Western über Egitarren-Amp?

von kleiner-baer, 12.04.08.

  1. kleiner-baer

    kleiner-baer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 12.04.08   #1
    Huhu,

    ich habe bald ein Konzert auf Westerngitarre. Allerdings reicht meine Kohle nicht wirklich für einen Akustik-Amp...
    Daher meine Fragen:
    Kann man eine Westerngitarre auch über nen kleinen Marshall Amp (15W) für Egitarre laufen lassen ohne dass es grottig klingt?
    Oder kann man mittels eines Mikrophones eine Westerngitarre (ohne Tonabnehmer) anständig verstärken, ohne dass es Rückkopllungen oder Soundverlust gibt?

    Dankedanke

    KB
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 12.04.08   #2
    das mit dem marshall amp würd ich ganz schnell vergessen.
    15W sind für nen auftritt sowieso schon recht wenig. zudem ist ein e-gitarrenverstärker nicht wirklich dafür ausgelegt eine westerngitarre zu verstärken.

    mit einem mikrofon geht das natürlich schon. je nachdem wie gut mikro und PA sind..
    je besser je besser ;-)

    aber wenn sowieso eine PA zur verfügung steht würde ich einfach die gitarre direkt ins mischpult stöpseln. das dürfte die am wenigsten fehleranfällige variante sein.

    ansonsten wären ein paar mehr infos nicht schlecht:
    wieviele leute kommen denn, was für ein raum, was für eine gitarre, was für eine PA, was an anderen instrumenten/gesang?

    ich hab z.B. auch schon in unserer (recht kleinen kirche) vor 100 leuten unverstärkt gespielt, mit ner sängerin zusammen. solange die alle halbwegs ruhig sind geht das problemlos
     
  3. skysurfer02

    skysurfer02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 12.04.08   #3
    kommt auf die art des konzertes an ;)
    also erstmal vorweg. wir haben bei unserer band auch die akutikgitarren über normale amps laufen und klingt trotzdem gut.(humbucker/sc im schallloch) akustik-combo wär natürlich ideal.
    jetzt weiß ich natürlich nicht was für eine art von konzert du spielst. wird der amp in irgendeiner vorm abgenommen? klingt für mich jetzt nach nein, also finde ich ne 15 watt combo für fraglich. kommt darauf an was für publikum. in "theaterstimmung" dürfte man eventuell genug hören. aber darauf würd ich mich nicht verlassen. kann auch gut sein dass nicht. also von dem 15 watt gerät würd ich abraten wenn es nicht abgenommen wird.
    punkt 2: Mikrofon vor der Gitarre. Gibt meiner meinung nach(denker sehen die meisten genau so) einen deutlich natürlicheren akustik-gitarren sound. man ist halt nur in seinen bewegungen eingeschränkt, sprich man muss vorm mikro stehen/sitzen bleiben,
    Wenn du alleine mit gesang und gitarre auftritst würd ich dir definitiv zu punkt 2 raten. mit ner band wo alle um dich rumspringen kommts imo eher komisch wenn einer in der ecke sitzt ;)
    hoffe ich konnte ein bisschen helfen

    EDIT: da ist mir wohl einer zuvor gekommen. Hat eigentlich alles gesagt. Was das mit der Gitarre direkt ins Mischpult angeht müsste die glaub ich erst in ne DI-Box und von da zum mischer. Bin mir jetzt aber nicht sicher aber da kann dir garantiert jemand helfen
     
  4. kleiner-baer

    kleiner-baer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 13.04.08   #4
    huhu!
    also, das "konzert" wird wohl folgendermaßen aussehen:
    Wir spielen zu einer Hochzeit in der Kirche, sprich Gitarre + Gesang. So "amazing grace" und so scherze eben ;-) wieviele leute kommen weiß ich nicht, und joa anlage wird wahrscheinlich nicht so dolle sein^^
    dh dann tendiere ich dazu, mir die anschaffung einer western mit tonabnehmer zu sparen und stattdessen per mikro zu verstärken...
    danke für eure antworten ;-)


    (oder ich kauf mir für 120 euronen nen fame acoustic line ac60r... wenns unbedingt sein muss dh wenn viele leute kommen und so...aber hm da muss ich erstmal die finanzierung klären... ist der amp denn gut? kennt sich jemand mit akustik amps aus?^^)
     
  5. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 13.04.08   #5
    Für den Zweck würde ich mir grosse Ausgaben sparen und einfach ein Mikro vor die Gitarre stellen. Ein billiger Amp, dessen Signal dann womöglich doch noch abgenommen werden muss, macht deinen Klang kaum besser und wenn du schon keinen Pickup in der Gitarre hast, nützt der Amp allein ja auch nix.

    Ausserdem: Kirchen können akustisch ganz schön tückische Biester sein, nicht nur aber vor allem die alten, grossen mit den vielen Winkeln, dicken Mauern und dem grenzenlosen Hall. Da ist es fast immer am besten, wenn der gesamte Klang, also in deinem Fall Gesang und Gitarre, aus möglichst der gleichen Quelle kommt, also alles aus den selben Lautsprechern. Wenn da noch Sound aus einem Amp mit unterschiedlicher Hall-Laufzeit o.ä. kommt, gibt es ganz schnell Soundmatsch.

    Gruss und viel Glück, Ben
     
  6. kleiner-baer

    kleiner-baer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 13.04.08   #6
    okay, danke sehr ;-)
    da habt ihr mir direkt mal ein paar hunder euro gespart ;-)
    ich hab mich mit der sängerin abgesprochen gerade, und werd dann wohl wirklich ein mic vor die gitarre setzen und fertig.
    vielen dank!



    edit:
    hmm wenn man nen guten magnetischen tonabnehmer in seine bereits voerhandene gitarre einbaut, wie teuer wird das etwa? und geht der nicht-verstärkte sound dabei kaputt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping