Wie entferne ich das "Fett" vom Hals?

von Streifenkarl, 14.11.06.

  1. Streifenkarl

    Streifenkarl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.11.06   #1
    Keine Ahnung, aber ich schwitz an der linken Hand immer wie'n Erpel wenn ich ne Klampfe anfasse. Warum weiß ich auch nicht, denn normaler Weise hab ich keine Probleme mit Handschweiß.

    Na wie auch immer, welche Mittel nehm ich am besten die den Hals säubern und gleichzeitig pflegen? Und jetzt sagt nicht "Möbelpolitur"! :D

    Edit: Natürlich geht es hier um den Hals der Gitarre, dies nur als kleine Anmerkung um evtl. Komikern gleich vorab den Wind aus den Segeln zu nehmen! [​IMG]
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.11.06   #2
    Geschirrspülmittel wäre eine billige Möglichkeit, Fettablagerungen zu entfernen. Anschliessend mit Gitarrenreiniger putzen und ölen/wachsen.
     
  3. purpendicular

    purpendicular Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.11.06   #3
    nimm kein Geschirspülmittel...

    Dádario hat gute Pflegeprodukte, oder auch Axe Wax (der Standard)


    Nimm einfach ein spezielles Halspflegeprodukt. Schau mal bei Thomann etc.
     
  4. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 15.11.06   #4
    Nach dem Spielen regelmässig mit einem Wolllappen abwischen sollte reichen. Zur Grundentfettung ein Fensterleder mit etwas Spülmittel, aber gut anwringen, damit es nicht zu feucht am Hals wird.
    Diesen ganzen Spezialmitteln stehe ich sehr reserviert gegenüber. Kostet teuer und hilft nicht mehr als gute Hausmittel (Beispiel: Edles Lemonoil versus Ballistol).

    /V_Man
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.11.06   #5
    Sinnvolle Begründung warum nicht? Gibt nichts besseres um abgelagertes Fett zu entfernen.

    Reinigung zuerst, Pflege danach und zwar mit Leinenöl oder Lem Oil (ausser bei Ahorn unlakiert, da ist Lem Oil schlecht, da es ins Holz rein zieht).
     
  6. suizidacademy

    suizidacademy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.11.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #6
    Also ich denke da hat jeder so seine Produkte und alles hat so seine Vor- und Nachteile. Meiner Meinung nach am wichtigsten die Git oft zu pflegen. Also keine dicken Putzaktionen, sondern einfach ein Bischen abwischen und beim aufziehen neuer Saiten alles etwas gründlicher, dann hat man auch nicht das Problem das alles so "verkrustet"
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.11.06   #7
    Da hast Du recht, aber dazu bin ich einfach zu faul :) Und mit 10 Gitarren macht das auch einen Haufen Arbeit...
     
  8. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 15.11.06   #8
    Für ganz grobe Verschmutzungen nehm ich immer Spiritus...hat jetzt in den 1,5 bis 2 Jahren die ich das mache, noch nie irgendwelche Auswirkungen gehabt, ob es aber pflegt ist fraglich, Schmutz entfernen tut es allemal!
     
Die Seite wird geladen...

mapping