Wie Basssaiten aufziehen ? (Yamaha Bass)

von MetpleK, 10.02.08.

  1. MetpleK

    MetpleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 10.02.08   #1
    Hallo Leute,

    Ein Freund von mir spielt seit 1 Jahr Bass und weiß noch nicht so recht wie man Saiten aufzieht deshalb übernehm ich diese Aufgabe erstma für ihn. Er hat einen Yamaha RBX-774 BL Black. Naja also ich wollt die Saiten heut morgen draufziehen und habe aufeinmal gemerkt dass die Stimmtmechaniken nicht die üblichen sind wie ich sonst kenne (also Saiten einfach drumdrehen und dann die Spitze der Saite ins Loch stecken dann nochmal drumdrehen und fertig ist!).
    Ich habe einfach mal ein Foto gemacht damit ihr sehen könnt wie die Werksaiten draufgezogen sind. Und vllt könnt ihr mir dann erklären wie das funktioniert.
    Die Mechaniken haben nämlich ein Loch "oben" was nicht durchgeht also man steckt die Saite einfach nru rein. Ich frag mich wie das halten soll :confused:

    Schon mal Danke für die Antworten die kommen werde.:great:

    MetpleK

    Bild 1: http://img517.imageshack.us/my.php?image=dsc01784gy5.jpg

    Bild 2: http://img210.imageshack.us/my.php?image=dsc01782gd5.jpg
     
  2. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 10.02.08   #2
    Das sind ganz normale Bass-Stimmmechaniken :D So ist das halt bei Bässen...
    Folgendes machst du: Saite in Bridge hängen und an den Mechaniken entlang führen um die nötige Länge der Saite abzuschätzen, Saite kürzen und Spitze ins Loch stecken, ggf. händich nochmal um die Mechanik wickeln, wenn viel übersteht, und dann halt zu guter letzt die Saite aufwickeln und stimmen.

    Gruß,
    Olli
     
  3. MetpleK

    MetpleK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 10.02.08   #3
    Peinlich Peinlich Peinlich Peinlich Peinlich Peinlich :D:D:D

    ich gebe es zu..ich bin eig Gitarrist / Drummer xDD

    Noch eine Frage:

    Ich habe grad die Saiten erfolgreich draufgezogen allerdings hab ich das Gefühl dass sich die Saitenlage verändert hat den ab dem 5.Bund liegen die Saiten auf den Bünden drauf :D
    Um die Saitenlage zu verstellen muss ich einfach die schrauben an der Bridge lockern oder?
     
  4. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
  5. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 10.02.08   #5
    jup, aber die die die saiten nach oben bringen ;)

    kann auch sein, dass du bei anderen saitenstärken eine andere halskrümmung verwenden musst, dafür ist der inbus (imbus?) entweder an der korpuszugewandten seite des halses oder an der kopfplatte gedacht.
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 11.02.08   #6
    Inbus, oder auch Innensechskantschlüssel...

    Gruesse, Pablo
     
  7. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 11.02.08   #7
    Ja, ja, ja: Inbus.

    Zitat Wikipedia:

    Das Akronym leitet sich ab vom Hersteller Bauer & Schaurte Karcher in Beckingen/Saar, der heute zum Acument-Konzern gehört. Es steht für Innensechskantschraube Bauer und Schaurte, das diese neue Schraubenart 1936 in Hagen erfand und auf den Markt brachte; das Werk ist heute stillgelegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping