wie heist so ein gerät? loop?

von pro fighter q, 02.08.08.

  1. pro fighter q

    pro fighter q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 02.08.08   #1
    hallo,
    ich suche jetzt schon ne ganze weile nach diesem einem thread hier im board und kann ihn nicht finden.
    darin ging es um geräte, welche verschiedene bodentreter auf einen einzigen kanal miteinander kombinieren um stepptänze zu umgehen. und zwar ohne midi.
    kann mir bitte jemand das suchwort nennen oder den direkten link zum beitrag posten?
    wäre super nett.
    danke schonmal,
    pro
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 02.08.08   #2
    Guten Morgen,

    Du suchst nach einem sogenannten Looper. Diese gibt es mit und ohne MIDI. Ebenfalls gibt es welche fürs Rack und welche, die man neben seine Bodeneffekte stellen und mit dem Fuß bedienen kann.

    Welchen Thread Du meinst, weiß ich leider nicht, da ich auf die Schnelle nichts passendes finden konnte.

    Such mal nach den Firmen Lehle, Voodoo Lab und Boss. Alle drei haben qualitativ hochwertige und bezahlbare Looper im Angebot.

    Grüße,

    Jens
     
  3. pro fighter q

    pro fighter q Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 02.08.08   #3
    guten morgen und danke schonmal.
    ja ich meine so einen looper den man neben seine bodeneffekte stellt und selbst auch mit dem fuß bedienen kann. damit konnte man effektpedale auf bis zu 8 kanäle miteinander kombinieren.
    zu dumm dass ich den thread nicht mehr finde, weil darin waren ein paar gute geräte vorgestellt.
    kann ich mit nem engl z-7 oder z-11 midi interface auch meine normalen bodentretminen kompinieren und an den nicht midi-fähigen amp schließen? oder braucht der dazu auch selbst nen midi ausgang?
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 02.08.08   #4
    Such mal nach nem loop switcher, da gibt's dann einiges an Beiträgen.
    Hier kannst du auch mal etwas stöbern: http://www.loopersparadise.de/
    Günstigere Varianten gibt es zum Teil von WOBO sonst fällt mir noch der Carl Martin Combinator und Ground Control ein.
    Als Racklösung gibt es noch das Prostage XDS, wo die Effektreihenfolge frei kombinierbar und per MIDI abzurufen ist.

    Willst du die Effektreihenfolge abändern, verschidene Kombinations-Settings abspeichern oder nur einzelne Effekte an und ausschalten?

    Gruß Uli
     
  5. pro fighter q

    pro fighter q Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 02.08.08   #5
    hi uli,

    danke. ich will meine effekte zusammen mit den 3 kanälen meines amps kombinieren.
    wenn ich also auf den loop switcher 1 drücke soll bspw. der crunch kanal des amps angehen.
    bei switch 2 dann der crunchkanal zusammen mit dem delay pedal. switch 3 schaltet dann den lead kanal zusammen mit dem EQ-Bodentreter an. solche kombinationen meine ich.
     
  6. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 02.08.08   #6
    Ich verstehe - also eine relativ freie Effektreihenfolge plus Amp umschalten.. so etwas findest du am ehesten bei LoopersParadise - die Preise dort sind allerdings heftig.

    Der Carl Martin Combinator kann sowas auch - http://www.soundland.de/catalog/pro...34228?osCsid=1ed6f9ed5ddb0b5336263dd1bd1b46f9

    Der hier kanns wohl auch - dazu brauchst du dann noch eine MIDI-Leiste:
    http://cgi.ebay.de/True-Bypass-WOBO...22669QQcmdZViewItemQQ_trksidZp1742.m153.l1262

    Hier noch was zum reinschnuppern: http://www.amptone.com/switchers.htm

    Sollte mir noch irgenein Tip einfallen, lass ich von mir hören.
     
  7. pro fighter q

    pro fighter q Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 02.08.08   #7
    :eek: ja die preise sind in der tat "etwas heftig"....
    da würde ich bevor ich dann in sowas investier lieber gleich den amp wechseln.
    will nicht mehr sooooo viel in ein mehr oder weniger obsoletes equipment stecken.

    vielen dank für die nette hilfe!
     
  8. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 02.08.08   #8
    Eine simplere Variante wäre vllt. sowas: http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p1981_PCL-FS-1-Footswitch.html - damit kannst du zumindest beim Channelschalten die gesamte Effektkette dazu/wegschalten. Wenn du also die gewünschte Kombi vorher "manuell" umschaltest hast du die Effekte beim Kanalwechsel parat - ob das allerdings einfacher ist als bisher, ist fraglich.
    Bei den o.g. Preisen hast du auch schon ein sehr gutes Multi (TC), das du mit dem Amp kombinieren kannst, um Kanäle + Effekte gleichzeitig zu schalten...

    Irgendwie geht es mir da ähnlich - eine riesen Pedalerie vor dem 2-Kanal Prosonic und ständig schalten... die Möglichkeiten sind unendlich - mittlerweile hab ich das ganze auf ein paar wenige Grundsounds reduziert und schalte halt nach Gusto einzelne Effekte dazu, was die Reihenfolge betrifft hab ich mein Optimum gefunden. Die Bodentreter werde ich sicher nicht gegen ein Multi austauschen.

    Du spielst nen Sovereign, richtig (ich hab da was im Flohmarkt gelesen..)?
    Hat der nicht 2 Effektschleifen, die Schaltbar sind? Vllt. kann man ja damit arbeiten - für Engl bin ich aber nicht der richtige...

    Um noch etwas einfacher zu schalten, könntest du sowas wie den http://www.klangfarbe.com/shop/index.php?u=13925020&sh=G&w=&a=&p=27081
    nehmen, damit kannst du zumindest 2 Loops vorbereiten, und diese beiden an und ausschalten oder zwischen beiden wechseln (die Schalter liegen nah beieinander und lassen sich gleichzeitig bedienen).
    Ist in deinem Fall eine "Halblösung", den Amp musst dann immer noch extra schalten...

    Gruß Uli
     
Die Seite wird geladen...

mapping