Whisky - Whiskey / der Fachsimpel-Thread

von ]|[FinalZero]|[, 20.06.07.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 06.12.12   #821
    Probier mal den Prophecy. Für mich mit der leckerste generell.

    getapt und getalkt mit Samsung Galaxy
     
  2. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.062
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 06.12.12   #822
    Ich war ürbigens vor zwei Wochen wieder auf der InterWhisky in Frankfurt am Main.

    Probiert habe ich unter Anderem:

    Ardbeg Galileo: Sehr leckerer Whisky, wenn auch nicht so extrem rauchig und scharf, wie wir das von den letzten Abfüllungen gewöhnt waren. Angeblich ja der kleine Bruder des Alligator, aber da war meiner Meinung nach mächtiger, ging eher in Richtung Supernova, beim Galileo hat man die ppm Zahl meiner Meinung nach deutlich beschnitten. Wird sicher nicht mein Liebling, aber gut war er auf jeden Fall.

    Ardbeg Bottling Of the Day 2012: Nur für Committee Mitglieder! Sehr süffig, süßlich lecker, aber dennoch typische Ardbeg Rauchnote. Zum Niederknien! Leider leider nicht mehr erhältlich.

    Laphroaig Cairdeas Origin 2012: Mein absolutes Highlight und mit einer der besten Tropfen, die ich je verkosten durfte (und das waren schon einige!). Im Mund wie gutes Olivenöl, seidig, wärmend und eine riesige Geschmackssupernova mit Dörrobst, Rauch, Toffee und dunkler Schokolade.

    Octomore 05.1: Mit 169ppm Rauch wohl der am stärksten getorfte Whsiky, den ich je getrunken habe. Extreme Geschmacksexplosion im Mund, viel Alkohol, sehr scharf, eigentlich nur noch Rauch. Was ein Wenig schade ist, der hätte sicherlich noch mehr Potential, aber der enorme Rauchanteil überlagert das komplett. Dennoch kein schlechter Whisky, wenngleich ich dem Octomore Orpheus Special 2.2 doch noch sehr nachweine, der war einfach das beste Rauchmonster aus dem Hause Bruichladdich.

    Finch Dinkelwhisky: Von der schwäbischen Alb. Ich dachte nicht, dass ich je einen schlechteren Whisky als den Slyrs trinken würde, aber der hat alles getoppt. Geschmacklich wie alter Waschlappen und dazu war er säuerlich. Ja, ein säuerlicher Whisky, ging fast schon in die 'Whiskey Sour' Richtung (ihr wisst schon, diese abartige Cocktailkreation). Nicht gut, überhaupt nicht. Finger weg!

    Ben Nevis 16yo: Im Sommer habe ich ja vor Ort in Fort William den 12yo bei der Tour durch die Distillery probieren können, daher wollte ich jetzt mal die etwas ältere Variante. Geschmacklich sehr mild, leicht süßlich, Vanille, Erdbeere. Was ihn von seinem 12 Jahre alten Bruder unterscheidet, ist der längere Abgang. Geschmacklich ähneln sie sich sehr, aber der 12yo ist sehr schnell weg, vom 16yo hat man im Mund noch länger was - sehr angenehm. Super Whisky für Zwischendurch!

    Dann hatte ich noch einen Whsiky, der einem Single Malt von Anfang 1900 exakt nachempfunden wurde, habe aber leider leider ganz vergessen, wie der gute Tropfen hieß. Ich weiß nur noch, dass er wirklich exzellent war, notiert habe ich Idiot natürlich nichts...

    Ansonsten hatte ich noch ein paar Standards, wie den Bruichladdich 12yo für Zwischendurch, kennt man ja alles, muss ich nichts zu erwähnen.

    MfG

    Edit: Mir ists wieder eingefallen! Der Whsiky hieß Shackleton Rare Old!
     
  3. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 06.12.12   #823
    Na danke, gerade eben erst Geld ausgegeben und jetzt kann ich schon wieder was bestellen :mad:

    Aber damit sich's lohnt, hab ich gleich noch einen Scapa 16y mit einpacken lassen. :D

    Edit: Bei einer meiner Bestellung waren sie so nett mir eine Poit Dubh 18y Probeflasche einzupacken. Der 12er war ja schon nett, aber der 18er ist super. Eine Malzbombe mit Torf und leicht medizinischem Beigeschmack. Gut, das letztere muss jetzt nicht sein, aber der Rest ist echt lecker.
     
