Wie funktioniert eine GZ34?

von Dominic Schott, 05.01.05.

  1. Dominic Schott

    Dominic Schott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #1
    Moin,
    hab mich letztens mal wieder in Ratlosigkeit geübt, als ich den Amp von einem Kumpel repariert habe. Da war die GZ34 zu tauschen - ich weiss zwar was das ist und was die Röhre macht, aber ich habe feststellen müssen, das ich keine Ahnung habe wie das Ding elektronisch funktioniert.
    Also eine Bitte an die Röhrenfreaks hier im Forum, klärt mich mal auf!

    Grüße, Dominic
     
  2. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 05.01.05   #2
    mhm also ich denke mal dass das prinzip bei allen röhren dasselbe ist. du hast halt ne kathode von der alektronen abgeschossen werden. am anderen ende der röhre befindet sich dann ne anode und in der mitte zwischen den beiden ein (bzw bei unseren ganzen röhren hier mehrere) gitter. an diese gitter kann halt auhc eine spannung angelegt werden, und so der elektronenfluß von kathode nach anode beeinflußt werden (klar - wenn das gitter sich negativ auflädt dann gehen weniger elektronen durch - werden ja "abgestoßen")

    der volume regler von nem verstärker regelt halt sozusagen die spannung an diesem gitter.

    also so grob müsst es das jetz sein, ansonsten findet man da aber noch einiges im net zu würde ich sagen ; ) daher weiß cihs auch ; )
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.01.05   #3
    Die GZ34 ist eine Gleichrichterröhre, keine Verstärkerröhre.
    Sie wandelt den Wechselstrom im Netzteil in hochvoltigen Gleichstrom um, der durch die Schaltung fließt.

    Heute wird das normalerweise durch kleine Siliziumdioden erledigt. Bei Mesa Dual und Triple Rectifier kann man zwischen Röhren- und Siliziumgleichrichter umschalten.

    [​IMG] [​IMG] 2-8 Heizung der Kathode und 4-6 Anodenbleche.

    [​IMG]
     
  4. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 05.01.05   #4
    damn ... das hätt ich wissen müssen :rolleyes:

    gut dann muss ich jetzt schienbar nochwas über gleichrichterröhren wissen ; )

    kann mir ma einer sagen wo mer da genau über deren funktionsweise was findet? @hoss du bist dohc da der experte ; )
     
  5. Dominic Schott

    Dominic Schott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #5
    Moin,
    danke für Eure Antworten, aber das weiss ich alles schon.
    Die Bilderchen habe ich auch im Netz gefunden und wie eine Verstärkerröhre funktioniert ist erstens klar und zweitens natürlich anders.
    Was mich nur wundert ist, dass ich am einem Si-Gleichrichter vier Anschlüsse habe, nämlich Wechselspannung 2x und jeweils einmal Gleichspannung-Plus und Gleichspannung-Minus.
    An der Röhre habe ich auf vier Anschlüsse, nämlich zwei Stück für die 5V Heizspannung und zwei Stück für die Wechselspannung vom Netztrafo. Irgendwie sind diese Anschlüsse auch noch mit dem Amp verbunden, denn schließlcih muss die Gleichspannung ja auch irgendwo hingehen.
    Mich würde jetzt interessieren wie die Gleichspannung in der Röhre erzeugt wird und wie sie da wieder raus kommt.
    Dazu konnte ich im Netz leider nix finden...

    Gruß, Dominic
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 05.01.05   #6
    joar genau das würde mich auch ma interessieren ...
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.01.05   #7
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.01.05   #8
  9. Dominic Schott

    Dominic Schott Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #9
    Super, dankeschön! :great:
    Dominic
     
Die Seite wird geladen...

mapping