White Stripes - Get behind me satan

von crashonline, 07.06.05.

  1. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 07.06.05   #1
    So.. in meiner ersten freien Minute heute bin ich ins Geschäft, um mir das neue Album von den White Stripes zu holen, welches heute (06.06.2005) erschien.

    kurzes Review (wird nach längerem Hören ausgebaut):

    Wer wieder so viel Haudrauf-Headbang-Rock erwartet, wie in den Alben zuvor, der wird wohl enttäuscht. Get behind me satan ist durschnittlich viel ruhiger.
    Trotzdem ist es toll.
    Tracks:
    1. Blue Orchid rockt ziemlich udn ist ein ziemlicher Ohrwurm.
    2. The Nurse Xylophon mit ziemlich verstörenden Elementen. Der abgefahrendste Song auf der Platte.
    3. My Doorbell rockt mit dem Klavier. Zwar nicht zum Headbangen aber zum mittanzen.
    4. Forever for her (is over for me): wie will er live all die Instrumente spielen? Schönes ruhiges Lied.
    5. Little Ghost: schnelles Folk/Country Lied mit mindestens 3 singend Jacks zugleich.
    6. The Denial Twist: Rock'n'roll mit Klavier und etwas Gitarre. Zum mittanzen.
    7. White Moon: ruhiges Klaviestück mit Top-Steigerungen. Toll zu hören.
    8. Instinct Blues: Hämmernder Blues
    9. Passive Manipulation: Meg singt (relativ schlecht udn kurz). es geht wohl mehr um die Message
    10. Take, Take, Take... seltsame aber interessante sprünge zwischen zwei themen
    11. As ugly as I seem: Hat etwas lateinamerikanisches (wahrscheinlich drch die percussions), ganz nett, nix besonderes.
    12. Red Rain: slide guitar udn hämmernder Blues: geil
    13. I'm lonely (but I ain't that lonely yet): einprägsames Klavierstück.

    Insgesamt hat die Tracklänge deutlich zugenommen. Viele Lieder annährend oder über 4 Minuten, was für die white Stripes doch ehr ungewöhnlich ist.

    Die scheibe ist ziemlich besinnlich.

    Fazit: Schöne Lieder. Empfehlenswert. Wer die White Stripes aber nur wegen ihren rockigen Sachen mag, der wird enttäuscht sein.

    Noch Fragen? Gerne!

    Hoffe ich habe neugierig gemacht oder ggf. auch vor Fehlkauf geschützt.

    Robert
     
  2. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 07.06.05   #2
    danke für das kurze Review, werd mir die...Geschwister mal anschauen.

    Nur um es mal erwähnt zu haben, mit dem Titel des Albums zitieren sie, ob gewollt oder nicht, die Bibel (Markus 8,33). Fand ich ein wenig überraschend, weil ich von dem, zugegeben wenigem, was ich bisher von ihnen nicht den eindruck hatte, dass sie so etwas bezwecken würden.
     
  3. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 07.06.05   #3
    also nach kurzer recherche stand da bei mir eher " Geh weg von mir, Satan!" - aber wie auch immer. Ist mir recht egal ;-)

    Ich finde das Album auch sehr schön, wenn auch weniger eingänglich als die vorherigen (was keinesfalls negativ gemeint ist)...

    Weiß zufällig einer von euch, warum das Album "TBC" "heißt"? Also zumindest wird das bei mir als CD-Text angezeigt, und es stand in der CDDB. Hmm, schon komisch. Ich bitte um aufklärung ;-)

    aloha
    florian
     
  4. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 08.06.05   #4
    ja, genau das steht ja auch dort. Luther hat es nur mit "weiche von mir Satan" uebersetzt (damals aus dem orginal), aber ist ja das selbe.
     
  5. Hanskraut

    Hanskraut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 08.06.05   #5
    nee ich mag das einfach nicht ("untrue"^^) ... blue orchid ist ja ganz cool aber der rest.....
    ich glaub mit 4 flaschen bier und ein paar kumpels ist es aber recht hörbar...
     
