Whisky - Whiskey / der Fachsimpel-Thread

von ]|[FinalZero]|[, 20.06.07.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 29.05.16   #2441
    Angesichts der sonst aufgerufenen Preise sicherlich ein Schnapper, Glückwunsch!:great:
    Da es davon nur 4000 Flaschen gibt, ist das natürlich eine Rarität. Mir wäre es zu teuer, aber das ist bestimmt ein sehr feiner Tropfen.:cool:
    Bei mir war beim Benriach Solstice preismäßig letztens schon die Obergrenze erreicht.:o
     
  2. MHN1

    MHN1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.14
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    1.669
    Erstellt: 29.05.16   #2442
    Ja das fand ich allerdings auch.
    Aber was spricht dagegen?!
     
  3. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 29.05.16   #2443
    Obergrenze ist bei jedem anders. Bei mir sind es 200€. Ich kenne aber Leute, die geben für Sammler Edition auch mal 400 aus.

    Der BenRiach kostet hier 120-140€. Insofern war Ich über den aufgerufenen Preis nicht böse. :D

    Und ja, ich hoffe das er ein ähnlicher Kracher wie der Solstice ist.
     
  4. straycatstrat

    straycatstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    1.486
    Erstellt: 29.05.16   #2444
    Im Prinzip nichts :-)
    Ich bin ja auch immer froh, wenn bei Tastings mal was außer der Reihe verkostet wird, dadurch konnte ich schon den ein oder anderen unbekannten Whisky für mich entdecken.
    Ich persönlich hätte bei der Zusammenstellung vllt. noch jeweils einen Standard-Blend und einen Standard-Single Malt mit dazu genommen, dass man einen Benchmark hat.
    Vllt. auch was aus der besseren Johhny Walker-Range und meinetwegen auch einen Glenfiddich 12 oder Glenmaorangie 10.
    Also nichts, was evtl. den Geschmackssinn überfordert, aber was man nehmen kann, um etwas unbekanntere Whiskys in Relation zu setzen.

    Trotzdem, ich bewundere den Mut, auch mal was anderes zum Tasting auszusuchen.
     
  5. MHN1

    MHN1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.14
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    1.669
    Erstellt: 29.05.16   #2445
    Damit hatte ich auch eigentlich gerechnet. Gerade weil das Tasting in einem Feinkost & Spirituosen Laden stattfand und das Stil echt vorbereitet war, fand ich die Wahl der Flaschen hinterher auch etwas überraschend. Aber es war ja trotzdem interessant und das wichtigste - es hat geschmeckt.
     
  6. DeadHonor

    DeadHonor Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    3.340
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.340
    Kekse:
    21.000
    Erstellt: 30.05.16   #2446
    War 2 Wochen auf den Lofoten und habe im Duty Free den Jura Turas-Mara recht günstig bekommen. Der ist echt nicht schlecht, die Beschreibung "Starke Fruchtnoten mit Kirschen, Trauben und schwarzen Johannisbeeren. Dazu Vanille und Karamell." passt ziemlich gut. Ich habe mir im Urlaub angewöhnt ihn nach dem Einschenken noch ne Viertelstunde stehen zu lassen, dann hat er mir am besten geschmeckt. Für 40€ den Liter kann man es machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    14.632
    Erstellt: 30.05.16   #2447
    Den find ich wirklich auch lecker, nenne ihn liebevoll meinen "Kirschsaft". ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    14.632
    Erstellt: 30.05.16   #2448
    Huiiiii, hab gerade bei ebay einen Prophecy für 37 € (inkl. Versand) ergattert - freu mich schon drauf :-)
    Dann warte ich wohl mit Azriels Ballechin, bis der Jura da ist, dann hab ich wieder mehr zum Vergleichen.
     
  9. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 31.05.16   #2449
    Oh, beide zwar torfig und fruchtig, aber geschmacklich wie Tag und Nacht.
     
