Wie am besten bei Bandproben aufnehmen (wir haben kein mischpult!)

von PreSSkoPP, 26.04.04.

  1. PreSSkoPP

    PreSSkoPP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 26.04.04   #1
    Hi frage steht ja schon im beitragstitel.
    wie können wir am einfachsten uns aufnehmen, wir haben kein mischpult und jeder spielt direkt aus seinen verstärkern, und über die endstufe der PA läuft nur der gesang. kann man da vielleicht nen kasettenrecorder nehmen oder n diktiergerät oder sowas? hätten wir ein mischpult wär das ja alles kein prob, dann irgend son minidisc oder sowas dranngehängt un einfach aufgenommen.
    wisst ihr da was? (möglichst billig!)
     
  2. Garulf

    Garulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 26.04.04   #2
    wir haben öfter mal ne kamera bei uns reingetellt... klingt ganz lustig.
    allerdings beachten wo duie kamera steht udn danach die lautstärke richten!
    diktiergerät... ich kenn das ovn meienm vadder, da kommt ja nur scheisse raus...

    ansonsten mal mit nem mp3.player und nem einfachem mikro mitten innen raum
     
  3. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 03.05.04   #3
    Ihr könntet auch mehrere Kasettenrecorder nehmen, also für jedes Instrument (für Drumset vielleicht zwei) und denne recordet ihr dass über kopfhörerausgang am recorder und LineIn am PC auf den rechner und besorgt euch nen Prog für Multitrack Mp3's und bastelt dass dann zusammen.
     
  4. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 03.05.04   #4
    @Cliff
    Ich hoffe dein Vorschlag ist nicht ernst gemeint, aber bei der Qualität von Kassetten Recorden ist soviel rumgemache echt verschenkte Liebesmühe.

    Wenn wirklich billig sein soll (Qualität ebenso billig wie Kosten) nehmt wirklich einen Kassetten Recorder oder eine Video Kamera, aber erwartet nicht zuviel (am besten garnichts).
     
  5. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 03.05.04   #5
    Aber hört sich besser an, als wenn man nur einen Recorder nimmt, aber viel mühe isses, da haste schon recht.
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 04.05.04   #6
    ...vor allem kriegt ihr das nie im Leben synchronisiert.
    Das geht schon bei gut gleichlaufenden (quartzstabilisierten) Digitalgeräten nur mit einer Referenzclock, bei Kassetten kann man das getrost vergessen.

    Jens
     
  7. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 04.05.04   #7
    Auch nicht am PC? :confused:
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 04.05.04   #8
    Auch nicht am PC. Wenn es nur um die Startpunkte gehen würde - kein Problem.
    Aber man täuscht sich, was vermeintlich kleine Gleichlaufschwankungen mit der Synchronisation alles böses anstellen.

    Wir haben von der letzten Demo-CD die auf einem 8-Spur HD-recorder aufgenommenen Einzelspuren seinerzeit digital (!, allerdings ohne Sync, da hakte irgendwas) auf den Rechner überspielt und von dort gebrannt. Ist nicht zu synchronisieren, das läuft durcheinander und auseinander wie nix.

    Ähnlich eine befreundete Band: die haben letztens ebenfalls digital aufgenommen und die digitale Überspielung klappte nicht. Also je zwei Spuren analog auf den Rechenknecht geschaufelt, und mehr schlecht als recht synchronisiert bekommen (nach viel Arbeit) - und da laufen schon beide Geräte mit je ihrer eigenen Quarzreferenz - ein Tape läuft wie es will, das ist schlicht nicht mehr machbar, schon gar nicht mit einem vertretbaren Arbeitsaufwand.

    Jens
     
  9. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 04.05.04   #9
    achso... wusst ich net :)

    cya
     
  10. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 04.05.04   #10
    Naja es gibt ja die Möglichkeit die einzelenen Waves zu strecken und zu stauchen! Aber das ist so ne Fummelarbeit, daß du bei gerechneten 2,74 € Stundelohn (kaufmännischer Angestellter -ohne Berufsausbildung- im Gartenbau in Sachsen ;)) von dem erarbeiteten Geld ein Homestudio kaufen kannst :D
     
  11. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 04.05.04   #11
    Klar, wenn es einfach nur konstant langsamer oder schneller läuft...
    Nur ist das meist nicht der Fall, darum heisst es ja auch Gleichlaufschwankungen...

    Jens
     
  12. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 04.05.04   #12
    naja ich kann das Wave ja auch ausseinender Schnippeln, dann z.B. 10 Sekunden Stauchen und dann die nächten 5 Strecken und dann.... schneiden, strecken, legen (wie beim Frisör) nur das es länger dauert und sinnlos ist.
     
  13. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.04   #13
    eben...du kannst ja nicht an jeder beliebigen stelle trennen. dumm ist, daß das ohr so intelligent ist, daß es differenzen von millisekunden warnimmt. das bekommst du nie hin.
     
  14. agrazz

    agrazz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.04   #14
    Versuchs mal auf www.justchords.com - ganz nützliche tips unter
    REALITY CONNECTION und dann RECORDING FÜR DUMMIES.
     
Die Seite wird geladen...

mapping