Wie (gesund) ernährt ihr euch?

von Missing$lash, 20.09.07.

  1. Missing$lash

    Missing$lash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 20.09.07   #1
    Salve.
    Seit 1 Woche ist der Ofen an meinem Herd kaputt und seitdem bin ich gezwungen viel Brot, Rohkost etc zu essen.:D
    Dabei ist mir aufgefallen, dass man ja sonst viel Mist in sich reinstopft weils schnell gehen muss etc.:screwy:

    Jetzt wollt ich mal hören wie sich meine Musikerkollegen hier ernähren und (um die Diskussion zu erweitern) was sie von Bioprodukten halten.

    Ich bin gespannt....

    PS: Dass für die meisten Bier zu den Grundnahrungsmitteln gehört, muss nicht jeder extra erwähnen. :D;)
     
  2. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 20.09.07   #2
    Mein Mittagessen bestand heute aus drei Donuts, einer handvoll Chips und einem Salamisandwich...also das gesündeste was man sich überhaupt nur vorstellen kann.
     
  3. Missing$lash

    Missing$lash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 20.09.07   #3
    Na, da hat doch jemand schonmal gut vorgelegt. :D:D
     
  4. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 20.09.07   #4
    Ich knapper jetzt grad an ner dicken Tafel Trauben Nuss Schokolade.

    In den letzten Tagen gabs bei mir vorrangig Nudeln mit billiger Bolognaise-sose im Supermarkt-Fertigglas, Gewürzketchup und ordentlich Käse zu mittag und abend - 2 Cordon Bleu waren auch mal dabei.
    Naja sonst halt Brot ausm Brotbackautomaten, Butter von Sachsenmilch, Nutella, Honig, Frischkäse, Edamer, manchmal auch Billig-Tiefkühlfisch (paniert oder Stäbchen) mit Billig-Rahmspinat oder ne Supermarktpizza.... , ansonsten jede Menge Tee (von Kamille über 9-Kräuter bis Grün) und jede Menge Frischmilch mit Suchard Express Kakao.

    Und heute war ein ganz besonderer Tag: Ich habe heute einen Apfel gegessen! *stolz*
     
  5. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 20.09.07   #5
    Ich weiss nur, dass wenn man in Deutschland Teigwaren bestellt bekommt man einen grossen guten schmackhaften Haufen. Bei uns sind manchmal so wenige Ravioli auf dem Teller, die könnte gar ein Schreiner noch an einer Hand abzählen! :mad:
    Ich esse sehr vielfältig. Von Elchsteak über Rehrücken, bis Schweinsschnitzel...Teigwaren, Meeresfrüchte, Früchte, Gemüse, Suppen, Salate...Fondue! Racelette! Röschti!...aber kein ungeschmolzener Käse...sobald Käse flüssig ist, kann ich ihn essen. :D
    Natürlich auch mal fertiggerichte oder Dosenravioli. *grins* Aber eigentlich esse ich wirklich sehr gesund. Achja apropos gesund, Schokolade esse ich auch bei Gelegenheit. (wobei ich die Anzahl der Gelegenheiten pro Tag hier nicht veröffentliche^^)
    Bio ist auch was sehr gutes. Wobei der Standart bei uns so hoch ist, dass es fast nicht darauf ankommt ob Bio oder nicht. (keine Ahnung ob es bei anderen Ländern extremere Unterschiede hat)

    Aber mal eine Frage: Habe ich durch den TV nur den falschen Eindruck, oder isst man in Deutschland fast nur fettig?...hoffentlich täuschen mich alle die Sendungen! Da kommen Leute vor, die wissen u.a. nicht wie die und die Frucht/Obst heisst. oO Und die essen die ganze Woche Teigwaren...bwuäh.^^

    Gruss

    Luminous
     
  6. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 20.09.07   #6
    Ich ernähre mich eigentlich recht ausgewogen:

    Sogut wie keine Fertigprodukte d.h. eig alles selbs gekocht. Viel Schweinefleisch, nicht selten Gemüse, viel Vollkornprodukte. Milch, Eier und Gemüse oft frisch vom Bauer.

    die 3-4 mal McDonalds im Monat brauche ich da fast, um mal wieder was "billiges ungesundes" zu haben ;)

    Und jeden Abend mein Feierabendbier oder auch 2 ist auch gut fürs Allgemeinbefinden.
     
  7. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 20.09.07   #7
    Die Frage wäre zunächst einmal was heisst gesund? Ich denke man kann sich mit allem "Krankessen" was es im Supermarkt gibt, wenig und dafür abwechslungsreich heisst meine Devise. Obwohl ich Naturschlank bin, versuche ich den Zuckerkonsum zurückzufahren aus dem schlichten Glauben das zuviel davon auch krank macht ;) Das trifft dann alles Mögliche, vom Pils über Teigwaren bis zum Brot, alles sind Zuckerbomben. Fett? Gerne! Es gibt nichts besseres wie Pflanzliche Öle, hab mal eine Zeit lang jeden Morgen ein normales Glas Ölivenöl getrunken, das hat im Grunde keine negativen Effekte, ist aber auch nicht gerade billig. Mein Fleischkonsum hält sich allerdings in Grenzen, wenn ich pro Woche auf 400 Gramm komme ist das schon sehr viel, meist eher so um die 100-200Gr.. Außer ich gehe Fastfood essen, das kann schon einmal bis zu zweimal im Monat vorkommen ;) und endet in einer Rindfleischfressorgie..
    Fertigprodukte meide ich generell, ich bin von dem Glauben schon lange abgekommen das Chemie dort drin gesund wäre. Einzige Ausnahmen: Pizza & Tiefkühlpfannenware (eines Herstellers der keine Konservierung und Zusatzstoffe reinpackt).
    Salat und Gemüse esse ich fast täglich, Obst nur nach bedarf, schlichtweg weil ich mir bis heute nicht erklären kann welchen Sinn es machen soll 5 Portionen Obst über den Tag verteilt zu essen. Würde ich das tun wäre ich am nächsten Tag Dauergast auf der Toilette, und gerade das ist ein Indiz für Unverträglichkeit, bei allen Lebensmitteln. Wenn ihr was nicht vertragt, lasst die Finger davon. Mir schwebt sogar eine Theorie im Kopf herum die man einmal mit einem Ernährungswissenschaftler abklären sollte: Ob Trendfood, egal von welcher Ecke der Erde es kommt, wirklich für den genetisch stink normalen Mitteleuropäer taugen oder nicht.
    Wobei ich inzwischen fast nur noch 'Bio' esse, es gibt soviel unnötiges was in Essen reingepackt wird um dem Konsumenten etwas vorzutäuschen was nicht der Tatsache entspricht um dann damit groß Kohle zu machen. Alles wo bei Zutaten "Aromen" draufsteht esse ich nur höchst ungern, weil = Chemie = gespartes Geld für den Hersteller (tollstes Beispiel: Erbeer-joghurt,-eis,-bonbons usw.).
    Bleibt nur noch mein Kaffekonsum, 2-3 Tassen, daran das der gesund sein soll Glaube ich nicht, wer weiss schon wer dabei Studie XY finanziert hat die Kaffee als Wunderheilmittel angepriesen hat. Ich weiss das es bei zuviel davon die tollsten Reaktionen gibt, von Schweissausbruch zu Hyperaktivität mit merkwürdigen Nierenreaktionen...

    Das Kurioseste an meinem Ernährungsverhalten ist wohl dass ich auch mal einen halben bis ganzen Tag absolut nichts essen kann um dann ordentlich zuzuschlagen. Von Snacks zwischendurch kann man jedem nur abraten, 3 Hauptmahlzeiten täglich, so esse ich, regeln das Hungergefühl besser als sich ständig Zuckerbomben (Kohlehydrate und Co, Obst und Gemüse ausgeklammert) reinzupfeiffen und sich anschließend über sein Gewicht zu wundern.
     
  8. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 20.09.07   #8
    Ich esse im Grunde auch recht ausgewogen muss ich sagen. Wobei ich wohl im Schnitt zuviel Fleisch esse (ich ess eigentlich fast jeden Tag Fleisch, und wenns bloß der Bierschinken auf meinem Frühstücksbrot ist^^). Gemüse mag ich, Obst auch eigentlich. So ein Apfel ist nun mal Optimal am Nachmittag, wenn der kleine Hunger kommt. Also so gesehen ist meine Ernährung queerbeet :) pro Monat vllt 2mal beim McDonalds/BurgerKing und ab und an mal ne Pizza beim Italiener, Inder oder aus der Tiefkühltruhe. Am Wochenende ein paar Bierchen, das gehört dazu und Rauchen hab ich auch aufgehört :D bin im Grunde recht zufrieden mit meiner Konsumiererei.
     
  9. Missing$lash

    Missing$lash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 21.09.07   #9
    Fazit bis jetzt: Eigentlich gehen alle ca. 2 mal pro Monat zu Mc Donald's. :D:D
     
  10. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 21.09.07   #10
    ich nich - ich hasse mc doof. Ausserdem hab ich in kreuzberg den vorteil, dass es unglaublihc viele Imbisse mit richtig leckerem essen von schawarma ueber pizza bis hin zu vegetarischen burgern oder indisch gibt...
    seit ein paar wochen versuche ich auch abends weniger zu essen und insbes. abends auf fettes essen weitestgehend zu verzichten - faellt aber nicht immer leicht :)
    Immerhin hab ich fast vier wochen ohne schoki und etwa 5 wochen ohne chips ausgehalten...
    Ansonsten gibt's mittags mensa-frass - sicher nicht wirklich gesund, aber die auswahl in uni- und arbeitsnaehe ist hier halt nicht so gross...
     
  11. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 21.09.07   #11
    Vier Wochen ohne Schokolade? Heilandssack! Respekt! ... das könnte ich nun wirklich nicht.
    Bis jetzt bin ich beruhigt, dass nicht alle aus Deutschland so essen, wie die in den TV-Sendungen auf euren Sendern! :D Scheint also wirklich zu täuschen.
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 21.09.07   #12
    Doch, doch; ist nämlich das klassische Beispiel zur erfolgreichen Gewöhnung des Körpers an Gegensätze.

    Also, nehmen wir an, mein Körper verlangt nach Wasser - nun, dann gebe ich ihm Bier. Und wenn er nach Bier dürstet - naja, ab und zu muß er ja zu seinem Recht kommen. ;)

    Im übrigen halte ich beide Extreme, also einerseits Raubbau am Körper durch übermäßiges Fast-Food (= Fast etwas zu essen) für nicht dienlich, andererseits pure Gesundbeterei (Pellkartoffeln an drei Löffeln Magerquark und einem Parfait von geschlagenen Schwarzwurzeln) für nicht dauerhaft durchhaltbar.

    Wie sagte schon Paracelsus? "Auf die Dosis kommt es an." :)
     
  13. kylar150

    kylar150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 21.09.07   #13
    Naja, ich ernähr mich relativ normal, manchmal fast-food, manchmal selbst gemacht (koch auch ganz gerne selber), aber seit einigen Monaten nurnoch vegetarisch.
    Kann ich eigentlich nur empfehlen, also mir fehlt Fleisch essen ganz bestimmt nicht und inzwischen ekel ich mich sogar ein bisschen davor...


    Achso, und ich trink immer Tee statt Kaffee, schmeckt vieeel besser ;)
     
  14. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 21.09.07   #14
    obwohl schweinefleisch ja auch nicht gerad gesund ist ;-)
    aber wenns dir schmeckt!

    ich ess viel fisch, wenn ich fleisch esse dann nur geflügel...
    was bei mir zu kurz kommt ist eindeutig obst... aber da meine freundin demnächst
    ernährungswiss. studiert und zu mir zieht wird sich das wohl auch (gott sei dank) ändern.

    versuche eigentlich schon mich gesund zu ernähren, aber ein paar sünden sollten schon erlaubt sein! :-)
     
  15. Missing$lash

    Missing$lash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 21.09.07   #15
    Na, da wünsch ich mal viel Spaß!:p:D
     
  16. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 21.09.07   #16
    da ich zuhause noch bekocht werde esse ich relativ ausgewogen
    mittags wenn keiner da is mach ich dann aber auch schonmal pizza
    fast food esse ich als abendessen oder so nie. wenn dann geh ich nachts betrunken von der gier gesteuert in irgendein burgerking oder mcdonalds restaurant...

    ansonsten versuch ich so viel zu essen wie auf den Tisch kommt, damit ich genug energie zum trainieren habe ;) von nichts kommt ja nichts
     
  17. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 21.09.07   #17
    Bio-Produkte? JA! Besonders, was Gemüse und Fleisch anbelangt, man schmeckt den Unterschied .. da gebe ich auch gerne etwas mehr aus.
    Ich habe nun seit letzter Woche Mittwoch täglich 2 Äpfel gegessen und auch davor immer viel Obst, das war aber eigentlich schon immer so.
    Ich esse nicht zuviel Fleisch, meistens nur zum Mittagessen. Wenn ich zwischendurch Hunger kriege, dann esse ich Joghurt mit Hafer-Flocken oder (Bio)Dinkel-Pops, meistens Natur-Joghurt mit einem Schuss Ahornsirup.
    Was trinke ich? Eigentlich nur Wasser, es sei denn, ich habe etwas anderes im Haus ;) Cola fast nie, Bier nur, wenn ich abends mal mit Kumpels eins (oder zwei ;)) trinken gehe.

    Im Großen und Ganzen ernähre ich mich gesund :) Zum Thema McDonalds: Absolut dagegen, kann das fettige, fade Essen nicht ausstehen .. der Salat ist aber top!

    Ich wünsche euch noch einen ballaststoffreichen Tag! ;)
     
  18. Missing$lash

    Missing$lash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 21.09.07   #18
    Was??:eek:
    Echt? Das kann ich jetzt fast nicht glauben.
    Muss ich doch grad mal zum Mäcces fahren...:D
     
  19. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 21.09.07   #19
    Vegetarisch, am liebsten asiatisch und Pizza/Pasta. Ausgewogen ernähren tue ich mich nicht, da ich der Auffassung bin, das jeder automatisch auf das Hunger hat, was der Körper gerade braucht. Wenn es drei Tage am Stück Schoki ist, dann ist das auch ok.
     
  20. Nico A.

    Nico A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    5.210
    Erstellt: 21.09.07   #20
    Für mich ist meine Zeit der ungesunden Ernährung abgelaufen. Nicht, weil ich irgendwelche körperlichen Probleme dadurch bekommen hätte, sondern vielmehr, weil ich jetzt merke, dass ich lange genug, und zwar meine gesamte Kindheit, genossen habe (und das sogar in dem Bewusstsein, dass ich irgendwann einmal nicht mehr nur das esse, was schmeckt und ungesund ist). Jetzt werde ich meinem Körper etwas Gutes tun. Natürlich erhoffe ich mir auch, dass es mir dann körperlich noch besser gehen wird, bzw. ich fitter bin usw. Viel muss ich dafür ja nicht wirklich machen, wieso sollte ich es also nicht tun? Ich kann mich ohne große Probleme damit abfinden, auf recht schmackhafte Sachen, wie Burger, Hot Dogs usw. zu verzichten, solange ich vielleicht einmal die Woche eine halbe Pizza essen kann, wenn ich wirklich Appetit hab. Nur möchte ich mich jetzt nicht darüber auslassen, was gesunde Ernährung für mich bedeutet, das würde dann sicher wieder im Streit der verschiedenen Ansichten enden (Süßigkeitenkonsum stark bis ganz einschränken und mehr Obst/Gemüse essen gehört aber auf jeden Fall dazu).

    Nicht, dass ihr jetzt denkt, dass ich der absolute Gesundheitsfanatiker wäre. Nur aufzupassen, was man gerade so in sich reinstopft, das dürfte ja nicht zu viel verlangt sein. :o

    (PS: Auch wenn ich mir im Klaren bin, dass Alkohol in geringen Mengen gesund ist, so versuche ich dennoch jetzt mein Ding mit dem Antialkoholiker durchzuziehen. Das Zeug schmeckt mir einfach nicht, es hat mir nie geschmeckt, und auch die Wirkung des alkoholischer Getränke auf mich ist alles andere als brauchbar, auch wenn ich mehrere praktische Erfahrungen brauchte, um das zu begreifen.)