Whisky - Whiskey / der Fachsimpel-Thread

von ]|[FinalZero]|[, 20.06.07.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 03.01.12   #341
    Klare Empfehlung und preislich sogar wesentlich günstiger, als der JD Singlebarrel.
    Schmeckt deutlich nach Vanille, Dörrobst und Nüssen.

    http://www.whisky-fox.de/woodford-reserve-p-1822.html
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.259
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.837
    Kekse:
    52.220
    Erstellt: 03.01.12   #342
    Den Woodfort kenn ich (noch) nicht... werd den mal Antesten und dann berichten...
     
  3. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.062
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 03.01.12   #343
    Das Problem bei den ganzen Jacky Sachen ist halt blöderweise der Preis. Diese Kultwhiskies gehen immer überteuert über den Tisch (siehe Glenfiddich...).

    Da bin ich doch froh, dass es zu wenige Menschen gibt, die wirklich rauchige Whiskies mögen, als dass mein geliebter Ardbeg einmal unbezahlbar wird :)

    MfG
     
  4. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.133
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 03.01.12   #344
    Na ja...€30,- finde ich jetzt nicht überzogen.
     
  5. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.062
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 03.01.12   #345
    Direkt überzogen nicht, ich meinte damit nur man bekommt durchaus bessere Whiskies für das Geld.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.259
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.837
    Kekse:
    52.220
    Erstellt: 04.01.12   #346
    Meinst Du den Standard 10er? Weil der ist schon heftig, Geschmacksexplosion (inlc Rauchentwicklung) im Mund... mir ist da der Ardbeg Uigeadail lieber, der ist ned so direkt "auf die 12"...
     
  7. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.133
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 04.01.12   #347
    Wenn ich ein Lagerfeuer trinken will, greife ich gewöhnlich zum einfachen Laphroaig...:D
     
  8. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.259
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.837
    Kekse:
    52.220
    Erstellt: 04.01.12   #348
    Der ist harmlos gegen den Ardbeg *g*.... Wie sangen schon Deep Purple: "Smoke in da Gurgel....und Torf im Nachgeschmack.." oder so....:D
     
  9. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    23.01.20
    Beiträge:
    1.077
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 04.01.12   #349
    Genau das richtige für ein gemütliches Lagerfeuer aus getrockneten angeschwemmten Algen auf einer Bohrinsel :D
     
  10. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.062
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 04.01.12   #350
    Ich liebe alle Ardbegs, also keinen Speziellen.
    Habe das momentane Sortiment komplett durch, da sind meine Favoriten der Corryvreckan, der Supernova, der Uigeadail, der Alligator und der Ten. Den Rollercoaster gabs leider zu kurz, der Alligator kommt geschmacklich aber durchaus hin.
    Ansonsten muss ich Dir Recht geben, der Ten ist relativ scharf, da schmeckt der Uigeadail ein bisschen sanfter, wenn der auch meiner Meinung nach etwas rauchiger ist, explodiert nur nicht so arg.

    Als wirklich üble Rauchbombe ist der Supernova aber unschlagbar. Der geht schon in Richtung Octomore (ist glaube ich 100ppm beim Ardbeg vs. >140ppm beim Octomore). Dass der Octomore da rauchiger ist, kann man aber fast nicht mehr schmecken - ist einfach unmöglich wenn man sich bei über 100ppm Rauch und um die 60 % Alkohol bewegt.

    Eigentlich wollte ich ja nur kurz antworten, aber Ardbeg ist einfach mein Steckenpferd :D

    MfG
     
  11. Jane D.

    Jane D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.09
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    6.065
    Erstellt: 04.01.12   #351
    Ich melde mich mal zurück... Unsere neusten Errungenschaften:

    Freund: Bekam zu Weihnachten nen Ardbeg 10 von seinem Dad - der hat in seiner "Torfsammlung" noch gefehlt. Ich finde das total spannend, wie er schmeckt, kann ihn aber immer nur in kleinen Mengen trinken. Er schmeckt mir aber besser als alle anderen torfigen, die wir bis jetzt hatten.

