WesternGit im Arsch?

von neXXus, 18.02.04.

  1. neXXus

    neXXus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.02.04   #1
    Hallo,

    folgendes Problem tritt bei meiner Westerngitarre (Sherwood) auf:
    wenn ich z.B. auf dem 12. Bund hohe E-Saite ein Tapping mache (Finger auf die Seite schlagen) dann gibt es zwei Töne, die sich überlagern und zusammen ziemlich schräg klingen. (siehe MP3) Auch nach dem wechseln der Saiten war es nicht weg. Wenn ich jedoch Flageolett im 12. Bund mache und dann im 12.Bund greife klingen beide Töne gleich (siehe MP3)
    Hier die MP3 (1.Ton = Tapping; 2.Ton = Flageolett; 3.Ton = Normal)

    www.inf.tu-dresden.de/~s6218325/temp/guit.mp3

    Wie kann man dieses Phänomen erklären?

    Vielen Dank
    Mit freundlichsten Grüßen
    Alexander
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.02.04   #2
    Du schlaegst im 12. Bund auf, dadurch klingt zum einen die Saite vom 12. Bund bis zum Steg (das ist der Ton den du haben moechtest) und zum anderen der Teil der Seite vom 11. Bund abwaerts bis zur Kopfplatte (Nut.... wie hiess das doch gleich auf deutsch...).

    Dadurch erhalest du z.B. auf der E-Saite einmal ein E und zum anderen ein Eb. Und direkt nebeneinanderliegende Halbtoene klingen in unseren (abendlaendich gepraegten Ohren) schief.

    Was mich wundert ist das du denn unteren Teil so laut wahrnimmst.

    EDIT: Sattel, es ist der Sattel!!!! ;)
     
  3. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.02.04   #3
    was ist mit dem sattel? muss er höher tiefer? weiter zum griffbrett hin oder eher weg?
    Kann es auch der Steg sein, wo die Saiten drüber laufen?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.02.04   #4
    Sattel ist der Teil zwischen Kopfplatte und Griffbrett.

    Steg ist das 'Ende' der Saiten auf der Korpussaite.

    DAs Problem bekommst du nicht weg, du musst halt irgendwie verhindern das der Teil zwischen dem Sattel und 11. Bund mitschwingt, bzw. muss eigentlich der andere Teil der Saite (zwischen 12. Bund und Steg) wesentlich lauter sein.
     
  5. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.02.04   #5
    is normal, musst versuchen zu dämpfen
     
  6. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.02.04   #6
    ahhh, stimmt, wenn ich die Saite hinter dem 12. Bund abdämpfe klingt nur das E.
    Tritt dieses Phänomen bei allen Gitarren auf, oder liegt das auch an der Verarbeitung der Gitarre?
    Nochmal, Sattel ist der Teil, wo die Saiten zu den Stimm-Mechaniken am Hals laufen, und Steg ist das, wo die Saiten dann zum Griffbrett hin gehen. Oder wie?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.02.04   #7
    Das tritt bei allen Gitarren auf.. bei einer E-Gitarre (unverstaerkt) ist der Effekt sogar noch extremer zu hoeren.

    Sattel ist das Teil zwischen dem Griffbrett und der Kopfplatte (bei A_Gitarren fast immer Elfenbeinfarben, meisst aus Kunststoff, manchmal auch aus Knochen).

    Steg ist zwischen dem Schallloch und dem Gurtpin, also direkt da wo die Saiten auf der Korpusseite befestigt werden, meisst aus aehnlichem Matwerial wie der Sattel, und idR sitzt der etwas schief.
     
  8. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.02.04   #8
    Ok, dann herzlichen Dank für die Klärung dieses Problems.
    Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen :)

    Mit freundlichsten Grüßen
    Alexander
     
Die Seite wird geladen...

mapping