Wie bekommt man solche Sounds?

von MuMan, 13.05.04.

  1. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.05.04   #1
    Hallo,

    vielleicht kennen einige von euch "Pay the Man" von The Offspring. Auf jeden Fall hört sich der Sound der Gitarre so ägyptisch und orientalisch an. Solche Parts kommen auch öfters in Offspring Songs vor.
    Wie bekommt man solch einen Gitarrensound hin? Werden dafür Effekte eingesetzt? Wenn ja, wie nennt man solche Effekte?

    Schon mal recht herzlichen Dank für die Antworten :).

    MfG MuMan
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 13.05.04   #2
    hmm? ich kenne den song/die songs nicht... aber orientalisch? dass muss doch ein sitar simulator bzw. eine danelectro-gitarre sein ^_^
     
  3. Ibanez RG

    Ibanez RG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.04
    Zuletzt hier:
    14.05.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.04   #3
    Joa ich kann die nur sagen das die gitarre nur leichts verzerrt und das orientalische hast du schon mal versucht die oktavereinheit umzustellen?
     
  4. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 13.05.04   #4
    Es ist weniger die Gitarre (versuchs mal einfach mir clean!!), sondern mehr die Skalen, die er spielt! Ich habe jetzt das Lied schon eine Ewigkeit nicht mehr gehört, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es ein einfaches melodisch Moll ist! Mehr nicht!! :D

    Miles
     
  5. MuMan

    MuMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.05.04   #5
    ich habe mal selber ein paar sounds und effekte ausprobiert und verglichen. durch den flanger effekt entsteht ein recht orientalischer sound :)
     
  6. PreSSkoPP

    PreSSkoPP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.05.04   #6
    bei come out and play ist das auch, der spielt einfach ne moll skala oder sowas, da sind viele halbtonschritte drin. die orientalische musik besteht sogar aus halb bis vierteltonschritten und sogar achteltonschritten. weil wir jedoch musikgeschichtlich völlig anders denken sind für uns zum beispiel die töne die so ein arabische gebetsrufer "singt" auch schief und krumm. für die araber allerdings nicht.
    hat unser musikleherer erzählt ;D
    wenns nicht ganz stimmt sorry hab net so ganz zugehört. jedenfalls sind das nur meistens die halbtonschritte die das ausmachen, weil es in orientalischer musik wenig ganztonschritte gibt. das empfinden wir dann halt orientalisch.
     
  7. MuMan

    MuMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.05.04   #7
    @presskopp:

    das hört sich sehr realistisch an :).
    aber ich denke nicht, dass noodles, also offsprings gitarrist, seine gitarre um vierteltonschritte gestimmt hat, sondern ich denke, dass er effekte benutzt (z.b. flanger)
     
  8. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 13.05.04   #8
    Der spielt vermutlich eher was in Harmonisch -Moll.Hat er auch in einem Interview/Workshop in der Guitar gesagt...er und Dexter haben irgendeine orientalische Skalen die sie dauernd spielen...
     
  9. PreSSkoPP

    PreSSkoPP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.05.04   #9
    nein, noodles hat die gitarre nicht vierteltonig gestimmt, ganz so schief klingts ja nicht. ich wollt nur sagen dass man die orientalische musik an kleineren tonabständen erkennen kann, und ein lied oder riff aus lauter halbtonschritten kennen die westlichen halt nicht, und noodles hat das da halt so gespielt. ich habs ma gespielt, also come out and play und das war dauernd was im 1. und 2. bund hin und her, nicht weiter schwer.
     
  10. MuMan

    MuMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.05.04   #10
    ich finde diese orientalischen parts hören sich absolut geil an und passen auch gut in die lieder... :)
    spiel morgen gleich mal "come out and play", jetz wärs zu laut, eltern penne schon ;)
     
  11. PreSSkoPP

    PreSSkoPP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.05.04   #11
    dann spiels doch ohne amp ;) mach ich auch immer obwohls dann keinen spass macht..
     
  12. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 14.05.04   #12
    wos hier um orientalisch klingende gitarren geht... hab ich mich auch schon oft gefragt wie so ein sound zu stande kommt.
    also das mit vielen halbtonschritten ist wohl schon ein wesentlicher bestandteil.
    aber (offspring sound habich jetzt nicht so im kopf) ich glaube auch der klang macht viel aus. bei iron maidens the nomad (vielleicht kennts ja auch einer) z.b. klingt teilweise recht orientalisch und in einem solo part hat die gitarre schon fast den klang eines schlangenbeschwörers. irgendwie so nach leicht verstimmter orient. flöte. ich glaub da geht nur studiotechnisch was um so einen sound hin zu bekommen. mir wären keine effekte bekannt die sowas machen. oder weiß da jeman was ob viell mit den teuren 19" rack-teilen was geht...?

    gruß,
    lupus
     
  13. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 14.05.04   #13
    Schönes Bsp is das Intro von Zombie Ritual von Death...nur n paar Pull Offs und Hammer Ons auf zwei benachbarten Bünden.
     
  14. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 14.05.04   #14
    Jo du sagst es!! DEATH TO FALSE METAL!!!
    Chuck war eh einer der besten Gitarristen. Schade das er an Krebs starb :(
     
  15. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 14.05.04   #15
    Viel Gerede und Gerüchte... (Oktavreinheit umstellen, Gitarre auf Vierteltönen stimmen - wie sdoll das gehen....?) dabei ist das musiktheoretisch sehr einfach:

    Da wird harmonisch Moll a über E-Dur verwendet (=HM5 oder harmonisch dominant). Ist in Rock, Flamenco und auch Jazz verbreitet.

    a-moll: a h c d e f g a

    a-moll harmonisch: a h c d e f g# a (wie gesagt, DAS wird über den Akkord E gespielt)

    Texte und Hörbeispiele von mir unter

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=169614&postcount=1

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=191281&postcount=348
     
  16. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 15.05.04   #16
    Natürlich muss ich mal wieder jetzt meine geliebte Zigeunerdurtonleiter erwähnen:
    (Grundton E)
    e f gis a h c dis e

    Übrigens, die Tonleiter von Hans_3 wird auch freygisch genannt
    e f gis a h c d e

    Die beiden Tonleitern unterscheiden sich ja nur in einem Ton, man kann wenn es orientalisch klingen soll, beide benutzen (mal d, mal dis spielen). Und fertig is das orientalische Solo.

    Zum Sound:
    Wenn es sich nach Sitar anhören soll: wenig und höhenreiche Zerre nehmen (am besten richtig anschlagsdynamisch, kann auch leicht kratzig klingen), viel Reverb, Flanger und auch die Bünde nicht fest greifen (damit es ein bisschen schnarrt). Dann benutz ich dabei noch die Pickupzwischenpositionen (die hören sich bei meiner Gitarre so richtig "seifig" und nasal an). So mach ich meinen Sitarsound...

    Aber man kann auch einen weichen, santanaähnlichen Sound nehmen, je nachdem...
     
  17. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 15.05.04   #17

    Ist das nicht Zigeuner Moll oder verwechsel ich da jetzt was? :confused:
     
  18. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 15.05.04   #18
    Warum nennt keiner den Chorus? Der verstimmt leicht und machts daher auch orientalisch
     
  19. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.05.04   #19
    Jein. Das Wort heißt "phrygisch" und in diesem konkreten Fall (alternativ zu "harmonisch dominant" oder "HM5") "phrygisch-dominant".

    Man kann auch die Bezeichnung phrygisch-Dur finden, was aber irreführend ist, da phrygisch-Dur (oder auch spanisch-phygisch) ebenso für A-Moll über e-Dur verwendet wird. :confused:


    Deshalb verwende ich am liebsten das simple "HM5" :) .
     
  20. X-Plorer

    X-Plorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Joggeli
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.04   #20
    Ja der Hans, der kann's! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping