Wie funktioniert der Soundcraft Sig 22 EQ

von TeleTypie, 23.07.16.

Sponsored by
QSC
  1. TeleTypie

    TeleTypie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.16
    Zuletzt hier:
    10.08.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.07.16   #1
    Hallo Leute,

    ich habe für unsere Band das Soundcraft Signature 22 gekauft. Soweit so gut, es kommt Sound raus, und alles ist schick nur beim EQ lasse ich alle Potis momentan noch auf 12 Uhr.

    EQ Soundcraft Sig 22.jpg

    Kann mir Bitte jemand diesen EQ mit einfachen Worten erklären? Vor allem auch die weißen Potis und den Verbindungsstrich zwischen weißem und schwarzen Poti.

    Also ich glaube, dass man mit dem weißen Poti die Frequenz selektiert die man ab/anheben möchte und dann mit dem unteren Poti die an/abhebung vornimmt, aber speichert das Pult diesen Wert dann?

    z.B weißer Poti im LMF ist auf 400 Hz und der schwarze darunter auf +3, kann ich dann den selben weißen poti danach z.B noch auf 2khz stellen und den schwarzen Poti auf -3?
    Wurden dann beide Werte übernommen also 400HZ +3 und 2khz -3?

    Ich versteh das nicht so ganz

    Anderes Beispiel:
    ("Bei der Kickdrum musst du bei 60-80 Hz anheben, bei 250-300 Hz senken, bei 2-4 kHz anheben

    So okay, nun kann ich bei LF 60Hz anheben, aber zwischen 60Hz-80Hz (z.B. 70HZ) kann ich nicht anheben. Bei LMF kann ich nun noch 80Hz anheben, aber dann kann ich 250Hz-300Hz nicht mehr absenken, da HMF erst bei 400Hz beginnt...


    Und was ich gern wissen möchte ist, bei den weißen Frequenz selektierungs Potis, um welchen Wert erhöt sich die Frequenz bei jedem weiteren Strich.

    Also bei LMF z.b fängt es mit 80Hz an, wieviel Hz wäre dann der nächste Strich?


    Momentan habe ich am Pult 2 Akustische Gitarren und ein E-Drum.
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.290
    Zustimmungen:
    4.345
    Kekse:
    116.683
    Erstellt: 23.07.16   #2
    Hallo TeleTypie.

    Eigentlich steht das alles im Handbuch: http://soundcraft.com.s3.amazonaws.com/downloads/user-guides/Signature1622_1 5_D.pdf
    Ein paar grundlegende Infos zu EQs findest Du bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Equalizer

    Es handelt sich um einen sog. semiparametrischen EQ, d. h. Du kannst die Basisrequenz, bei der der EQ greift, mit den weißen Potis für die beiden Mittenbänder einstellen, jedoch nicht die Güte der EQs, also die Breite des Frequenzbereichs um diese Basisfrequenz, um die herum der EQ wirkt (Angaben zur Güte siehe Handbuch).

    Wie, speichern? Es handelt sich um ein analoges und kein digitales Pult, d. h. solange Du die Potis nicht wieder verdrehst, bleiben die Stellungen doch erhalten ;).

    Pi mal Daumen sollte man das abzählen/extrapolieren können ;). Generell solltest Du nicht allzu sehr den Zahlen vertrauen, sondern Deinen Ohren - ob es gut klingt ist doch viel wichtiger als auf welchem Wert die Potis eingestellt sind, oder?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Liceo

    Liceo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.13
    Zuletzt hier:
    13.02.18
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    11
    Erstellt: 23.07.16   #3
    Hi TeleTypie

    Am besten lässt du mal etwas Musik (ab CD/MP3 oder so) über einen Kanal laufen, dann kannst du mit dem EQ rumspielen. Damit du ein bisschen ein Gefühl für die Frequenz (weisser Poti) kriegst, stell den schwarzen Poti mal auf +15. Danach drehst du am weissen Poti und hörst was passiert. Leider ist das ein EQ mit begrenzten Möglichkeiten, du kannst den nicht so genau einstellen wie in deinem Beispiel mit der Kickdrum. Wie Wil Riker bereits erwähnt hat, fehlt hier die z.B. Einstellung für die Güte (Q).

    Ja, das ist schon richtig. Das Pult "speichert" diesen Wert so wie du ihn am weissen Poti einstellst. Du kannst die Frequenz für High-Medium-Frequency (HMF) und Low-Medium-Frequency (LMF) einstellen. HF und LF sind fix "verdrahtet", da musst du bei Interesse ins Manual schauen wie die Filter aussehen. Die Bereiche HF, HMF, LMF, LF überlappen sich jeweils.
     
  4. TeleTypie

    TeleTypie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.16
    Zuletzt hier:
    10.08.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.07.16   #4
    Alles klar, danke für die Antworten, also kann ich z.B bei LMF mehrere Frequenzen gleichzeitig bearbeitern, das ist super.

    Danke
     
  5. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.290
    Zustimmungen:
    4.345
    Kekse:
    116.683
    Erstellt: 23.07.16   #5
    Hallo nochmal,

    wenn Du damit meinst "mehrere Frequenzen pro Kanal", dann geht das selbstverständlich nicht. Wie auch?

     
Die Seite wird geladen...

mapping