetzt, die Schwachpunkte sind bekannt. Mein kleiner Einhandwinkelschneider hatte beispielsweise einen herstellerseitigen Fehler (was ich auch erst nach dem zweiten Umtausch heraus bekam). Das Kegelradgetriebe war lediglich mit einem Batzen Wälzlagerfett geschmiert und lief beinahe trocken. Da habe ich einfach Getrieböl eingefüllt und das Ding läuft nunmehr drei Jahre ohne Mucken. Gleiches Problem beim Bohrhammer, das Vorgelege war trocken :evil: . Es war hinterher schon erstaunlich, wie leise die Dinger laufen können.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe

    P.S.: Zitat Rockopa:
    Ich schon... zumindest 50 % meiner Arbeitszeit ;) :D
     
  17. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 22.03.05   #17
    Als ich damals meine Box gebaut habe, bin ich einfach in den Baumarkt, habe dem netten Fachverkäufer den Sägezettel ausgefüllt, die Bretter bekommen und zusammengeschraubt. Ich habe weder Leim noch Fräsen noch sonstige Werkzeuge gebraucht und finde, meiner Box fehlt das auch nicht. Scheint also doch zu gehen; vielleicht schafft ihr es aber auch, mir meine Box jetzt wieder auseinander zu diskutieren. ;-)
     
  18. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 23.03.05   #18
    Un das gute Stück ist wirklich luftdicht? (Zumindest da, wo es sein soll...)
     
  19. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 23.03.05   #19
    Ich habe jetzt noch keine Kerzen drum herum aufgestellt und getestet, aber die Schrauben haben den Kasten schon ordentlich zusammengeballert.
     
  20. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.03.05   #20
    Diese Marke ist für mich vollkommen gestorben.Erst recht die blaue.
    Mein Favorit ist die Profi-Serie von Kress.
    Was ich auch noch sehr gut finde ist festools ,leider nicht meine Preisklasse.Dazu brauche ich diese Maschinen zu selten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping