Wertschätzung antike Violine von 1895

von Chess0815, 19.09.07.

  1. Chess0815

    Chess0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #1
    Hallo Gemeinde,

    ich bin in Besitz einer Violine von Joh. W. Hartwig, Bremen von 1895, die ich voraussichtlich veräußern möchte. Allerdings habe ich überhaupt keine Ahnung was so etwas Wert sein könnte und bevor ich sie irgendwo schätzen lasse, wollte ich mal hören ob von Euch jemand weiß in welchen preislichen Gefilden man sich dort bewegt.
    Das gute Stück ist in einem hervorragenden Zustand, was den Klang anbelangt kann ich leider nicht beurteilen wie der ist, da ich nur Gitarre spiele :)
    Über Antworten freue ich mich natürlich.

    edit: Würde mich auch schon freuen, wenn mir jemand irgendwelche Infos über den Geigenbauer Joh. W Hartwig geben könnte, da ich nicht einmal über den was finden kann.

    Gruß,

    Chess
     
  2. AndyK

    AndyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #2
    Hallo,

    über den Geigenbauer weiß ich nichts. Aber zur Geige möchte ich sagen, dass eine Wertschätzung über das Internet praktisch nicht möglich ist. Ohne nähere Angaben und Bildern geht schon mal gar nichts und selbst dann würde ich (und die allermeisten anderen hier im Forum auch) dazu raten einen Geigenbauer aufzusuchen. Der Wert einer Geige hängen von vielen Faktoren ab, die selbst über Fotos nur schwer vermittelbar sind: Zustand der Geige, gibt es Haarrisse? Wie klingt die Geige? Lackbeschaffenheit, usw. Dinge, die nur von erfahrenen Leuten direkt am Instrument beurteilt werden können.
    So lässt sich im Grunde nur sagen, dass sich ihr Wert wahrscheinlich irgendwo zwischen 0 und fünfstellig, mit unverschämt viel Glück vielleicht sechsstellig bewegen wird. ;) Ist wie gesagt maßgeblich von der Klangqualität und vom Zustand abhänging.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bischen weiterhelfen?

    Viele Grüße und viel Glück
    Andy
     
  3. Chess0815

    Chess0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    13.12.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #3
    Dafür schonmal Danke,
    dann muß ich wohl doch mal zu einem Geigenbauer. Fotos reinzustellen wäre jetzt nicht das Problem gewesen, aber da das scheinbar nicht ausreichen würde, Geige untern Arm klemmenund fachkundige Person aufgesucht...

    Gruß,

    Chess
     
  4. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 29.09.07   #4
    außerdem is 1895 noch nich antik! das sind ja grade aml knapp über 100 jahre
     
  5. Sheol

    Sheol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 30.09.07   #5
    und zudem kann man ein beliebiges alter auf den zettel schreiben den man in die violine klebt;) ob das alter stimmt ist immer so eine sache...
     
Die Seite wird geladen...

mapping