  4. JoMartin

    JoMartin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.11
    Zuletzt hier:
    6.08.20
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    198
    Erstellt: 09.12.12   #824
    Entschuldige bitte die etwas derbe (schottische?)Wortwahl.
     
  5. Jane D.

    Jane D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.09
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    6.065
    Erstellt: 10.12.12   #825
  6. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.639
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    3.092
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 10.12.12   #826
    Ich auch. Am Donnerstag kommt der neue, wieder ein achtzehnjähriger Schotte. Mal sehen, was der für einen Zwanziger taugt. Vorletzte Woche gabs einen trinkbaren achtjährigen Kanadier für zehn Oyro, lecker fruchtig. :)

    Alex
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 10.12.12   #827
    So, Paket heute gekommen. Auch wenn der Laphroaig 10y der eigentliche Grund für die Bestellung war, so lachte mich der Scapa 16y doch mehr an. Erste Geruchsprobe am Korken lässt großes erhoffen.

    Nase: Sehr, sehr fruchtig und frisch, aber nicht flach. Vielversprechend. Orange, Zitrone, Heu. Definitiv viel Zitrone.

    1. Tasting: Weich, ölig, definitiv fruchtig. Wie Orangenöl. Erinnert durchaus den den Glenmorangie The Original. Leichter Belag von Torf bleibt auf der Zunge und am Gaumen kleben. Irgendwie macht sich gerade der Sommer breit.

    2. Tasting: Ein wenig Malz, Marzipan, ein Hauch von Toffee, Zitrone und Orange, wobei diesmal die Orange dominiert. Und bei jedem Schluck hab ich grüne Wiesen und Sonnenschein für den Augen. Das hatte ich auch noch nicht :D

    Sehr interessanter flockig fruchtiger Whisky. Definitiv einer als Aperetiv oder wenn man was leichtes braucht. Aber zu keiner Zeit flach oder billig oder zu schnelllebig.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hab jetzt doch noch den Laphroaig 10y aufgemacht. Und glaubt es, da hauste ein Djinn drin. Jedenfalls kam erstmal eine schwarze Wolke Rauch raus. Es roch zumindest danach :D

    Ok, jedenfalls ist die Schere zwischen Rauch und Süße noch wesentlich heftiger als beim Ardbeg. Mit dem wachsen Haare auf dem Rücken und scheucht jede Frau aus der Wohnung :rofl:
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    14.632
    Erstellt: 10.12.12   #828
    Die beste Beschreibung des Laphroaig, die ich bis dato das Vergnügen hatte zu lesen! :rofl:

    Eben, sag ich doch!
    Wenn ich einen "normalen" Whisky genieße, sitzt die beste Ehefrau von allen lediglich missbilligend daneben.
    Beim Laphroaig kann sie sich einen Kommentar wie "Konnst di ned schleicha mit deim greisligen Zeig? (*)" dann doch nicht verkneifen...

    Aber im Ernst:
    Der Laphroaig hat Rauch und Süße, aber irgendwie getrennt voneinander.
    Das macht seinen Charakter aus.
    Der Lagavulin hat auch beides, aber verbunden zu einem großen Ganzen - harmonisch, rund, intensiv - Bombe!
    Der Laphroaig Triple Wood irrt irgendwo dazwischen umher, auf jeden Fall eine Aufwertung des "normalen" Laphroaig, aber eben noch nicht auf dem Level des Lagavulin.


    (*) Dt. Untertitel:
    "Könntest Du, o holder Gemahl, in Anbetracht des köstlichen Aromas, das Dein himmlisches Gerstendestillat verströmt, nicht die Güte haben, in Erwägung zu ziehen, Deine privaten Gemächer aufzusuchen, auf dass uns die Düfte Deines süßen Tranks nicht die Sinne verwirren?"
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  9. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    14.632
    Erstellt: 13.12.12   #829
    Jetzt seh ich's erst:
    Deine letzte Bestellung lief ja erst Ende November!
    Schmeißt Du das Zeug nach dem Probieren weg, kippst Du's Dir innerhalb einer Woche in die Birne, oder hast Du inzwischen zwanzig Flaschen rumstehen?
    Wie sieht Dein aktuelles Sortiment denn aus?

