wie C0 greifen?

von itsab, 30.04.07.

  1. itsab

    itsab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 30.04.07   #1
    hi, ich bin gerade auf einen akkord gestoßen, der sich C0 oder auch Cdim nennt. ich hab leider überhaupt keine ahnung, wie man den greifen soll...

    kann jemand von euch in tab-form posten, wie man den greift?

    vielen dank schonmal :)
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.04.07   #2
  3. itsab

    itsab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 30.04.07   #3
    wow, das ist genial! danke für den link! wird gleich als lesezeichen gespeichert :great:
     
  4. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 30.04.07   #4
    hi,
    was soll den C dim bedeuten. kann mir das mal jemand erklären. Cmaj7 oder so is ja einfach aber C dim?????:confused:
     
  5. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 30.04.07   #5
    Ein herkömmlicher Akkord ist ein Dreiklang und besteht aus zwei aufeinander geschichteten Terzen. Grundsätzlich hast du vier Möglichkeiten, die beiden Terzen zu spielen. In C sind das folgende:

    1: Grosse Terz, dann kleine Terz (C E G) = C-Dur-Akkord
    2: Kleine Terz, dann grosse Terz (C Es G) = C-Moll-Akkord
    3: Grosse Terz, dann grosse Terz (C E Gis) = Übermässiger Akkord C-aug
    4: Kleine Terz, dann kleine Terz (C Es Ges) = Verminderter Akkord C-dim

    Es gibt halt nicht nur Dur und Moll ;). Für solche Fragen guckst du aber besser weiter unten im Subforum "Musik-Theorie".

    Gruss, Ben
     
  6. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 30.04.07   #6
    - und weil der Akkord nur aus kleinen Terzen besteht, kann man ihn noch besser als Vierklang greifen. Das hat dann den Vorteil, daß Du mit drei Voicings eigentlich immer durchkommst, weil jeder Ton der Griffbilder Grundton eines "0"- oder "dim"-Akkordes sein kann:

    z.B. Cdim (Eb,Gb,A/D#,F,A)
    --2--
    --1--
    --2--
    --1--

    oder

    ------
    --1--
    --2--
    --1--
    -----
    --2--

    oder

    -----
    --4--
    --2--
    --4--
    --3--

    und für Poser ginge es auch noch so:

    --6--
    --8--
    --8--
    -10--

    :rolleyes: wer´s greifen kann (schnell umgreifen kann), kann ja mal einen Gdim mit Grundton auf der D-Saite versuchen (mit diesem Voicing natürlich)?
     
  7. Hormic

    Hormic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 01.05.07   #7
    ich würde den eher so spielen:

    Cdim7:

    ------
    -----
    --8-- b3
    --7-- dim7
    --9-- b5
    --8-- c

    in normaler c-lage

    --x--
    --4-- b3
    --2-- dim7
    --4-- b5
    --3-- c
    --x---

    C-half-diminshed 7:

    ------
    -----
    --8-- b3 - kleine terz
    --8-- b7 - kleine sieben
    --9-- b5 - verminderte quinte
    --8-- c - grundton
     
  8. Flake

    Flake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 01.05.07   #8
    Eine Frage:
    Was bedeutet es, wenn auf dieser All-Guitar-Chords-Seite auf einem der gelben Punkte, die gegriffene Bünde darstellen, ein "R" steht?

    Herzlichen Dank für eure Antworten :D
     
  9. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 01.05.07   #9
    nix für ungut, Jung, das erste Voicing von Dir mag für Metalstilistiken schon in Ordnung sein, aber die von mir aufgeführten Voicings klingen besser, bzw. matschen sie nicht so.
    Und es soll ja hier im Forum doch noch ein paar Leute geben, die die hohen Saiten für´s Spielen bevorzugen, weil sich damit die Gitarre (egal ob A-/oderE) besser durchsetzt.
    Und das zweite Voicing hatten wir schon, während Numero 3 wohl doch noch etwas Denkarbeit benötigt. Das ist nämlich schlicht und ergreifend ein Cm7b5, oder C-halbvermindert, aber nie und nimmer ein Cdim!

    Aber - wenn´s den unbedingt sein muss - wie wäre es damit:;)

    -----
    -----
    --2--
    --4--
    --6--
    --8--

    so nebenbei: irgendwie hat´s da bei meinem letzten Post was durcheinandergehauen, deswegen hier noch mal die Korrektur (hoffentlich klappts jetzt)

    z.B. Cdim (Eb,Gb,A/D#,F#,A)
    --2--
    --1--
    --2--
    --1--
    -----
    -----

    oder

    ------
    --1--
    --2--
    --1--
    -----
    --2--

    oder

    -----
    --4--
    --2--
    --4--
    --3--
    -----

    und das "Poser"-Voicing sieht so aus:

    --6--
    --8--
    --8--
    -10--
    -----
    -----
     
  10. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 01.05.07   #10
    @Flake:
    r steht für Root (Grundton)
     
  11. Hormic

    Hormic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 02.05.07   #11
    hab ich aber auch laut und deutlich dazugeschrieben, und nie was anderes behauptet :rolleyes:
    und natürlich sind die von dir vorgeschlagenen vocings, die einzig wahren und gutklingenden.... - gar kein thema.
    ich dachte mir nur für einen anfänger ist es oft einfacher wenn der akkord, so wie er es gewohnt ist, mit dem grundton (Root) beginnt.
    und wenn das eine voicing bei dir schon dabeigestanden ist, dann sorry - hab ichs übersehen.
     
  12. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 02.05.07   #12
    @hormic: sorry, hab´ ich übersehen.
    Was die Voicings angeht - stimmt es sind die einzig wahren, weil´s nämlich aufgrund der Struktur des Akkordes (nur kleine Terzen) gar nicht anders geht!
    ;)
     
  13. Flake

    Flake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 02.05.07   #13
    Back to the roots! :D

    Danke ;)
     
  14. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 02.05.07   #14
    danke leute, das mit dur und moll wusst ich aber mit z.B caug und cdim net!

    thx!!!:great:
     
  15. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 14.05.07   #15
    -sicherheitshalber, bevor mir einer draufkommt:


    das erste "Poser"-Voicing muss natürlich so aussehen:

    --5--
    --7--
    --8--
    -11--
    -----
    -----
    Asche auf mein Haupt!:o
     
Die Seite wird geladen...

mapping