    Ich: Hab mir im Supermarkt mal den Glenmorangie mitgenommen (eigentlich will ich ja unbedingt immernoch den Nectar d'Or, aber das war halt etwas spontan und ich mag nicht zu viele gleichzeitig haben). Schmeckt mir sehr gut - ist halt etwas mildes. Vom Geruch her erinnert er mich stark an Citrusfrüchte, beim Trinken kommen irgendwann hinten die Vanille und andere Gewürze (kanns leider nicht so genau definieren) vorbei... nomnonom (steht übrigens auch grad ein Gläschen vor mir ;) )
    Dann waren wir bei ner Bekannten, die so ein Geschäft für offene Abfüllungen hat (Öle, Brände, Liköre, Single-Malts ...) Und da hab ich meine neuste Leckerschmecker-Entdeckung gemacht: Ein Teaninich 28yo - Geruch Vanillig, blumig - Geschmack blumig und ganz leicht torfig und keine Ahnung ... einfach lecker!

    ---------- Post hinzugefügt um 21:42:44 ---------- Letzter Beitrag war um 17:02:47 ----------

    Hab mich grad mit jemandem unterhalten, der daheim ein ziemlich kompliziertes Cocktail Buch hat und da steht auch folgendes drinnen...

    4cl islay scotch
    1 teelöffel agavensaft
    1 handvoll piment
    1cl frischer limettensaft
    zitronenschale

    Ich weiß leider nicht, wie Agavensaft schmeckt.. kanns mir also null vorstellen...

    Ich trink meine Islays lieber so ;)
     
  12. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.062
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 05.01.12   #352
    Ich kann Dir sagen wie Agavensaft schmeckt: nicht in einem guten Whisky :D

    MfG
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  13. Jane D.

    Jane D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.09
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    6.065
    Erstellt: 06.01.12   #353
    Das dacht ich mir fast.

    So, hab mir jetzt den Glenmorangie Quinta Ruban gekauft (der klingt einfach ... OMNOMNOMNOM! Da habt ihr mir nen Floh ins Ohr gesetzt ^^) und den 12er Redbreast, der mir nur als VANILLE! im Gedächtnis blieb ;) Und da es bei Whisky.de auch die Karten für die Finest Spirits Messe gibt, hab ich die auch gleich mitgeordert http://www.finest-spirits.com/festival/ Yay!

    Heute waren wir bei einer Bekannten, die ne ziemlich große Sammlung an Whiskys hat. Dort konnte ich auch endlich mal nen Slyrs probieren. Leider hat er mich null überzeugt. Er riecht nach Maggi Brühwürfeln in meiner Nase, schmeckt auch so, dann nach dem Obstbrand (nem nicht besonders gutem) und dann leicht süßlich - aber das haut's auch nicht mehr raus. Nein, bayrisches Bier mag ich lieber. Schuster bleib bei deinen Leisten ;)

    Bin amüsiert, wie sehr ich mich mittlerweile dafür begeistern kann. Und das nur wegen dieser Geburtstagsfeier. :gruebel: :D
     
  14. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 07.01.12   #354
    So, gab diese Woche eine neue Lieferung:

    BenRiach 16 yo 0,7 l
    Edradour Port Cask 2003 2009 4th 0,7 l
    Glen Garioch 8 yo 0,7 l

    Zuerst gehts mal dem Edradour an den Kragen
    http://www.whisky-fox.de/edradour-port-cask-2003-2009-4th-p-2762.html
    [​IMG]

    Nase: leicht erdbeerig, aber auch leicht unangenehm alkoholisch. So ein leicht billiger Fuselgeruch, na mal schauen.

    1. Tasting: Hoi, was schwimmt da denn alles wild durcheinander. Marzipan, Frucht, vor allem Erdbeer, Sahnetoffee... und in der Mitte eine kurze explodierende Schärfe, die genauso schnell wieder vergeht, wie sie gekommen ist. Übrig bleibt so ein leichter Nachgeschmack wie von Kaffee. Ungewöhnlich.

