Westerngitarre selber bauen

von Hamb, 11.07.04.

  1. Hamb

    Hamb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.04   #1
    Huhu,

    ich spiele zur Zeit mit dem Gedanken mir eine Westerngitarre selber zu bauen. Ich glaube zwar nicht ernsthaft, dass ich das eines Tages wirklich mal tun werde aber man kann sich ja mal damit befassen ... vielleicht wirds ja doch was ;)
    Im Internet findet man ja nur Seiten von Leuten die sich ne e-Gitarre selbst gebaut haben aber von akustischen Gitarren keine Spur. Wollte euch fragen ob ihr doch vielleicht die ein oder andere Seite kennt, wo Leute sich ne Western zusammengebaut haben. Oder habt ihr irgendwelche Tips? Was gilt es zu beachten? Gibts gute Bücher zum Thema? Sollte ich einen Gitarrenbauer aufsuchen und um Rat bitten? Oder sollte ich das Ganze lieber gleich lassen.

    Wie soll man sich eigentlich den Bau von Einlagen (um die Rosette zB) vorstellen? Wird da einfach nur ein wenig in die Decke gefräst und dann das Muster eingelegt oder schneidet man an dem Teil die Decke komplett weg und ersetzt es durch die Einlage?

    Naja ich fürchte es bleibt wirklich nur bei der Idee aber die Vorstellung reizt mich wirklich sehr :D

    Hoffe ihr könnt mich motivieren *g* ;)


    Gruß



    PS: das handwerkliche Geschick dazu habe ich, denke ich ... und Werkzeuge werd ich wohl auch auftreiben können.
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 11.07.04   #2
    hm.
    ich denk mal es ist wesentlich schwerer ne akustik zu bauen als ne e.
    bei ner e-gitarre musst du ja nicht den ganzen resonanzkörper bauen.
    würd mich auch reizen. kann mir aber nicht vorstellen das es bei mir funzt.

    mfg
     
  3. Hamb

    Hamb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.04   #3
    Ja, das mit dem Resonanzkörper is auch wieder so ein Problem. Genau wie mit der verstärkten Brücke ... es lässt sich wohl nich vermeiden wirklich bei nem Gitarrenbauer Rat zu holen wie man beides am geschicktesten anstellt und wo man am besten die Balken im Korpus anbringt.
     
  4. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 11.07.04   #4
    naja, also ich halte das für entschieden zu kompliziert .. für sowas musste wirklich ne ganze weile lang lehre mach bis das ding halbwegs klingt.
     
  5. Hamb

    Hamb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.04   #5
    Wieso glaubst du das? Ich denke, dass man durch genügend Planung, viel Vorwissen, ein geschicktes Händchen und mit viiieeel Geduld und Mühe was anständiges machen kann.
     
  6. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 11.07.04   #6
    die hölzer sind so dünn, wenn du da was im millimeterbereich versemmelst kannst du grad nochmal von vorne anfangen. auch beim kleben musst du aufpassen, das erfordert viel fingerspitzengefühl. beim e-gitarren-korpus ist das nicht so kritisch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping