Wie gut sollte man spielen können, bevor....

von Pronature69, 04.01.06.

  1. Pronature69

    Pronature69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #1
    ...man sich auf die Suche nach einer Band macht (man will ja nicht als Größenwahnsinniger behandelt werden :o )
     
  2. Dodal

    Dodal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #2
    Also ich habe angefangen in einer Band bevor ich mein Isntrument hatte^^
    Und ich spiele auch nciht blutigen Anfänger sondern mit Leuten auf hoherem Niveau.
    Ok ich muss abstriche in Sachen Basslines machen, aber mein Gitarrero und mein Keyboarder haben echt nen hohes Niveau.
    Nen Gruß an den goodtimesgone nebenbei, falls er es mal ins Bassforum geschafft hat^^
     
  3. StÖfn

    StÖfn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 04.01.06   #3
    Ich glaube die Frage ab welchem Punkt man anfangen kann muss jeder für sich klären. Aber es gibt keine regel die Anfänger daran hindert nicht gleich in eine band einzusteigen. Wenn die anderen Mitglieder rücksicht auf dich nehmen und du dich reinhängst ist es kein Problem. Ausserdem ist es ja wohl klar das man auch viel erfahrung sammelt.
     
  4. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.01.06   #4
    Es kommt drauf an was die Band für musik macht.
    In einer standart Punkband ist der Anspruch nicht so hoch wie z.B. in einer Jazzband.
     
  5. Richie_K2

    Richie_K2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Witterschlick
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #5
    Dem kann ich nur zustimmen.. und ich behaupte für viele punkstücke braucht man nicht mehr als 1 stunde übung, wenn man vorher noch nie n bass in der hand hatte (wobei es natuerlich auch dabei noch ne sache der qualitaet is, wie man anschlägt und auch mit der linken hand spielt..) und generell bin ich der meinung, dass man die meisten stücke ganz passabel spielen kann, wenn man sich reinhaengt.. auch anfänger (am besten mit ein wenig unterstützung von irgendwem)
     
  6. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 04.01.06   #6
    stimmt allerdings, punk und metal ist im prinzip das wo man noch am wenigsten lernen muss. (jajaja peitscht mich, schlagt mich, tretet mich, mir doch egal)
    ausserdem würde ich behaupten, dass man als bass schneller ne band findet als mit anderen instrumenten. als bassist kannst du, wenn dir nix einfällt immer erstmal nur die grundtöne spielen. bringt dich net weiter, die band auch nicht, stört aber schonmal nicht. großes blabla mit wenig inhalt;
    wenn du in der lage bist die grundtöne zu den akkorden die dir der gitarrist sagt zu spielen, bist du soweit ;) obs dir und anderen dann gefällt is ne andere sache.
     
  7. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 04.01.06   #7
    Wuerde ich niemals so plausibel sagen. Ich kann aber nur dazu raten, so schnell wie moeglich in ne Band einzutreten.
     
  8. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #8
    Oh, es soll natürlich auch was zu meiner Entwicklung als Bassist beitragen. Also, so gut sehe ich dann nicht aus, als das ich nur das Bühnenbild verschönern möchte ;) .

    Ich bin mir eh nicht so sicher, ob ich das alles richtig angefangen habe. Erst hab ich mir den Easy Rock Bass von Petereit zu gelegt und damit angefangen. Damit arbeite ich zwar auch noch, tendiere aber dazu mir Tabs aus dem Internet zu besorgen und übe jetzt eher so Sachen wie "Money" von Pink Floyd, oder diverse Offspring Titel weil mir das einfach mehr Spaß macht.
     
  9. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 04.01.06   #9
    du weisst aber schon was plausibel heisst, gell?
     
  10. Pronature69

    Pronature69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #10
    er wollte nix plausibel sagen, hat er doch gesagt! Deshalb hat er jetzt ganz pauschal eine Antwort gegeben - na und? :rolleyes:
     
  11. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 04.01.06   #11
    ist mMn echt egal wann du anfängst solange es dir und den anderen spaß macht und ihr euch nicht gegenseitig behindert is das ganze doch wurst... und falls du nur grundtöne achteln kannst, auch egal. der rest kommt wenn du daheim noch übst auch noch:great:
     
  12. ticks & leeches

    ticks & leeches Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Steppach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 04.01.06   #12
    Opium hat völlig recht es kommt nur darauf was ihr für Musik macht.Ich nehme an dass ihr kein proggressiv Zeug spielt, also eher simplen Rock.Ich spiel selbst in einer Rockband und (außer meinen Soli) reicht es da wenn du ein paar Powerachords kannst und weißt,sie geschickt einzusetzen.Fang einfach an wann du willst , eine Band soll hauptsächlich Spaß an ihrer Musik haben.:great:
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
  14. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 04.01.06   #14
    Schon, aber da gilt m.E. der Spruch "Bass - a second to learn, a lifetime to master", den irgendwer hier im Forum auch als Signatur hat(te).
    Du kannst halt echt mit den Grundtönen auf der 1 jedes Taktes anfangen und Dich dann schrittchenweise steigern (nächsten Monat zusätzlich die Quinte auf die 3...).
    Zu Deiner Entwicklung als Bassist trägt das Spielen in einer Band auf jeden Fall bei, egal, auf welchem Level. Du solltest Dir halt nur ne Band aussuchen, die nicht allzuweit von Deinem Niveau entfernt ist, aber keine falsche Scheu... Ringo hat auch prima zu den Beatles gepaßt, obwohl dauernd über seine Fähigkeiten am Schlagzeug gelästert wurde.

    (Gut, Bass ist viel schwerer als Schlagzeug :D)
     
  15. maz0r

    maz0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #15
    Ich selbst war schon in einer Band, da hatte ich noch keinen Unterricht. uNd ich kann nur sagen: es lohnt sich! eine band pusht auf jeden fall dein können in jeglicher art und motiviert dich noch dazu enorm (vorausgesetzt du bist mit den richtigen leuten in der band)!

    @MortWP: Ich finde Schlagzeug ist eines der schwierigsten Instrumente überhaupt... obwohl ich noch nie irgendwas am schlagzeug gelernt hab :screwy:...
     
  16. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 04.01.06   #16
    Sorry, ich dachte, es wäre als Scherz erkennbar. Also im Ernst: Ich hab nix gegen Schlagzeug, meiner Meinung nach kann man jedes beliebige Instrument bis in jeden beliebigen Schwierigkeitsgrad hinein betreiben, selbst Triangel (z.B. 17/8tel gegen 9/16tel getriangelt).
     
  17. Richie_K2

    Richie_K2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Witterschlick
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #17
    "Bass - a second to learn, a lifetime to master"
    find ich geil.. wird meine unterschrift (ich klau sowas gern :great: )
    beim schlagzeug wuerd ich sagen
    "an hour to learn, a lifetime to master"
    vorrausgesetzt, man hat n rhytmusgefuehl.. dann is das echt kein prob..
    hat man das nicht;
    "a lifetime to learn, each hour disaster"
    :D wahnsinns sprüche :D
     
  18. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 04.01.06   #18
    Kann auch sehr deprimierend sein als Anfänger in einer Band. Also wir waren alle Anfänger, haben n paar Metallica Songs nachgespielt aber wir sind an eigenen Songs gescheitert. Das war sehr deprimierend damals :)
    Sowas kann man als Anfänger einfach nicht glaub ich.
     
  19. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 04.01.06   #19
    Stimmt wohl. Ich habe schon insgesamt zwei Songs auf dem Bass gezockt, ohne einen eigenen zu besitzen oder Unterricht gehabt zu haben. In der sechsten Klasse habe ich mich für den Bass gemeldet und "Marmor, Stein und Eisen bricht" innerhalb von einem fünf-Minuten-Crashkurs gelernt. Und in der zehnten Klasse für den Abschlussball relativ schnell "Schönen Gruß und auf Wiedersehen" von den Hosen. Das schlimme ist: Beides ist dokumentiert: das erste nur tonmäßig (dafür aber mit jedem aus der damaligen Klasse einmal als Sänger macht so ca. 27 Aufnahmen von meinen "Basskünsten) und das zweite als Video.
     
  20. Heliklaus

    Heliklaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    154
    Ort:
    zw. Mainz-Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    154
    Erstellt: 04.01.06   #20
    Hallo,

    Ich kann vielen Vorschreibern nur zustimmen. Fang in einer Band so früh wie möglich an, weil man unter anderen Musikern einfach schneller und besser lernt.
    Zuhause besteht die Gefahr das man mal keine Lust hat zum Üben, und da liegt der Anfang vom Ende.
    Als Anfänger gibt es nichts schöneres als seinen Bass in der Gruppe schwingen zu lassen. Macht einfach mehr Spass und regt einem selbst an zu lernen, da der stetige Erfolg hörbar ist ;) .

    Gruß
    Heliklaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping