wie bekommt man ne Melodie in seine Improvisation????

von DeBiba, 03.06.08.

  1. DeBiba

    DeBiba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Bleialf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 03.06.08   #1
    HI!
    also ich habe jetzt im unterricht mit meiner lehererin mit dem improvisieren angefangen---hamma geil
    nun sie sagt immer das mein gespieltes noch keine richtige melodie wäre. nun die frage wie bekomme ich eine richtige melodie darein????????? vlt hat jdm ein paar eigene erfahrungen damit schon gsammelt
    nun zu meiner nächsten frage also ich kann bisher die a-moll und die C-dur pentatoniken kennt jdm ein paar normal lieder am besten rhcp oder arctic monkeys usw.. auf die man damit ganz gut improvisieren kann
    danke schon mal im voraus
    gruß
    DeBiba
     
  2. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 03.06.08   #2
    Also Melodie musste dir halt entweder vorher nen bisschen was ueberlegt und zurechtgelegt haben oder du bastelst da mit der/einer Melodie/Motiv aus dem Song rum, zur Not: Fühlen ;)
    Und zu deinen Pentatoniken: Wenn du den Am Fingersatz kannst...kannst du den auch für jede andere Tonart übertragen, wird dich niemand für Aufknüpfen ;) verschieb einfach den Zeigefinger (halt den womit den Grundton greifst) auf den neuen Grundton und zieh den Rest genauso nach, das sollte die Songauswahl dann wesentlich vergrößern...erinnert mich an nen bekannten, der zum Thema Powerchords anmerkte, er könne nur die ganzen Akkorde, von Powerchords bislang nur A und E...sry für OT :D
     
  3. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 04.06.08   #3
    Das Problem mit Melodie hatte ich auch. Dabei ist es eigentlich gar keins. Ich hatte nur immer weiter improvisiert, ohne an einer guten Stelle einfach mal "hängen" zu bleiben. Mittlerweile spiele ich, wenn ich ne schöne Melodie improvisiere, diese einfach immer wieder und lasse unseren Gitarristen/Posaunisten/Saxophonisten drauf solieren. Und dann werden rollen getauscht, dann gibt z.B. der Gitarrist ne Rhytmusmelodie vor, und ich darf n Solo improvisieren.
    Das Problem war somit eigentlich keins, ich konnte Melodien spielen, ich bin nur immer einfach weiter gegangen.
    Als Tipp: http://youtube.com/watch?v=K84iT_8G-AU
    Achte mal beim Intro-Jam darauf, wie sich Flea und John größtenteils abwechseln damit, eine Rhytmusmelodie vorzugeben, auf die der andere dann "soliert". Gerade am Anfang Fleas Akkord-Spiel und am Ende des Jams (John spielt immer den gleichen Akkord am Ende)

    :great:
     
  4. Kodelka

    Kodelka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Buchs (AG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #4
    Ich finde, du hast da schon ein paar ganz gute Tipps bekommen, die du dir zu Herzen nehmen solltest.
    Spielen, spielen, spielen!!!
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, naja selten, wir Normalsterblichen müssen halt üben und lernen ;-)

    Noch ein Tipp von mir wenn du magst:

    Lass es fliessen, wenn Dir was gefällt was du spielst, dann wiederhole es, transponier es, dreh es um und ändere Rhythmik und einzelne Töne oder Tonfolgen. Das ist ne gute Übung und führt bestimmt zum Erfolg.
    Sich auf eine Improvisation vorzubereiten (wie schon von anderer Seite erwähnt) ist bestimmt nicht schlecht, solange du noch nicht sattelfest bist auf deinem Instrument.

    Auf ein gutes Gelingen!

    Greets
     
Die Seite wird geladen...

mapping