Wie Direct Through für 3. Pickup in Tele löten?

von jay_adams, 10.06.08.

  1. jay_adams

    jay_adams Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    29.05.11
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    364
    Erstellt: 10.06.08   #1
    Hi Leute,

    Ich hab letztens nen dritten Lipstick in meine Tele eingebaut, schön gefräst, es sieht toll aus. Allerdings hängt der nirgendwo dran bis jetzt.

    Ich wünsche mir folgendes, der 3 Way-Switch bleibt wie er ist. Ich will nur den neuen Pickup in der Mitte der beiden originalen über einen Miniswitch (der auch schon zwischen Vol und Tone sitzt direkt auf die Buchse leiten, zusammen mit der jeweils aktiven Pickupkombination. geht das? Den neuen PU einfach direct through dazuschalten? Wenn ja, was muss ich tun?

    Gruß Jay
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 10.06.08   #2
    Zunächst einmal: Auf einer Telecaster werden keine Lipsticks eingesetzt.

    Das

    [​IMG]

    ist ein Lipstick und das

    [​IMG]

    ist ein Telecaster Neck-PU.

    Merke: Nicht alles was glänzt, ist auch ein Lippenstift! ;)

    Zu Deiner Frage:

    Vom neuen PU geht der heiße Draht zum Minischalter und von dort direkt auf das Volume Poti. Hier trifft er dann auf die Verbindung zum alten 3-Fach-Schalter. That's it!

    Ulf
     
  3. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 10.06.08   #3
    Habs mal versucht zu Zeichnen, damit mans sich besser vorstellen kann. Dürfte richtig sein.
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 10.06.08   #4
    Jo, das sieht richtig aus.

    Ulf
     
  5. jay_adams

    jay_adams Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    29.05.11
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    364
    Erstellt: 11.06.08   #5
    Dankeschön, wird heute gleich ausprobiert!

    Gruß,
    Jay
     
  6. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 11.06.08   #6
    Darf ich nach der Absicht fragen. Ich finds immer cool wenn leute ihr eigenes Ding durchziehen und an "ihrem" Sound basteln.
     
  7. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 11.06.08   #7
    Klar, warum denn nicht?

    [​IMG]


    Warum hast Du den neuen Pickup an den 3-Way-Switch drangehangen? So, wie ich den Threadersteller verstanden habe, möchte er den 3. PU einfach nur dazu- oder wegschalten können, unabhängig von der Stellung des 3-Way-Switches. Da käme doch eher dieser Schaltplan in Betracht (Modifikation: anstatt des Blend-Potis nimmt man einen MiniSwitch): http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=3pickup_tele_blend
     
  8. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 11.06.08   #8
    Er hängt am Volume Poti, damit man ihn auch in der Lautstärke regeln kann. An dem Volume hängen ja auch die anderen zwei PUs -über den Switch-. Von der Lesbarkeit unvorteilhaft aber physikalisch gesehn richtig.
     
  9. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 11.06.08   #9
    Hm, aber warum hängt er dann zusätzlich auch am 3-Way-Switch? Was bewirkt das?
     
  10. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 11.06.08   #10
    Tut er ja nicht, nicht zusätzlich. Der Ausgang des 3-Wegschalters und der über den Toggle geleitete Ausgang des 3. Tonabnehmers "treffen sich" in der Schaltung kurz vor dem Lautstärkeregler. In der Praxis wird man die beiden Kabel direkt am Poti anlöten. Schaltungstechnisch wäre es aber egal wo die beiden Kabel zusammenkommen, am 3-Weg, am Poti oder an einer "künstlichen" Kreuzung.
     
  11. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 11.06.08   #11
    OK, jetzt hab ich's auch gerafft. :)

    Insgesamt ist der Plan von Seymour Duncan allerdings vielfältiger: mit diesem kann man den mittleren PU auch alleine betreiben kann, man muss nur das Volume-Poti zu drehen. Dann sind die anderen beiden PUs still und der mittlere PU ist - ja nach Stellung des MiniSwitches - an oder aus.
     
  12. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 11.06.08   #12
    @hilmi
    Und was schlägst du vor, wenn er Volume Swells mit dem Poti machen will. Nur als Beispiel oder einfach leise spielen. Geht nicht oder?

    Wenn man Den Seymour Plan so lässt, ist er doch viel komfortabler. Man kann den Tonabnehmer ein und ausblenden. Eben auch bis er komplett auf Masse liegt (aus ist). Da ist ein Schalter überflüssig.

    Meine Variante: PU hängt mit den anderen auf dem Volume Poti, ist aber immer in Kombination mit den ursprünglichen Tonabnehmern.

    Seymour Duncan: Man kann den Tonabnehmer stufenlos einblenden und auch alleine spielen. Man hat aber zwei Volume Knöpfe zu bedienen.

    Ich schlage noch eine Möglichkeit vor: Du nimmst meine (bzw. Ulfs) Variante und verpasst den Ursprünglichen PUs auch noch einen Switch. Jetzt kannst du..

    ...Die alten Tonabnehmer alleine laufen lassen
    ...Alle Tonabnehmer zusammen über ein Volumepoti steuern
    ...Den neuen Tonabnehmer alleine laufen lassen

    Naja such dir eins aus..
     
  13. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 11.06.08   #13
    Vorschlag: Volume-Pedal verwenden. ;)

    Ansonsten hat der Threadersteller ja geschrieben, er hat bereits einen MiniSwitch und möchte diesen auch verwenden. Natürlich ist der SD-Plan mit dem dritten Volume-Poti noch praktischer als mit MiniSwitch, aber das ist hier ja offenbar nicht gewollt. Ich bevorzuge grunsätzlich Schaltungsvarianten, die die volle PU-Auswahl zur Verfügung stellen. In dem von Dir vorgeschlagenen Plan (der natürlich seine völlige Berechtigung hat), kann man halt den mittleren PU nicht alleine betreiben, und das würde ich - würde es meine Gitarre betreffen - vermeiden wollen.
     
  14. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 12.06.08   #14
    Am besten wird sein, wir hören ihn erstmal^^.
     
Die Seite wird geladen...

mapping