Westerngitarre ins Pult/Pedal/Amp

von Kriz, 31.07.07.

  1. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 31.07.07   #1
    Hi Leute,
    bisher bin ich mit meiner Akustik-Gitarre immer über ne DI-Box direkt ins Pult gegangen!
    Möchte nun was an meinem Sound tun.
    Was meint ihr nehm ich dazu am besten:
    Nen Amp, so wie Marshal Akustic Combo oder so ein Effektpedal, wenn ja welches?
     
  2. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 02.08.07   #2
    Wenn du wirklich nur den Klang verändern und keine Effekte wie Hall, Chorus etc. hinzufügen möchtest, dann tut es sicher ein normaler Equalizer wie der BOSS GE7. Damit kannst du die einzelnen Frequenzbereiche ziemlich genau und effektiv steuern. Nebenbei kannst du so auch noch das Ausgangssignal verstärken. Ich verwende allerdings eine preisgünstigere Variante, nämlich einen DOD FX40B Equalizer. Mit diesem bin ich sehr zufrieden.
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.147
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.946
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 02.08.07   #3
    Hi Kriz82,

    ich spiele meine "Acoustic" (Variax Acoustic 700) mit etwas Kompression und Hall direkt ins Pult. Die Variax hat einen eingebauten regelbaren Kompressor, der mir grade bei einer Akustik sehr nützlich erscheint.

    Greetz :)
     
  4. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Hi Kriz

    Abhängig von der Gitarre.

    In vielen E-Acoustics sind heute ja sehr gute Preamps mit EQ eingebaut.
    Damit reicht ein kurzes Kabel in den Pult (der MEHR am Sound macht als alles andere).

    Solltest Du mehr als 6-10m Kabel brauchen zum Pult natürlich symetrisch über eine D.I.Box.

    Hast Du nur einen passiven Piezo-Pickup oder einen "mageren" Preamp in der Klampfe wird das auch mit viel Material nicht perfekt.

    Bitte schreib mal WAS für eine Gitarre mit WELCHEM Pickup/Preamp an WELCHEM Pult/Boxen hängen ...

    Dann kann man Dir optimiertere Tipps geben.

    gruß frank :-)
     
  5. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 03.08.07   #5
    Also, ich hab eine Westerngitarre von Alvarez..ziemlich gutes Teil, hat so 650 Euro gekostet!
    Der Tonabnehmer ist von B-Band, hat aber keine Refelmöglichkeiten in der Zarge...ich wollte damals das Aussehen der Gitarre nicht verändern, als ich dein eibauen ließ! Nun fänd ich es halt manchmal praktisch auf der Bühne mit nem Pedal die Lautstärke etwas zu verändern...
     
  6. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 04.08.07   #6
    Wenn das so ist wäre warscheinlich ein MultiFX (Zoom A2.1) oder ein paar einzelpedale gut (EQ, Volumepedal, und Hall eventuell Kompressor).

    LG Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping