Wie findet ihr eure neuen Boxen/topteile/combos

von Gunkl, 06.02.07.

  1. Gunkl

    Gunkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 06.02.07   #1
    moin,

    Wie ihr vielleicht aus der Überschrift lesen könnt, bräuchte ich neues Krachmaterial, was mich zu der Frage geführt hat, wie man so an seine nächste potentielle Auswahl kommt. Ich für meinen Teil habe fast keine Vorstellungen (bisher nichtmal preislich..) da ich lediglich was neues wegen der Lautstärke brauch, und sonst noch nichts zu meckern hatte:
    Nun ist es ja nicht so, dass es nur 2 Verstärker auf der Welt gibt, und selbst bei einem festen Preisniveau, kann man immernoch +/-ein paar hundert euro rechnen,da billiger ja bekanntlich immer geht, und bei gebrauchter Ware auch noch Schnäpchen machbar sind..

    -Herumfragen was Freunde neu gekauft haben/spielen/absolut geil finden
    -Bei Inetseiten wie musikservice.de rumsurfen und schauen was als angebot da ist
    -Auf den Inetseiten so herumsurfen (nach preisen schauen ,und reviews im inet durchlesen?)
    -In Läden gehen und das erstbeste mit entsprechendem Preisschild anspielen
    -Reviews durchlesen
    -Fragebogen ins Forum stellen und warten, dass jemand etwas vorschlägt
    ?

    MfG,
    Gunkl
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 06.02.07   #2
    Ich habe die Frage wirklich nicht verstanden :o

    DANKE nookieZ4 :)
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 06.02.07   #3
    @bullschmitt:
    Ich glaube du hast seine Frage nicht verstanden. Er möchte an dieser Stelle keine Empfehlung, sondern möchte von uns gerne wissen, wie wir vorgehen, wenn wir auf der Suche nach neuem Equipement sind ;)

    @Gunkl:
    Deine Stickpunkte sind schon mal ganz gut, um dir einen Überblick über den Markt zu verschaffen und auch ein Paar Meinungen einzuholen. Ich habe mich zumeist von örtlichen Musikgeschäften (ok, die dort arbeiten kenne ich alle persönlich bzw. privat) und semiporfessionellen Musikern beraten lassen - habe aber auch dieses Forum im nachhinein im Bezug auf meine Wahl befragt.
    Wichtig ist, dass du bei der ganzen Marktsondierung nicht vergisst, deine eigene Meinung zu bilden. Es werden oft Sachen verpauschalisiert und auch von vielen Leuten einfach weiterverbreitet, ohne dass diese sich ein eigenes Bild davon gemacht haben. Oder auch sehr beliebt ist es bei Musikern, dass sie ihr eigenes Equipement als das non-plus-ultra anpreisen. Von daher ist es wichtig, dass du über deine Stichpunkte den Kreis der Produkte, die für dich evtl in Frage kommen, einengst und dann diese testen gehst, um herrauszufinden, ob dir persönlich der Sound gefällt, denn nichts anderes ist letztendlich für deinen Kauf relevant (was bringt es dir, wenn dir alle sagen, was für einen geilen Amp du doch hast, wenn dir der Klang selber überhaupt nicht gefällt).

    Gruß
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 06.02.07   #4
    Nach "längerer" Überlegung habe ich es wohl doch verstanden :o
    Ein kleines aber feines Detail bei der Suche nach dem passenden Geraffel möchte ich trotzdem noch loswerden.
    Ich habe es mir als Prämisse immer so gesetzt, dass ich in meinen Geldbeutel geschaut habe und beim Testen von Equipment nicht schon die Geräte genommen habe, die ich mir eh nicht leisten mag.
    Auch bei Bässen ist das so. Es macht keinen Sinn einen Bass mit Ampeg oder Glockenklang auszuprobieren, wenn du zu Hause Boxen für 150eu stehen hast.
     
  5. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 06.02.07   #5
    Ich halte es wie Bullschmitt: erstmal kucken, was man sich leisten kann. Ich kaufe mir nur dann etwas, wenn ich es mir auch leisten kann.

    Mein Geraffel habe ich folgendermaßen erworben:
    Bass: gebraucht gekauft, im kleinen Musikladen in der Nähe. Habe mehrere Bässe durchprobiert, die mir interessant erschienen und dann den genommen, der bzgl. Sound, Feel und Optik am besten gepasst hat.
    Amp: bei ebay gekauft (ja ja, ich weiß...:rolleyes: ). Neugerät mit Rückgaberecht. Hat sich als absoluter Glücksgriff herausgestellt.
    Boxen: habe ich selber gebaut.

    Andererseits finde ich gerade eine Glockenklang-Anlage ideal zum Testen von Bässen, da sie den Sound relativ wenig einfärbt und so den Klang des Basses sehr gut darstellt.

    Wenn ich Bässe teste, mache ich es anders. Ich spiele alles grundsätzlich erstmal unverstärkt. Der trockene Klang eines Instrumentes ist für mich sehr wichtig. Was das Instrument nämlich akustisch nicht hergibt, kann auch die beste Elektronik nicht herbeizaubern.
     
  6. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 06.02.07   #6

    :great:
    Genau meine Meinung! Ich spiele Bässe auch immer "trocken" an. Wenn ich ihn dann gut finde, stöpsel ich das Teil eigentlich nur in einen Verstärker ein um zu Testen ob die Elektriktrik auch funktioniert!

    Beim Ampkauf kann ich nur raten grundsätzlich mit dem eigenen Bass zu Testen, weil nur so weiß man was einen auch später im Proberaum erwartet.
     
  7. Longscale

    Longscale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #7
    Ich schaue erst mal in den Geldbeutel und überlege dann, was ich überhaupt brauche, z.B. eine Box. Dann überleg ich mir, ob 4x10 oder 1x15 oder 2x12...
    Und dann schau ich, was der Markt in dem Segment hergibt und gehe, wenn ich was interessantes gefunden hab, anspielen. Wenn dann der Kaufimpuls aufgrund von Feeling kommt, kauf ich das Ding, wenn nicht, dann nicht.
     
  8. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 06.02.07   #8
    Oder man spielt das teuerste an, was der Ladenbesitzer bereit ist anzuschliessen, und versucht dann herauszufinden, welches bezahlbare Equipment, dem am ehesten nahekommt!
     
  9. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 06.02.07   #9
    Und weil dann kein Teil aus dem Bereich der Billigheimer an die Liga herankommt - verlässt man(frau) dann völlig frustriert den Laden :(
     
  10. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 06.02.07   #10
    Yo!

    Wenn Du einen Bass kaufen willst, spiel über Dein Topteil (oder über verschiedene, um zu schauen, über welches Top welcher Klang möglich ist).

    Wenn Du ein Top kaufen willst, nimm Deinen Bass mit und wähle eine Box, die den Klang nicht zu sehr verfärbt (also keine Hartke-Aluspeaker oder Ampeg SVT-Boxen, sondern eher SWR- oder GK-Boxen), damit Du hörst, was das Top wirklich SELBER kann.

    Bei Einer Box würde ich echt sagen: Nimm Deinen Bass und Dein Top mit - bessere Refferenzen gibt es nicht.

    Und jetzt das MIR wichtigste:
    Teste öfter als ein Mal und wechsele das Equippment am Besten mehrmals.
    Ich habe es schon sau-oft gehabt, dass ich z.B. den Sound Eines Topteils super-geil fand, und einen Tag später, nach einem Vergleich mit einer anderen Anlage, dachte ich plötzlich: "Was fand ich denn daran gestern gut??:confused: Das hier ist ja Viiiel geiler!"

    Also: Zeit nehmen - am besten drüber schlafen und nochmal hören - ich behaupte mal, man hört jeden Tag etwas anders...;)
     
  11. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 06.02.07   #11
    Mein erster Amp war gebarucht in einem kleineren Laden, den hab ich nur zufällig gefunden.
    Meinen zweiten habe ich nie vorher getestet, Box bei FMC bestellt und das Topteil im Laden gebraucht gekauft mit der Option es innerhalb von 7 Tagen zurück zugeben, das Top habe ich immernoch. Eigentlich bin ich auch der Typ der alles vorher Antestet und ich vergleich es auch mit teureren Sachen.
    Bässe spiel ich immer über genau den gleichen Verstärker und das dann auch in "Flat".
     
  12. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 06.02.07   #12
    Naja irgendwann stell ich fest und will was neues.

    Dann (lang bevor ich genug geld hab) geh ich dann vl. antesten und schau im internet(thomann, mu board).

    Joa und irgendwann kauf ichs mir dann halt^^
     
  13. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 06.02.07   #13
    Also ich hab mir in den letzten monaten das hier gekauft:
    Tech21 Sansamp RBI
    PSE SM 900

    Der Sansamp klingt üüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüübel geil. Richtig fett, krieg meinen wunschsound mit ihm hin. Jedenfalls hab ich noch nichts besseres gehört.
    Die Endstufe ist auch klasse. Tut was sie soll, und das mit mega druck.
    Ne Box hab ich leider noch nicht, da kronisch pleite. Aber wenn ich geld hab und was bei ebay finde hol ich mir auf jeden fall ne Mesa Boogie Box. Am liebsten die 2x15er aus der Diesel-Serie*sabber*
     
  14. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 07.02.07   #14
    Woher weißt du, das dein Pre und dein Amp so übel geil sind, wenn du keine Box hast :o
     
  15. Mr. Ampeg

    Mr. Ampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 07.02.07   #15
    Hi Gunkl,

    wie schon vorher gesagt wurde... Zeit brauchst Du, um was geiles zu finden!
    Es geht ein bißchen schneller, wenn Du weißt, was für einen Sound Du willst. Dann am besten Deinen Bass schnappen, einen Tag Zeit nehmen, in ein Store mit großer Auswahl fahren und dort die Angestellten nerven... :-)
    Ich halte übrigens nicht so viel davon einen Amp mit ner neutralen Box zu testen und umgekehrt... das einzige was doch schließlich zählt, ist das was am Ende rauskommt und deshalb ist es auch wichtig, dass Du Deinen Eigenen Bass dabei hast beim Testen außer Du willst Dir auch nen Bass kaufen - dauert allerdings eine Weile, wenn Du alle Bässe mit allen Tops und allen Boxen...usw. ;-)

    Hau rein
    Mr. Ampeg
     
  16. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 07.02.07   #16
    Weil ich mit dem Set ein paar Boxen angespielt habe. Ich hätte die Ashdown auch mitgenommen (ich dachte sie wäre für 160€ zu haben, was noch in dem laden ein paar wochen zuvor der fall war, aber da hat die schon jemand mit Peavey max 450 für 333€:eek::eek: abgegriffen)
    Naja daran schonmal sehr sehr geil geklungen. Zuhause spiel ich den RBI dann über meinen Ibanez SW35 zum üben, da hab ich dann mal den Tone-Regler vom Squier MB-5 runtergedreht, aber er war immer noch etwas auf. Naja dann war er da: Der Traumsound
     
Die Seite wird geladen...

mapping