    2. Tasting: Jezt kommt die Schärfe nach stärker durch. Keine "schwarzer Pfeffer" Schärfe, eher Chili. Der Whisky legt irgendwie gerade meine ganze Zunge lahm. Wie ein Betäubungsmittel beim Zahnarzt :ugly:

    Also, an den muss man sich gewöhnen bzw. das muss man mögen. Ungewöhnlich, jedenfalls ein weiterer extravaganter Tropfen in meiner Sammlung. Einer meiner Favoriten wird er aber wohl nicht. Na, jetzt erstmal das Glas leer machen und später vielleicht traue ich mich an den BenRiach.
     
  15. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.259
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.837
    Kekse:
    52.220
    Erstellt: 08.01.12   #355
    Liest sich interessant aber der dürfte wohl eher nichts für mich sein... bei mir steht grad folgendes:

    Nase: Leichte Süße von Gerste und Eiche, Torfrauch mit einer deutlich alkoholischen Note
    Geschmack: Im Vordergrund leichte Süße, kräftige Noten von Vanille und Honig mit einer Spur Pfeffer, danach Torfrauch, ein bisschen Seegras undTeer gepaart mit einer medzinische Note
    Abgang: Lang anhaltender Torfgeschmack, mit vanilliger Süße die zart vergeht

    Lösung: Klick
     
  16. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    26.07.20
    Beiträge:
    7.638
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    990
    Kekse:
    26.325
    Erstellt: 08.01.12   #356
    Eine Frage an alle Kenner :)

    Habe letztens bei meinem Vater im Spirituosenregal 2 Flaschen Chivas Regal 12 years old gefunden und er meinte, ich kann sie haben. Da ich selber kein so extremer Whiskeytrinker bin, wollte ich sie eventuell an Bekannte weiterverkaufen. Gut, Chivas Regal ist jetzt eher eine gängige Whiskeymarke, soweit ich weiß, das dumme ist nur, der Whiskey lag da jetzt sicher schon seit gut 5-7 Jahren (wenn nicht noch länger) im Regal rum, dürfte mittlerweile also nahe an die 20 Jahre ran kommen.

    Neu kostet eine Chivas Regal 12 years so um die 23 Euro, was meint ihr, kann ich für die Falschen nich verlangen?

    Btw: wo zum Teufel steht auf diesen Flaschen bzw. Verpackungen drauf, aus was für einem jahr der genau ist??? Ich finde da einfach nix...

    [​IMG]
     
  17. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 08.01.12   #357
    Ich muss dich leider enttäuschen. 1. verändert sich Schnaps (im Gegensatz zu Wein oder Bier) in der Flasche nicht mehr. Nur im Holzfass. Somit ist es egal ob der Schnaps nun 10 oder 100 Jahre in der Flasche hockt.
    Und 2. ändert sich der Preis höchstens, wenn es eine seltene Abfüllung ist oder ein hervorrander Jahrgang. Da kommt dann wieder Angebot und Nachfrage zur Geltung. Aber mehr als die üblichen 20 Euro würde ich dafür nicht verlangen.
     
  18. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.259
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.837
    Kekse:
    52.220
    Erstellt: 08.01.12   #358
    Nachzutragen sei noch dass Chivas aus verschiedenen Jahrgängen zusammengemischt wird und der Durchschnittswert dann bei Deiner Flasche bei 12 Jahren liegt.. deswegen kein Jahrgang angegeben. Je nach Lagerung kann es sogar sein dass der Whisky inzwischen verseift ist und dann schmeckt wie wenn man Spüli trinkt... insofern wär ich bei Flaschen mit längerer, unter unvorteilhaften bzw unbekannten Lagerbedingungen vorsichtig...
     
  19. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    424
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 08.01.12   #359
    Der große Schatz ist das jetzt nicht was du in den Händen hälst.

    Pro-Tipp: Eins/Zwei gute Freunde einladen und zünftig betrinken. Die große Auktion lohnt bei den Flaschen nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 08.01.12   #360
    Bei 100 Jahren wäre ich mir da nicht ganz so sicher - nicht wegen dem Geschmack (obwohl .gruebel:), sondern wegen dem Wert als Antiquität :).
    *zustimm*