  6. KingsofLeon

    KingsofLeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.06.05   #6
    ich finde blue orchid könnt genauso gut auch die neue single von micheal jackson sein. voll schlach das ganze album :evil:
     
  7. el hefe

    el hefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    156
    Ort:
    uelsen (grafschaft bentheim)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #7
    ich kenn bis jetzt nur blue orchid, und ich fand das beim ersten hören so mittelmäßig gut und jetzt wo ich das öfter im fernsehen seh, total beschissen :o
     
  8. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 11.06.05   #8
    ich muss mittlerweile auch wirklich sagen: blue orchid ist eines der schlechtesten lieder auf dem album. anscheinend haben sie sich leider nicht getraut eines ihrer anderen, viel besseren Lieder einzeln zu veröffentlichen. wahrscheinlich hatten sie bedenken ( was aber nicht zu ihnen passen würde) das es zu sehr von dem der allgemeinheit bekannten image abweicht.

    auch wenn blue orchid das erste lied ist sollt man das album nicht danach bewerten.
     
  9. KingsofLeon

    KingsofLeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 11.06.05   #9
    ich mag die schlagzeugerin nicht. das ist so eine ichmöchtegernsoowercoolsein-tussi. ich mag sie nicht :evil: . außerdem hat sie hässliche füße. er ist cool . aber manchmal gehn sie mir einfach nur auf den sack.
     
  10. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 11.06.05   #10
    ich mag die WS nicht umbedingt. aber BLUE ORCHID ist ein verdammt cooler song!
     
  11. Hanskraut

    Hanskraut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 11.06.05   #11
    sie hat hässliche füße??^^ worauf achtest du denn??
    ich find sie ganz cool solange sie mit ihren (wohlgeformten) brüsten wackelt ;)
     
  12. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 11.06.05   #12
    ganz schön traurig was man sich hier anhören muss. eigentlich sollte ich ja so tun als hätt ich den thread übersehen denn schließlich ist er ja in der total falschen kategorie weil the white stripes wie jeder weiß BLUES machen (!!)

    zum album. beim ersten male konnt ich nix damit anfangen. dann hab ich mir von laut.de ne kritik durchgelesen und alles mit anderen augen gesehen. offensichtlich experementieren die whites wo sie ja nach der langen zeit und nach der treuen fangemeinde ein recht zu haben. nur bands die sich entwickeln sind wirklich gut. blue orchid ist offensichtlich die single denn das ist das einzige lied womit man leute ködern kann (das selbe wie bei system of a down und BYOB -_-).
    einige lieder haben einen ziemlich ursprünglichen stil wie z.b. my doorbell oder take take take wobei letzteres schon wieder neuartig ist (mein 2. lieblingslied von dem album).
    lest die laut.de kritik die ist echt klasse!

    mir gefällt das album total gut und es ist ein würdiger nachfolger. bin schon gespannt was die nächste single wird.

    ps: die cd kann man grade NICHT nach 4 bier und unter freunden hören denn dann verpasst man alles! am besten man hört sie sich erstmal in ruhe an, denn partymucke ist das wirklcih nicht. da sollte man besser to elephant greifen.

    ach und wo wir grad beim thema sind: "under blackpool lights" ist sehr zu empfehlen <3
     
  13. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 14.06.05   #13
    Ich finds auch einfach nur ne Entwicklung in eine positive Richtung. Die Lieder haben alle einen seltsamen aber doch eigenen Stil, der mir sehr gefällt.
    Einzige Anmerkung: vielleicht sollten die mal ihr Schlagzeug stimmen. :p
     
  14. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 14.06.05   #14
    ich glaub um so nen "mist" scheren die sich nen dreck. is wahrscheinlich wie bei der musik an sich: nur das wichtigste, hauptsache es funktioniert. ;)
     
  15. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 17.06.05   #15
    genau. zum thema jacks gitarren-tuning:
    ;)
     
  16. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 18.06.05   #16
    naja letztendlich isses bei denen ja auch scheißegal, gibt ja nur ein melodisches instrument.

    und ne art nachmach"hürde" isses ja auch. ich hab mich bei einem lied auch lange gefragt, was ich denn nur falsch mache, bis ich bemerkte das es richtig gestimmt nicht "stimmen" ;) kann.
     
  17. nordstern

    nordstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 21.01.06   #17
    Hallo alle,

    Also für mich ist "Get Behind Me Satan" schlichtweg genial! Muß allerdings dazusagen, daß das 's erste Album war, das ich von ihnen kannte. Sprich: Durch "Get Behind..." hab ich die Stripes erst entdeckt.

