Wie bearbeitet Ihr die Sound-Lautstärke bei Gigs?

von oli-bt, 13.10.04.

  1. oli-bt

    oli-bt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    24
    Ort:
    nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #1
    Hi zusammen!
    Wie macht Ihr das mit den Lautstärken Euerer Sounds?
    Ich habe bei unserem letzten Gig ein Gespräch mit unserem PA-Mischer gehabt der meinte ich solle meine Lautstärken alle an die selbe anpassen.
    Bisher hatte ich es immer so gemacht das ich den Sound mit dem ich z.B. ein Solo spiele auch immer lauter als die anderen gemacht habe. Die anderen Mischer fanden das eigentlich immer recht ok. Wie macht Ihr das ganze? Setzt Ihr alles auf eine Lautstärke oder macht Ihr z.B. Solo-Sounds auch lauter?
    Gruß, Oli
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 13.10.04   #2
    Klar, Solosounds lauter als andere (es sei denn, der Mischer kennt die Songs in- und auswendig und hat Spass an Faderakrobatik ;) ). Was er vermutlich meinte: pro Song die Laustärke(n) so anpassen, dass er nicht ständig nachregeln muss.

    Das mache ich z.B. einerseits per Preset-Programmierung und zum anderen (zusätzlich) per Volumepedal und Gehör (Monitor).

    Jens
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 14.10.04   #3
    Ich arbeite immer mit Schweller, egal ob ich nur Orgel oder noch einen Synthie, D6 oder so dabei habe.
    Jedesmal wenn ich mich auf Mischer verlassen habe höre ich danach: "Die Orgel war viel zu leise!"
    Beim Soundcheck lasse ich auch immer noch eine Reserve von der der Mischer nichts weiß...Mischer hassen Organisten und wollen sie verbannen!!!
     
  4. dg-keys

    dg-keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    802
    Erstellt: 14.10.04   #4
    Hi at all!

    Also mit Lautstärken alle gleich setzten, bis auf die Solosounds, ist es nicht allein getan. Die Lautstärken der einzelnen Sounds sind auch sehr Frequenz- abhängig! Man sollte auch nicht immer nur die Lautstärken anpassen, sondern viel mehr noch mit dem EQ arbeiten. Manschen Sounds leben nicht von ihrer Lautstärke, sonder entfalten sich viel präziser durch ihren Frequenzgang (lebende Sounds).
    Mein Tip:

    Gitarristen sind ja schon immer Sturköppe gewesen, daher ist die Lautstärke des Gitarristen auch nicht zu verachten. Also am besten den Synth/ Orgel im Proberaum auf 3/4 der Masterlautstärke stellen und wärend des Probens die Lautstärken an sich programmieren und zwar so, das jeder beteiligte im Proberaum ein gutes Maß an Lautstärke bekommt, unabhängig vom Standort! Der Master- Volume- Regler sollte man dann nicht mehr anfassen und alles nur noch programmieren. Somit hat man immer noch 1/4 Reserve beim Live gig und das Gesamtverhältnis der Sounds untereinander bleibt immer gleich.

    Ich mache das seit 10 Jahren und bissher hat sich keiner beschwert ;-)

    Schön Tach` noch, hömma!

    Gruß

    Daniel (dg-keys) :great:
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 14.10.04   #5
    HI -
    Kleinigkeiten gleiche ich mit dem Schweller aus, Grossigkeiten mit dem Submischer. Die PA-ler meckern ab und an - aber da die meisten es nicht blicken (sorry, ist aber wahr, da wir keinen "festen" Mischmann haben) bleibt nix anderes übrig.

    ciao,
    Stefan
     
  6. arepie

    arepie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 14.10.04   #6
    Ich lasse mir die Lautstärke nicht aus den Füssen nehmen ! hahaha !
    Nein , im Ernst :
    Da ich schon immer gerade wegen der unterschiedlichen Sound-Lautstärken
    und auch je nach Sound der unterschiedlichen "Durchsetzungskraft" diese
    nachregeln musste und auch wollte ! habe ich für alle meine Sythies und Expander , Pedalboards gebaut (sind 1x3er und 1x4er) die dann natürlich auch über Sub - bzw. Keyboardmischer gehen .
    Außerdem realisiere ich damit auch Stackingsounds , die ich immer variieren
    kann (manche werden auch erst später gebraucht! z.B. erst der "Teppich" mit Strings - später mit Orgel oder beidem )
    >>> nur alle Keyboarder die ich kenne haben nur 2 Hände !
    Natürlich muss man leider auch mit dem "Reservelautstärke Trick" bei Übergabe in die "Verleiher PA" arbeiten --- hat auch bei mir jahrelang problemlos geklappt ! Man muss ja nicht immer alles sagen und hergeben !
    hahaha !

    MfG Arepie
     
Die Seite wird geladen...

mapping