westerngitarre um die 400 euro

von Insane, 03.10.06.

  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 03.10.06   #1
    moin leute,

    ich will mir endlich mal ne neue akustikgitarre kaufen und da ich mich mit den marken von a-gitarren nicht so sonderlich auskenne wollte ich fragen, wo ich für ca. 400 euro die beste qualität bekomme. können ruhig "nonames" sein, solange die qualität möglichst gut ist.
     
  2. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 03.10.06   #2
    Also da gäbs ne ganze menge doch welche ich empfehlen würde und über welche man nur positives hört wären :

    weit verbreitete Dreadnought die auch abgenomme gut klingt :
    Ibanez AW 10 E Cent
    bissel teurer :
    Ibanez AW 40 CE (geiles Tree of Life inlay)
    und noch teurer : ;)
    Ibanez AW 90 E Cent

    alle aus derselben Serie, alle massive Decke --> antesten


    hier nächste n bissel teurer dafür edle hölzer und dazu coole optik :
    Art & Lutherie

    wenn du ein gutes bühneninstrument haben willst wie auch roundback, teste diese hier :
    Ovation OVCC-14

    aber frage : wie soll sie sich anhören ?
    ist die optik wichtig ?
    brauchste tonabnehmer, wenn ja wie gut ? (also spielste auch bühne)
    ist 400 dein absolutes maximum?/kannst auch gebraucht sein?
     
  3. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 03.10.06   #3
    naja vom klang ist es schwer zu sagen. sie soll schon recht warm klingen, aber trotzdem schön transparent. naja nicht zu sehr dieses "blecherne". ich hoffe man kann verstehn, was ich meine. optik ist wichtig, wenn ich ne größere wahl habe. in erster linie zählt aber der klang. cutaway wäre ganz gut, aber nicht notwendig. im moment siehts nicht so aus, als bräuchte ich sie auf der bühne. wäre natürlich praktisch, aber auch nicht notwendig. nein 400 euro ist so ungefähr die richtung. ich würde auch gerne mehr ausgeben können, aber das wird wohl schwierig. deswegen hatte ich gehofft, dass hier jemand marken kennt, die nicht so teuer sind, aber trotzdem ne gute qualität haben. gebrauchte gitarren würden auch in frage kommen, wenn sie noch gut erhalten sind.

    die ART & LUTHERIE gefällt mir schon recht gut. kannst du was von der qualität im vergleich zu der etwas teureren ibanez sagen? die marke ist mir nämlich unbekannt.

    edit: naja am wichtigsten ist mir neben dem klang natürlich die bespielbarkeit.
     
  4. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 03.10.06   #4
    vergleichen nein, da ich sie noch nicht angespielt habe sondern sie nur für den preis mal in die runde geworfen hab weil man mit art & lutherie eigentlich schon recht gut bedient ist(s. specs)
    Art & Lutherie ist übrigens aus der Godin-Schmiede also von Robert Godin ins Leben gerufen worden.
    Hast du schonmal ein paar Gitarren angetestet ?
    Weil ich würd dir stark empfehlen dich mal n stündchen in einen Gitarrenladen deiner wahl zu setzen um herauszufinden welche Gitarrenarten dir zusagen und wie die bespielbarkeit von welcher gitarre ist...
     
  5. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 04.10.06   #5
    da gibt es noch so eine Art Geheimtipp, der möglicherweise genau Deinen Vorgaben entspricht:

    Tanglewood TW 15 NS, bzw. Tanglewood TW15DLX

    massiver Mahagonikorpus, massive Fichtendecke, Kopfplatte nicht angesetzt, und klanglich können es die Gitarren locker mit den bekannten Marken, und auch teureren Gitarren aufnehmen.
    Geh mal über die Suchfunktion, da gibt es einen bis zwei Links zu den Gitarren.
     
  6. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 04.10.06   #6
    also kann man doch schon sagen, dass die art & lutherie für das geld ordentlich ist, wenn ich das richtig verstehe. das problem ist, dass es hier in ostfriesland nicht wirklich viele gute musikgeschäfte gibt. ich wüsste jetzt nur zwei. bei dem einen kriegt man aber praktisch keine gitarre unter 1000 euro, weil das so ein botiquehändler ist. hat nur die edlen gitarren da rumstehen. allerdings auch gitarren von unbekannteren gitarrenbauern, aber die kosten dann meistens noch mehr... wo könnte man denn zum beispiel diese art & kutherie antesten? wo ich noch hinfahren könnte wäre musik-produktiv. da werden die ja auch wohl die ibanez haben

    ist die denn von der bespielbarkeit auch so gut? das ist mir nämlich genauso wichtig, wie der klang. und kannst du die von der qualität mit den oben genannten gitarren vergleichen?

    edit: so hab mir die jetzt mal über den anderen thread angeguckt. leider werde ich die ja kaum irgendwo anspielen können...
    aber mal was anderes. ist es bei akustikgitarren auch so, dass man die in amerika teilweise um einiges billiger kaufen kann, auch wenn man noch wegen dem import was draufzahlen muss? dann würde ich das nämlich auch in erwägung ziehen.
     
  7. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 04.10.06   #7
    bin samstag in köln, dann könnt ich sie für dich antesten ;)
    ne also MP hat sie nicht, dafür aber die Ibanez teile und noch was von Dean... DEAN PERFORMER
    wenn du hinfahren solltest, teste auf jeden fall diese Gitarre an :
    Dean Performer Denim

    kostet zwar hier fast 500 € aber in eBay gibts einen Verkäufer der sie als Auslaufmodell in ner anderen(cooleren) Farbe verkauft für, ich glaub, 380 €.

    und nein, bei einer gitarre für knappe 400 € lohnt es sich nicht... ginge es jetzt um ein 3000€ Taylor oder Martin Modell, kann es unter umständen sein dass man trotz Zoll bei ner gut erhaltenen gebrauchten 1000€ oder mehr spart.
     
  8. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 04.10.06   #8
    ok dann lohnt sich das wohl nicht. aber wie siehts mit mit ner gitarre aus, die hier 2800 euro kostet. ich red jetzt von ner e-gitarre von prs, aber wenn ich schon jemanden hier hab, der mir da weiterhelfen kann? mit wieviel importkosten muss ich da rechnen bzw wie viel würde man so ungefähr sparen?

    back to topic: ja wäre echt super, wenn du mir ein kleines review machen könntest über die gitarre. vielleicht dann auch mit ner ibanez in der preisklasse vergleichen. ibanez kann ich nämlich so einigermaßen beurteilen, weil ich schonmal auf einer gespielt habe, die sich in dieser kreisklasse bewegte.
     
  9. Bushaltenulf

    Bushaltenulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.06   #9
Die Seite wird geladen...

mapping