Wie geht das mit 8Ohm LS parallel anschliessen?

von ingos, 22.12.05.

  1. ingos

    ingos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    22.12.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.05   #1
    Bin neu hier und habe da mal eine Frage. Wenn ich zwei Boxen mit je 8 Ohm paralell klemme halbiert sich der Wiederstand und ich erziehle eine ca. doppelt so hohe Leistung. Was passiert aber wenn ich eine 8 Ohm und eine 4 Ohm Box paralell anschließe?
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 22.12.05   #2
    Hi,
    "dumme Fragen" gibt es nicht, nur dumme Antworten ! ;)
    Unter der Voraussetzung das es sich um gleiche Boxen handelt, ergibt sich bei einer paralell Schaltung von zwei 8Ohm Boxen eine Gesammt Impedanz von 4Ohm und die Belastbarkeit steigt um 100%, auch der zu erwartende Schalldruck erhöht sich durch die Verdopplung der Membranfläche um ca. 3dB.

    Nach der Formel = R1 x R2 / R1 + R2
    ergibt sich bei einer paralell Schaltung von 4Ohm plus 8Ohm ein gesammt Widerstand von = 2,67Ohm !
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.12.05   #3
    du erziehls nicht eine doppelt so hohe leistung, du musst die leistung der beiden boxen lediglich addieren.

    du erhälst ca 3dB mehr an lautstärke.



    bei 8 und 4 ohm parallell kommst du auf 2,66 ohm, welches viele endstufen licht mitmachen
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.12.05   #4
    na, da war der paul ja mal schneller...
     
  5. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 22.12.05   #5
    Bei parallelgeschalteten Widerständen gilt die Formel:

    R(Gesamt) =R1 * R2 / R1 + R2


    sind dann in deinem Falle (Achtung Mathegenie)
    32 / 12 = 2,6667 Ohm

    Aber Vorsicht bei einem Vollröhrenverstärker.Der Gesamt widerstand der Boxen darf nie kleiner sein als beim Verstärker.

    Ups da war wer schneller
     
  6. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 22.12.05   #6
    Alles gut und schön, tolle Formeln, alles klasse. :great:
    Aber: würdest du vor dein Gefährt einen Schlittenhund und einen Ackergaul spannen?
    Na also. Es gibt Dinge, die mischt man einfach nicht! :screwy:
     
  7. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 22.12.05   #7
    werner es kommt ja immer auf den Anwendungsfall an ..... wenn er jetzt 2 Tops hat 1 x 4 und einmal 8 Ohm gebe ich dir recht das ist Schwachsinn :screwy: . Aber hat er jetzt 1 Top mit 4 Ohm und nen Sub mit 8 Ohm und trennt diesen Passive schalted sie also Parrallel ist das ja schon wieder was ganz anderes was sollange die endstufe 2 Ohm stabil ist auch Klar geht.:great:
    aber ich hoffe ja wir sehen uns beim PA´ler treff
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 22.12.05   #8
    Ne passivschaltung schließt aber nicht automatisch ne normale parallelschaltung ein.
     
  9. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 23.12.05   #9
    wäre die Frage ob denn ne Passive Trennung mit in Reihe gesetzten Speaker funtzt mir das auf alle Fälle nicht bekannt das das jemand so baut.
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.12.05   #10
    Nein,

    du kannst aber durchaus noch n Widerstand mit einbaun um die Gesamtimpedanz auf 8 ohm zu bekomm
     
  11. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 23.12.05   #11
    Naja kann man aber muss man nicht .... Naja aber ich denke wir sollten es dabei belassen bevor es noch ganz OT geht,:great:
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 23.12.05   #12
    Dann "sieht" die Endstufe aber im Frequenzbereich des Tops die 4 Ohm und im Bass die 8 Ohm. Das wird zwar quasi parallel geschaltet, man muss es aber bei unterschiedlichen Frequenzen betrachten. In sofern muss da auch der Amp nicht 2-Ohm-stabil sein.

    Hoch- und Tieftöner in Reihe würden auch keinen Sinn machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping