when red fades to black

von PhantomLord, 06.11.06.

  1. PhantomLord

    PhantomLord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 06.11.06   #1
    jo .. servus miteinander .. ich hab mal wieder was geschrieben , diesmal n bisl was brutaleres :screwy:
    n probelesen wär supertoll :great:

    you allways treat me like dirt
    I've got to bite the dust again
    But you don't care, you'll kill my mind
    this rage i feel, it makes me blind

    emotions versus sanity
    composure left to die
    no more time for dignity
    and no reason why

    my rage braks free
    i can't turn back
    you'll pay the price
    my hate cries for ATTACK

    *bridge*

    your vital spark expires
    the storm in me abates
    i realize the damage i've done
    and sadness fils my head

    *bridge*

    i never will be free again
    this burden lays on me
    only one moment out of control
    but forever i'll regret

    emotions versus sanity
    composure left to die
    no more time for dignity
    and no reason why

    the will to turn back time
    will never be absent
    i wont go on
    i'll seek the end
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 06.11.06   #2
    Hi Phantom,

    ein paar Anmerkungen meinerseits:

    Eigentlich eine einfache Story: aus zorn tötet ein mensch einen anderen, der ihm/ihr viel bedeutet und bereut ab da seine/ihre Tat für immer.

    Obwohl im Englischen nicht unbewandert musste ich relativ viele Wörter nachschlagen.
    Bis auf das ATTACK ist die Handlung nicht ausgeführt, die Personen bleiben in der Schwebe, das Ganze wird eigentlich wie aus dem Off erzählt - ohne sonderliche emotionale Beteiligung.

    Eine solche Erzählperspektive kann man natürlich wählen - aber dadurch reduzieren sich auch die Spannungselemente und die Momente, an denen Gefühle direkt ausbrechen.

    Hier muss dann die Musik und der Gesang ordentlich wirksam werden, damit es nicht zu einer: "every-day-story" wird. Vielleicht ist das ja auch Deine Intention. Frag Dich mal, was Deine Hauptbotschaft ist und was Dein Text bei anderen bewirken soll: Aufrütteln, unterhalten, darstellen ...

    Ansonsten ein solider Text, finde ich.

    x-Riff
     
  3. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 06.11.06   #3
    wenn du den Mord nicht bereuen würdest, fänd ich den inhalt/sinn des texte richtig geil.
    okay,das kommt nun so rüber, als wär ich so total brutal und hätte nur "töten" im sinn, aber nene,so ist das nicht. aber du hast am anfang geschrieben
    und da dacht ich nun "wow,jetzt kommt echt was richtig dikkes..." - so von wg. "die motherfucker die" mit persl. Biss (also KEINE ev'ry-day-story) aber nicht sowas:er_what:.
    ansonsten stimm ich x-Riff zu...ist hahlt einfach ne every-day-story ohne jeglichen persl. bezug.
    ABER das find ich auch net so schlimm...wenn die musikalische Umsetzung stimmt, dann kommt son text imho auch immer sehr sehr geil rüber. Ich selbst hab schon solche Texte geschrieben...
    und dass du am ende noch schreibst "i'll seek the end" zerstört dann meinen anfangsgedanken total! denn durch diese phrase zerstörst du das "brutale". Mir wirds da wieder ein bisschen zu viel Emo -> ach,es ist doch alles scheiße,ich will nicht mehr, ich will sterben - ich will das ende - ich werde das ende suche; sowas....
    imho

    mfg
    FtH
     
  4. PhantomLord

    PhantomLord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 06.11.06   #4
    Danke euch beiden für die kritik

    muss vllt auch dazu sagen dass ich den text einfach nach dem geschrieben hab was mir die musik die wir da gemacht hamn gesagt hamn .. deswegen hab ich hier auch mal nich besonderen wert auf ne aussage oder so gelegt .. ich wollte nur n text der im kontext zur musik steht
     
  5. finne

    finne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Diepholz; Zwischen Bremen und Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #5
    Ich find den Text ziemlich gut muss ich sagen. Und was heisst hier eigentlich Emo? Ich kann Leute echt nicht leiden, die diese bescheuerten Schubladen-Wörter benutzen. Was soll daran schlimm sein, wenn die Person aus dem Text plötzlich begreift, dass er sein Leben in die Tonne werfen kann und das Ende sucht? Was hat das mit "Emo" zu tun? Das ist einfach eine lebendige Interpretation eines Gedankenganges. Oder willst du ein Happy End? :screwy:

    Was ich beim Text auch positiv finde, ist, dass man sich gleich eine Umsetzung vorstellen kann (ich zumindest), d.h. so wie der Text geschrieben ist, denke ich, dass Rythmus und Melodielinien ziemlich gut rausgearbeitet werden können, weils eben überall gut passt. Bei manchen Texten denk ich mir: Toller Text aber wo zum Teufel sind Struktur und Umsetzungstauglichkeit? Deshalb hierfür :great:

    An einigen Stellen wird man evtl. den Text noch anpassen müssen, aber dass merkste erst bei der Umsetzung. Ich kenn das von meinen Texten und unserer alten Band :D Hast übrigens einen sehr ähnlichen Schreibstil wie ich :)
     
  6. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 14.11.06   #6
     
  7. finne

    finne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Diepholz; Zwischen Bremen und Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.06   #7
    Ich finde der Text ist schon etwas heftiger als der durchschnittstext. Nicht alles was brutal ist muss Splatter/Gore sein ;)

    Sorry dass ich auf das "Emo" so anspringe. Ich weiss dass es nur eine Abkürzung ist, aber leider nutzen fast alle Leute aus der Metal-Szene (zu der ich auch gehöre) dieses Wort als Abwertung, weil es irgendwie cool ist auf "Emos" rumzuhacken weil sie keine "truen" laanghaarigen Bombenleger sind. Mich kotzt solche Engstirnigkeit einfach an, deshalb geh ich immer n bischen ab wenn jemand solche "Schubladenwörter" nutzt. Sollte kein Angriff werden ;)
     
  8. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 14.11.06   #8
    du sagst es ja selbst ;) " aber leider nutzen FAST ALLE Leute aus der Metal-Szene". Ich benutze dieses wort eben nicht als abwertung...Sondern benutze es einfach,als ganz normales wort. habs auch net als angriff gesehen ;)...wollts nur klar stellen :D...

    mfg
    FtH
     
Die Seite wird geladen...

mapping