  10. straycatstrat

    straycatstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    1.486
    Erstellt: 05.06.16   #2450
    Heute Abend im Glas:
    Glenfarclas Oloroso Sherry Cask 1996/2015

    In der Nase: sofort Sherry, Sherry und Sherry. Dann reife Früchte, Datteln.
    Der erste Geruch war etwas sprittig, das verfliegt aber schnell und weicht der starken und runden Sherry-Note.
    Zuerst in der Nase ein untypischer Speysider. Lässt man ihn aber eine halbe Stunde atmen, dann tritt der Sherry etwas in den Hintergrund und es stellt sich das typische Speysidekribbeln in der Nase ein.

    Geschmack: süss, malzig und intensiv, Zedernholz und Zigarrenkiste, Zartbitterschokolade. Er hat eine leichte Bitternote, aber nicht im Sinne der Bitterkeit eines Blends, sondern eher eine edle und feine Bitternote.

    Abgang: Langanhaltend, Sherry, dunkle Schokolade und Espresso, läuft richtig ölig runter. Keine Schärfe und kein Brennen.

    abgefüllt mit 46%


    Wer den Glenmorangie Lasanta mag, sollte auch an diesem Whisky gefallen finden, der Glenfarclas spielt noch mal eine Liga höher.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    13.193
    Zustimmungen:
    5.417
    Kekse:
    70.849
    Erstellt: 05.06.16   #2451
    So - vorgestern für mich entdeckt und auf dem besten Wege, ein Klassiker bei mir zu werden:

    The Ardmore
    single malt scotch Whisky, Port Wood Finish, 12 Jahre, unchillfiltered, 46% Alkohol

    Entdeckt heißt, ich war bei meinem lokalen Whisky-Händler in Essen-Steele, um meine Talisker-Vorräte aufzufüllen und frage bei der Gelegenheit immer, was so in meiner Richtung liegt, probiere rechts und links des Weges und komme meist mit einer weiteren Flasche nach Hause, zuletzt war es ein Glendronach heavily peated, wenn ich mich recht erinnere.

    Diesmal kam erst ein Signature Vintage ins Glas - durchaus angenehm, durchaus meine Richtung und hätte wohl auch in meinem Korb landen können, wenn nicht der zweite Hinweis der Ardmore gewesen wäre. Gesagt, probiert - und auf den Geschmack gekommen.

    In der Nase viel Port, viel Pflaume, Süsse, aber auch Getreide und Salz, Holz und etwas, das ich nicht recht zu fassen weiß.

    An Gaumen und Zunge zunächst ein ordentlicher Schwung Port und Pflaume, raumfüllend und in voller Breite, sehr gehaltvoll, dann aber weichend einem Talisker-ähnlichen Aroma: Salz, Gischt, Torf, Rauch, Strenge und etwas Getreide und Holz - auch hier wieder den ganzen Gaumen füllend und eine Breite annehmend, die auf mehrere Komponenten anspielt, die sich die Hand reichen - und dann kommt wieder Port und Pflaume um die Ecke, bringen sich zunächst in Erinnerung, kommen dann kurz vor und geben Dir noch einmal die Hand und vereinigen sich dann mit den Aromen, die zunächst nach ihnen kamen.

    Ich kann es wirklich nur so beschreiben: als eine Abfolge von jeweils komplexen Geschmackseindrücken, die sich zunächst hintereinander den Gaumen erobern, um danach in einem sehr runden Finish ihren langen Abgang vorzubereiten.

    Die Beschreibung auf der stilvollen, etwas eigenwillig-lokalgeografischen Verpackung liefere ich gleich mit:
    Type: Highland Single Malt Scotch Whisky
    Method: Double Cask Matured, 100% peated, Non-Chill-Filterered
    Taste: Burnt Orange, Cinnamon, Strawberries and Honey. Balanced by spiced Wood and subtle smokey charcoal.
    Location: Distilled at the Ardmore Desillery, Kennethmont, Aberdeenshire.

    Gut: auf gebrannte Orange wäre ich nicht unbedingt gekommen, paßt aber. Zimt (Cinnamon) wäre mir nicht eingefallen, Honig ist die Geschmacksnuance, auf die ich nicht gekommen bin - Gewürze und Holz hatte ich auch auf der Zunge und im Gaumen, ob man die rauchige Holzkohle subtil nennen mag, hängt wohl vom Geschmackskosmos ab, in dem man sich befindet, aber mit dem Holzhammer kommt er nicht um die Ecke. Paßt. Port fehlt mir in der Beschreibung und ist mit Honig, auch in der Kombination mit verbrannte Orange, für mich nicht abgedeckt.

    Wirklich viel Geschmack im Glas - und nachdem meine Selbstverortung wirklich eher bei dem Talisker und dem Talisker Storm mit Gischt, Salz, Gewürzen, Rauch und Torf lag und ich den süßlicheren Elementen - auch bei Speisen beispielsweise - eher wohlwollend abstinent oder nur situativ zugeneigt lag und ich demzufolge allzu süßlicheren Beschreibungen von Pflaume, Sherry oder Port eher skeptisch gegenüber eingenommen war, hat der Ardmore für mich wirklich eine neue Tür eingestoßen - und das vollkommen zu recht. Am Ende schwanke ich dann immer, ob es nicht doch einen Tick zu viel Port und Süsse ist, die da verbleibt ... und dann ist der lange Geschmack gewichen - und ich erwische mich dabei, dass ich es halt grad noch mal ausprobieren muss, ob es nun am Ende zu viel Süße und Port ist oder doch genau das, was es sein muss ... und so kann man sich dran halten ... leider gefährlich, könnte man sagen - zumindest: leider verführerisch.

    Er liegt mit knapp unter 50 € bei meinem lokalen Händler - im Netz wahrscheinlich dann eher knapp über 40 € - in dem Bereich, den ich für eine Single Malt Whisky-Flasche von 70 cl ohne viele Verrenkunen zu bezahlen bereit bin - ab 60 € brauche ich dann schon sehr, sehr gute Gründe und einen Anlaß.

    x-Riff
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  12. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 06.06.16   #2452
    Sehr schöne Beschreibungen, x-riff, und absolut gut nachvollziehbar.:great::cool:

    Bzw. neugierig machend - als großer Talisker-Fan bin ich auch drauf und dran, den Ardmore Port Wood Finish mal zu probieren.:engel:
    Edit: zackbumm, geschehen. Du hast mich so angefixt, da ich nicht widerstehen.
    Noch einen jungen Ledaig von Signatory-Abfüllungen ( un-chillfiltered collection)it im Korb, damit der Rauchanteil meiner kleinen Sammlung wieder stimmt - und die Portokosten wegfallen.;-)
     
  13. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 06.06.16   #2453
  14. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 06.06.16   #2454
    Kenn ich schon seit der Ankündigung vor Monaten ;)

    Zu unrauchig und deutlich zu teuer. Ich hab eh noch 3 Flaschen Mackmyra hier. Davon 2 noch zu.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    6.221
    Erstellt: 07.06.16   #2455
    Wo wir schon bei musikbezogenen Whiskys sind: Mogwai hatten 2014 auch mal eine Band-Edition von Glenallachie. Immerhin echte Schotten...!:-)
    Aber solche Sondereditionen interessieren mich in der Regel nicht besonders.
     
  16. straycatstrat

    straycatstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    1.486
    Erstellt: 07.06.16   #2456
    Im Falle von Lemmy wäre auch ein Bourbon ehrlicher, oder?
     
  17. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 07.06.16   #2457
    Lemmy hatte in einem Interview erwähnt, dass man mit Mackmyra recht lange in Kontakt stand, bis er ihnen zugesagt hatte. Der Geschmack soll schon Bourbon-lastig sein, ist aber immer noch ein Singlemalt.
    Lemmy meinte, dass der Whisky bei seiner Crew gut ankam :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. straycatstrat

    straycatstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.09
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    1.486
    Erstellt: 07.06.16   #2458
    Ich stand ja auch schon diverse Male vor den Mackmyras.
    Welchen hast Due denn offen und wie findest Du den?
     
  19. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 07.06.16   #2459
  20. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 07.06.16   #2460
    Mal so ganz kurz und knapp: Glenmorangie Lasanta oder Glenfiddich Solera?