    Unglaublich kreative, frische und Musik! Abwechslungsreiche Stile (siehe crashonline's Beschreibung), härterer Indi-Rock, Blues, Country ("Little Ghost") und dabei eine klare Linie beibehalten.

    Intelligente Texte ("I'm Lonely..", "As Ugly.."). Und frech ("If you think think that a kiss is all on the lips, 'cum on, you got it all wrong, man!".

    Arrangements, vor denen ich schlichtweg knie! ;) Das Slide Intro in "Red Rain", die Perucussions in "As Ugly...". Die Marimba in "The Nurse"...
    Sorry, Robert, eine Marimba ist's! (Da kann der Percussionist nicht ruhig sein ;) ). Noch exakter eine des besten Herstellers "Adams" aus den NL, die Jack auch auf der Bühne benutzt.
    Xylophon = im Normalfall Metall-Bars. Kein Resonanzkörper oder ein Resonanzkasten.
    Marimba = Holz-Bars. Unter jeder einzelnen Resonanzröhren ähnlich der Vibes.
    Vibes (Vibraphon) = Metall-Bars. Unter jeder einzelnen Resonanzröhren mit rotierendem Plättchen, daher der vibrierende Ton.
    Hab vor ein paar Wochen eine Marimba anspielen dürfen. Wahnsinn, so warme Klänge!
    Aber, no sweat, die Marimba ist ein Exot und nicht mal alle Percussionisten kennen sie.

    Retour zu den Stripes. Wer hat schon eine Marimba als eine Leadstimme im Rock benutzt?? Eben. Innovation. 10 Sterne.

    "My Doorbell": Herrlicher Ohrwurm. Swingt so richtig. "The Denial Twist" ebenso.
    "Instinct Blues": Ich liebe Jacks Solo hier.
    "White Moon" und "I'm Lonely...": Das Piano hat fast was Tom Waits-artiges. Soll ein Lob sein! ;)

    Ganz große Verteidigung von "Passive Manipulation"!!! 1.) Wer wagt außer den Stripes schon, einen 34 sec. Song aufzunehmen! (Ist noch kein Qualitätskriterium). 2.) In seiner Einfachheit steckt totale Pointierung. Der spärliche Text in seiner gebetsmühlenartigen Wiederholung erhält die Wirkung einer Werbebotschaft (Sicher beabsichtigt) und auf der Musikebene wird genau das reproduziert. "You need to know the difference between a father and a lover!" Vielleicht gefiel's mir auch so gut, weil ich zu dem Zeitpunkt eine Frau kannte who certainly didn't know the difference between a father and a lover! ;)

    Auf der Bühne hat das Meg den Song sehr gut rübergebracht. OK, Sängerin ist sie sicher nicht, aber dem Textinhalt entsprechend war das ihr Part.

    All thumbs up (uii, sind ja nur 2! ;) ) für die Stripes! :great:

    Grüße,
    nordstern
     
  18. nordstern

    nordstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 21.01.06   #18
    Hallöchen nochmals,

    Muß noch was schildern.
    Bei uns im Ösiland gibts einen Radiosender, OE1, das ist der einzige mit höchstem Qualitätsanspruch. Sozusagen das Qualitätsfeigenblatt des öffentl.rechtl. ORF.

    War mal ausschließlich ein Klassikprogramm, aber seit der Durchkommerzialisierung des Pop Senders OE3 hat sich das verschoben. Jetzt ist die Gewichtung ca. 40 % Klassik, 30 % Jazz, Rest Worldmusic und Zeitgenössische E, Britten und so.

    Und die haben eine Sendeleiste für die Neuvorstellung von Alben, die sie für hervorragend halten. Da landet auch mal ein "Aerial" von Kate Bush. Und jetzt ratet mal, welches Album die im Mai als hochqualitative, innovative Musik vorstellten? Bingo! :great:

    Hehe, würd mich interessieren, was Jack und Meg darüber denken würden, sich zwischen Schönberg, Bach, Charlie Parker und Wayne Shorter wiederzufinden?? ;)

    Grüße,
    nordstern
     
Die Seite wird geladen...