    (Blöd, dass Frankfurt so weit weg ist, sonst würd ich Dir meine Hilfe bei der Entsorgung anbieten; andererseits ist der Lieblingssänger meiner Frau, Asp, auch ein Frankfurter und leidenschaftlicher Whisky-Liebhaber... hm, ich glaub, da müssen wir mal was arrangieren... ;) )
     
  10. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 13.12.12   #830
    Du hast keine Ahnung wieviele Flaschen hier mittlerweile stehen. Das Schlimme ist, dass meine Lieblingsmarken gegenüber dem anderen Kram extrem schnell leer werden. Die Flasche Prophecy ist schon wieder fast leer. :mad:
    Aber meine Küche sieht teilweise schon aus, als wäre ich schwerster Alkoholiker, dabei trinke ich beispielsweise gar kein Bier mehr. :o
     
  11. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    14.632
    Erstellt: 15.12.12   #831
    Hossa!
    Ich hab jetzt mal meine letzten beiden verkosteten Whiskies nacheinander probiert:
    Erst den Glenmorangie Quinta Ruban, dann den Laphroaig Triple Wood.
    Das ist, wie wenn man im Anschluss an einen (wirklich netten!) Kindergeburtstag auf... ich such grade nach nem Vergleich... einen "Herr der Ringe Special Extended Editions"-Marathon oder ein Opeth-Konzert geht...
    Schade, dass ich keinen Lagavulin mehr da hab, der würde in diesem Vergleich jetzt wahrscheinlich die Rolle des Urknalls spielen...

    Slàinte!
     
  12. CharlyM

    CharlyM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Mittel Baden
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.723
    Erstellt: 15.12.12   #832
    Der Laphroig, ist das auch ein rauchiger, torfiger Geselle?
    Ich konnte letztlich den Caol Ila testen und war begeistert.

    Slainte.
     
  13. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    14.632
    Erstellt: 15.12.12   #833
    Wenn Du Rauch und Torf willst, willst Du Laphroaig!

    (Der Caol Ila ist einer der Islay-Whiskies, die mir bisher noch fehlen.)
     
  14. CharlyM

    CharlyM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Mittel Baden
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    1.723
    Erstellt: 15.12.12   #834
    Klingt gut. Muss ich mal schauen, ob ich ihn testen kann.
    Ich mag es wenn das Wohnzimmer nach einiger zeit nach Torf richt und meine Frau meint:" Biste wieder am Whisky?":D

    Slàinte!
     
  15. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 20.12.12   #835
    Martini.jpg
    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  16. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.062
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 23.12.12   #836
    Habe heute den Laphroaig Cairdeas Origin von meiner Verlobten zu Weihnachten bekommen (hatten vorzeitige Bescherung) :)

    Da soll mal noch einer fragen, ob ich mir sicher bin, ob ich die Frau wirklich schon heiraten möchte :D

    MfG
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 23.12.12   #837
    Auch eine Art den Mann gefügig zu halten. Immer schön unter Alkohol setzen :D
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  18. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 24.12.12   #838
    So, mein Bruder (der das Bild oben bei Facebook gepostet hat^^) bekommt von mir den Ardberg 10. :D
    Ich glaub wir müssen uns dann die Tage mal durch meine kleine Sammlung trinken :)
     
  19. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    2.260
    Kekse:
    14.632
    Erstellt: 27.12.12   #839
    Übrigens: Der Ardberg heißt Ardbeg!
    Interessanterweise wird dieser einfache Name wesentlich häufiger falsch geschrieben als der viel kompliziertere Laphroaig - je schwieriger etwas ist, desto leichter merkt man sich's wohl, bzw. desto mehr konzentriert man sich beim Schreiben darauf...

    Aba woaßt wos:
    Mia wurscht, wie ma des Zeig schreibt, Hauptsach bläd macht's!
    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.612
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 29.12.12   #840
    Ich hatte zuletzt den Caol Ila Moch. Sehr rauchig, beinahe schon scharf, hat mir ganz gut gemundet nachdem ich in letzter Zeit öfter eher vollere, fruchtigere Whiskys hatte.
    Demnächst wollte ich übrigens auch mal nen guten Blend verkosten - hat da wer ne Empfehlung (Preisklasse bis max 60 Euro, geschmacklich erstmal relativ egal, ich bin offen für alles)? Bisher war ich doch eher auf die Single Malts fixiert...