Wie Charts-Hörer bekehren ? ^.^

von gangstafacka, 01.12.05.

  1. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 01.12.05   #1
    Frage = Thema .

    Habt ihr da irgend welche Vorschläge oder eine bestimmte bewährte Vorgehens-
    weise ? Welche Bands wären eurer Meinung nach gut für diesen
    Zweck geeignet ?
    Ich denke, dass es wohl am besten ist, wenn man den Mittelweg zwischen
    sich deutlich von Charts-Gedudel abhebender Musik und zu progressiver,
    anderer Musik findet; also ein gut verdauliches "Aha-Erlebnis" herbeiführt *g*.
    Wenn man einen Menschen, der bis jetzt zum Beispiel nur Charts gehört
    hat, mit The Mars Volta konfrontiert, sollte das wohl nicht gerade für
    Begeisterungsstürme sorgen.
    Nicht zu vergessen, dass 'nem Charts-Hörer mit hoher Wahrscheinlichkeit
    bei all zu komplexen Songs all die schönen Details völlig entgehen [​IMG] .

    Ich schlag' mal ein paar Bands vor; vielleicht schreit ihr jetzt auf und
    sagt "omg, niemals !", vielleicht stimmt ihr mir aber auch zu ;) . Ergänzung
    erwünscht:
    - Black Sabbath
    - Cake
    - Led Zeppelin
    - Dream Theater (??? Das ginge vielleicht zu sehr in Richtung "Vorschlaghammer"-Methode :p )
    - Brand New Heavies (gute Acid-Jazz-Band für einen weichen Übergang zu guter Musik *g* )
    - Portishead
    - Muse (??? Vielleicht, wenn sie viel damit konfrontiert werden... trotzdem
    kommt's mir da irgendwie vor, als wenn man da Perlen vor die Säue wirft xD )

    Vorgeschichte:
    Ein Mädchen, mit dem ich gerade stetig und erfolgversprechnend beiderseits
    am Anbandeln bin, spielt mit dem Gedanken, mir die Münchener Rap-Szene
    etwas zu Gemüte zu führen... *muhahahahaha*... [​IMG] ...
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 01.12.05   #2
    Wiederspricht sich irgndwo oder ? :D

    Ich würd sagen bover du nicht bereit bist andere musik kennenzulernen ( vieleicht kennst du sie ja schon ? ) machts nicht viel sinn andere von deiner zu überzeugen .

    Jedem sein ding ;)
     
  3. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 01.12.05   #3
    Also wenns nur ander Musik scheitert kanns ja so toll nicht sein. lass sie doch hören was sie will
     
  4. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 01.12.05   #4
    Kommt aufs alter drauf an.
    Also bei mir hats mit Linkin Park üder SOAD auf Metallica funktioniert.
    Linkin Park und Limp Bizkit wären glaub ich ganz gut. Obwohl die ja auch in den Charts sind aber man kann ja langsam steigern.
    Led Zeppelin ist wie ich finde geschmacksache. Emil bulls vielleicht auch eine gute Chart-Enthörungs-Gruppe.

    Und zu der Sache mitm Mädel: Ich jkönnte nie mit einer zusammen sein die Hip-Hop hört. Wenn sie dann Musik anmachen würde, würden wir uns wohl die ganze Zeit nur inne Wolle kriegen.
     
  5. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 01.12.05   #5
    omg, niemals !

    Ne aber echt ... Dream Theater killt JEDEN. Nichtmal ich höre gerne Dream Theater und ich höre nun erwiesenermaßen seit Jahren (fast) nur gute Musik.
    Muse desgleichen. Ich finde sie genial, jeder, der nicht etwas sanfter daran herangeführt wurde, wird streiken.
    Black Sabbath dürfte dem Standardchartshörer auch nicht gefallen. Portishead kenne ich nicht.
    Ich denke am ehesten dürften sich von deiner Liste noch Led Zepplin und Cake eignen.
    Ansonsten, alles was zwar an sich Rock, aber balladig ist. Oasis zB. Das hören sogar Leute, die ansonsten nur deutschen Gangstahiphop hören, durchaus.
    Sugarcult die ruhigeren Sachen.
    Hm ... Blur, evtl. Roxette.

    Kommt auch sehr auf den individuellen Geschmack an.

    Allerdings: Wieso lässt du sie nicht einfach hören was sie gerne möchte?
     
  6. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 01.12.05   #6
    es bringt wenig zu versuchen jemanden zu bekehren. als ich damals als pupertierender 14 jähriger das erste mal manowar hören musste fand iche s grauselig. als man es gelassen hat mir die musik aufzubinden mochte ich es auf einmal.

    manchmal sind es seltsame zufälle die jemanden zum fan macht. sei es weil man zufällig auf nem kostenlosen festival im vorbeigehen interesse bekommt oder wenn man gerade im lotto gewinnt wärend der eine song läuft.

    jemanden aber davon überzeugen zu wollen das 2seine" musik die besste ist ist absolut hirnrissig.
    vielleicht hörst du ja auch nicht die feinheiten aus so manchem chartsong raus (?)
     
  7. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 01.12.05   #7
    Slayer an ner richtig dicken PA anlage, voll aufgedreht, derjenige der keine Chart-Mucke mehr hören soll fest an die Boxen geschnallt und nachn paar Minuten wird derjenige garantiert keine Charts mehr hören (können), aber auch nix anderes mehr.
     
  8. gangstafacka

    gangstafacka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 01.12.05   #8
    [​IMG]


    Und was die andere Sache betrifft:
    Musik ist mir wichtig, aber doch nicht auf der zwischenmenschlichen Ebene :rolleyes: .
    Und ich werde auch auf keinen Fall versinnbildlicht mit der Brechstange
    hinter ihr stehen und ihr meine Musik aufzwingen. Trotzdem ist es für den
    Fall der Fälle ganz interessant, sie indirekt musikalisch ein bisschen in
    meine Richtung zu stupsen, wenn sie schon mal die Neugier packt und sie
    mal gern hören würde, was ich so höre ;) .
    Aber wie gesagt, es wäre schön, wenn sie andere Musik hört, ist jedoch
    vollkommen irrelevant, was das Zwischenmenschliche betrifft.
     
  9. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 01.12.05   #9
    Musik für eure Freundinnen

    und nein, eure Boxen sind NICHT kaputt :D

    nachdem sie sowas gehört haben werden sie mit einem Lächeln dem übelsten Gefrickel lauschen.
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.12.05   #10
    Free your minds! :Rolleyes:


    Ich finde wir sollten endlich alle die, die U-Musik hoeren und selbst machen zur E-Musik bekehren.
     
  11. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 01.12.05   #11
    würdest du wollen das dich jemand versucht zur chart musik zu bewegen :screwy: . Immer diese leute die anderen ihren musikgeschmack aufdrängen wollen.
     
  12. gangstafacka

    gangstafacka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 01.12.05   #12
    -.- ... JA, OKAY, ICH GEB'S ZU, ICH BIN MUSIKALISCH BETRACHTET EIN INTOLLERANTER SACK !
    Toll, jetzt ist es raus... das schließt jedoch nicht aus, dass ich für Musik
    jenseits meines Tellerrandes nicht aufgeschlossen bin, ich hab' nur halt
    sehr starke Vorbehalte gegenüber U-Musik, Charts, etc. und daran wird
    sich auch nichts ändern, egal wie verwerflich diese Haltung ist, also
    spart euch die Luft, Moralapostell [​IMG] .
    Gerade, weil ich ja schon deutlich darauf hingewiesen habe, dass ich
    nicht aktiv mit meiner Musik auf sie zugehen werde, comprende ?
    Soll ich's vielleicht noch in einem anschaulichem Theater-Stück verfassen und aufführen ? :rolleyes:
    Also bleibt mal locker, Leute. Take it easy, baby (the doors - take it as it comes) [​IMG]
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.12.05   #13
    Du weisst schon, das auch Rock und Metal zur U-Musik gezaehlt werden, oder? ;)
     
  14. gangstafacka

    gangstafacka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 01.12.05   #14
    Och, das ist Auslegungssache und unterliegt dem Wandel der Zeit :p .
    So gelten einige klassische Stücke, die früher zur U-Musik
    gezählt haben, heute auf einmal als E-Musik.
    Ich seh' den Begriff U-Musik in einem engeren Rahmen, der Charts, Radio
    Disko-Musik und Schlager umfasst. Vorschlag: Wir unterlassen das
    Zerrupfen des Begriffs "U-Musik", indem wir einfach von dem ausgehen,
    was heutzutage am meisten "U-Musik" ist, da die Grenzen ja eh fließend
    sind :D .
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.12.05   #15
    Das ist gut.... wir drehen die Definition einfach so, das wir auf der "guten Seite" stehen! :)
     
  16. BASSisT86

    BASSisT86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    4.567
    Erstellt: 01.12.05   #16
    Ähm ich würde es mit Children of Bodom zu beginn versuchen...
    Kleiner Scherz. Vielleicht Red Hot Chilli Peppers oder ähnliches?

    Kann mich mal jemand darüber aufklären, was E-Musik und U-Musik ist?
     
  17. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.12.05   #17

    E-Musik: ernste Musik

    im Gegensatz zur

    U-Musik: unterhaltungsmusik.

    Im Grunde ist die Grenze da wirklich fliessend, aber im groben ist es so, das Rock, Schlager, Pop und aehnlcihes (Rap, Hiphop) zur U-Musik gezaehlt werden, zur E-Musik dann Oper, Klassik (Operrette wurde z.B. noch Anfang des letzten Jahrhunderts eher zur U-Musik gezaehlt, heute meistens zur E-Musik).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Autonome_Musik

    http://de.wikipedia.org/wiki/U-Musik
     
  18. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 01.12.05   #18
    Okay, Lenny: Was war es, und wieviel von dem Zeug hast Du eingeworfen? :D

    *warnurspaß*

    Ich hab mal mal vor langen Jahren auf ner "Metal-Party" ein Mädel kennengelernt, die auch nur Radiomüll und Schlager hörte. Irgendjemand (Hi Marion!) hatte sie halt einfach mitgeschleift. Sie hat sich bei diesem ganzen gekreische und gegrunze sichtlich unwohl gefühlt, und als dann die Musik erst anfing...Oh Mann!

    Ich habe sie in meinen Golfgang entführt, und ihr auch mal die andere Seite der metallischen Klänge vorgestellt, und es hat ihr sichtlich gefallen.

    Joa, und seit jetzt fast drei Jahren wache ich jeden morgen neben ihr auf.

    Aber für die meisten anderen gilt wohl: Was genetisch verbaut ist, läßt sich selbst durch Prügel nicht mehr korrigieren.
     
  19. gangstafacka

    gangstafacka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 01.12.05   #19
    E-Musik ist (vermeidlich) Ernste-Musik, es wird also Musik als Kunstform
    aufgefasst/angestrebt, während U-Musik als unterhaltende Musik den
    Gegensatz dazu bildet.

    Du hast es erfasst :great: .
     
  20. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 01.12.05   #20
    Blind Guardian, (die alten) Nightwish, und sonstiger Eunuren-Metal ist dafür ganz gut geeignet. So pilgere ich durch die Landen und bringe ahnungslose Kinder auf den rechten Pfad :great: