Western-Gitarre auseinander nehmen

von simon1991, 20.09.16.

  1. simon1991

    simon1991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.16
    Zuletzt hier:
    21.09.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.16   #1
    Hallo Freund der Gitarre. Ich hab Heute ein kleines Problem. Es geht um meine "Super" - STAG Western, die ich vor ein paar Jahren mal für einen Kasten Öttinger bekommen habe. Jetzt ist gestern, warum auch immer, der Steg abgerissen. Keine Bange ich möchte die nicht reparieren, sondern im Gegenteil. Ich möchte die gerne mal aus purer Neugier komplett auseinander nehmen, also Hals und Decke abmachen. Gibt es dafür irgend welche Tipps, dass das ohne brachiale Gewalt, sondern einigermaßen schonend von Statten geht ? Bin für jeden Hinewis dankbar.
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    56.606
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.301
    Kekse:
    218.179
    Erstellt: 20.09.16   #2
    Hi, willkommen im Forum! :)

    Ich hab deinen Thread von E-Gitarren mal zu den A-Gitarren geholt ;)

    Zum Tpoic:

    Wenn ein Instrument - wie es bei Westerngitarren meist ist - geleimt ist, ist es nicht so einfach das Instrument "auseinander zu nehmen" ohne größere Beschädigungen zu verursachen.
    Wenn der Leim es zulässt, kann man die Klebestellen erhitzen und so lösen, das erfodert aber ein wenig Fingerspitzengefühl.

    Einen abgerissenen Steg kann man übrigens in den meisten Fällen wieder gut ankleben ;)
    Dazu wären dann aber mal ein paar Fotos des Instruments von Vorteil.
     
  3. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    1.658
    Kekse:
    15.850
    Erstellt: 20.09.16   #3
    Peter hat ja schon das Wichtigste gesagt.

    Was ich nicht verstehe: Warum "schonend"? Das schonendste Vorgehen bei Interesse für die Konstruktion ist wohl das, was auch Reparateure machen: sich mit Spiegel und Lampe, die durchs Schalloch geführt werden, im Innenraum umsehen. Schrauben und Steckverbindung werden sich da bei dieser, mir unbekannten Gitarre kaum finden, daher ist Auseinandernehmen nicht ohne weiteres möglich. Aber Du kannst natürlich mit einer Säge die Decke von den Zargen "lösen" und Dir überlegen, ob Du den Innenraum als Regal oder was auch immer verwenden möchtest, evtl. auch nach Entfernen des Halses (da könnte es eine Schraubverbindung geben).
     
  4. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.963
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    5.599
    Erstellt: 20.09.16   #4
    Bei einer Decke, die noch komplett fest saß, habe ich es noch nicht gemacht, aber wenn die Decke an einer Stelle von den Zargen ab ist, dann kannst du an der Stelle anfangen, die offene Stelle mit einem Laubsägeblatt, einem feinen Spachtel und/oder einer Gitarrenseite zu erweitern. Gf. kleine Keile/ Streichhölzer einsetzen. Falls vorhanden: Fein Multimaster.
    Evtl. die Leimung mit Hitze bzw. Dampf lösen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping