Wie effektiv ist Pedal-EQ bei Einkanaler-Röhrenamp ohne Klangregelung?

von Layla76, 05.01.08.

  1. Layla76

    Layla76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Hallo,

    ich habe einen Epi Valve Junior mit dem ich auch sehr zufrieden bin.
    Allerdings wäre ich interessiert an einer Möglichkeit, den Klang besser zu regeln, als nur über das Tone-Poti der Gitarre.

    Was wäre davon:

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_eq_100.htm

    zu halten? Macht das Sinn?

    Meine Signalkette sieht jetzt so aus:

    Gitte>Wah>Distortion>Delay>Amp

    wo kommt dann der EQ dazwischen?


    Gruss, Hauke
     
  2. Layla76

    Layla76 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.01.08   #2
    Keiner weiss was?
     
  3. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 07.01.08   #3
    lso klar kannst du mit nem equalizer deinen sound sehr gut anpassen.

    wo du hin machst hängt vom geschmack ab. kannst ihn vor die zerre setzt oder dahunter um den verzerrten klang anzupassen oder also booster

    mit bischen testen kommtst du schon auf die für dich beste stelle

    würde aber eher zu einem höherwertigen eq greifen wie boss ge 7 oder gebraucht nen ibanez eq-10
     
  4. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 07.01.08   #4
    Also ich habe bisher noch keinen Einwand gegen den HB Equalizer gehört, mein HB Delay ist super (steht neben nem Line 6 Echo Park).
    Einfach mal den HB Effekte Thread querlesen, steht sicher auch was zum EQ drin.

    Falls er dir tatsächlich nicht gefallen sollte, kannst du ihn immernoch zurückschicken.

    Liebe Grüße

    Alex
     
  5. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 07.01.08   #5
    stmmt harley benton mit behringer verwechselt.

    danke für die verbesserung!
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 07.01.08   #6
    Review: https://www.musiker-board.de/vb/reviews/238323-effekt-harley-benton-equalizer-eq-100-a.html :)

    Beide Varianten sind möglich, also sowohl vor als auch nach dem Verzerrer. Meiner Erfahrung nach ist die Klangbeeinflussung für ein verzerrtes Signal effektiver, wenn der EQ zwischen Verzerrer und Verstärker ist.
     
  7. Layla76

    Layla76 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.01.08   #7
    Ja, das dachte ich mir auch!
    Also am sinnvollsten nach Verzerrer und vor Delay!

    Danke für die Antworten!

    Gruss, Hauke
     
  8. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 08.01.08   #8
    schon effektiv
     
Die Seite wird geladen...

mapping