Wie hoch könnt ihr auf einer Posaune spielen!

von Youngblooded, 21.09.04.

  1. Youngblooded

    Youngblooded Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #1
    also ich spiele jetzt schon 6 Jahre Posaune, davon 2 professionell. Ich wolltr mal wissen, wie hoch ihr mit euren Hörnern kommt. Also ich komme, allerdings nur bei guten Tagen, bis zum dreigestrichenem C. Das ist jetzt kein Witz sondern Tatsache. Falls ihr Tipps haben wollt, könnt ihr das ja hier reinschreiben.
     
  2. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.09.04   #2
    also wenn ein trompeter von einem c3 spricht bin ich nicht sehr beeindruckt
    das spiel ich aus dem stegreif

    klingend c3 das wäre ja dan schon ziemlich hoch aber kannst dan noch von einem ton sprechen der im orchester/band noch zu hören isch also auch sound
     
  3. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.09.04   #3
    habs grad ausprobiert mit diesem tool

    http://www.tucows.com/preview/337748.html

    komm nur aufs klingend f2 aber das ist noch ein ordentlicher ton
    hab ich jetzt verloren aber auf der posaune spiel ich auch oft bassposaune in der big band

    andere blechblasinstrumente können ja auch mitmahcen zum beispiel tuben da schau ich nicht so alt aus LoL
     
  4. cl

    cl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    18.07.15
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Berlin & Bern & Zug
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #4
    Hallo, na doch noch ein Bassposaunist :)
    Hei, ich will mit euch echt keinen Streit haben (wegen dem andern Thread) und ich finde es ziemlich hammer, dass es hier Leute mit denselben Interessen gibt.

    Also ich spiele seit 9 Jahren Posaune. Seit 5 Jahren praktisch nur noch Bassposaune.
    Mit dieser komme ich mit einem guten Klang bis zum c''

    da habt ihr also gewonnen :)

    Was spielt ihr so für Posaunen? Meine Bassposaune ist eine Kühnl & Hoyer und meine Tenorposaune eine Conn

    übrigens Thomas, dass mit dem Trompeter c3 hab ich nicht ganz verstanden. Ob ein c''' für Trompete oder ein klingend c''' ist ja nur ein Unterschied von einer grossen Sekunde?

    also ein "Trompeter" c''' ist doch ein klingendes b'' ?
     
  5. Youngblooded

    Youngblooded Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #5
    Hey cl sorry nochmal wegen dem anderen Thread, hab heute nicht so nen guten Tag. Also ich spiele ne:

    Sopranposaune: Jupiter JP-314L

    Altposaune: 36 H Conn

    Tenorposaune: 48 H Conn Connstellation

    Bassposaune: 88 H Conn

    Nur ne Kontrabassposaune hab ich noch nicht :-(
     
  6. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.09.04   #6
    wenn ein trompeter notiert in b (sind sie ja alle) von einem c3 spricht ist das klingend b1

    sag einem trompeter in einem dorfverein nicht er soll ein klingend b zum stimmen spielen er weis nicht was er tun soll

    ein weiteres argument wieso posaunen allen anderen überlegen sind :rock:


    und nur keine angst ich hab nur deinen beitrag in der luft zerissen aber doch nicht dich

    spiele
    bach tenorposaune lt-??? Stradivarius
    eine mit eine ohne quartventil
    beide weite bohrung aber isch keine richtige bassposaune hätt zwar gerne eine

    besson BE968 Sovereign Euphonium
    silber
     
  7. Youngblooded

    Youngblooded Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #7
    Nicht schlecht. Aber ist immer so die Frage was für Musik man mit dem Horn macht. Also ich mache ja alles querbeet aber auf ner Bach kann ich überhaupt nicht spielen!
     
  8. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.09.04   #8
    na ja würd auch was anderes spielen am liebsten schagerl aber halt die eine hab ich für (ohne quartventil) läpiche 6000ats bekommen (als ich zum bariton/euphonium noch posaune lernen wollte)
    die andere gehört dem verein gleiche mit quartventil

    und das euphonium war ja schon teuer
     
  9. Youngblooded

    Youngblooded Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #9
    Nicht schlecht. Also was ich dir noch sehr gut empfehlen kann ist SHIRES...die machen die besten Posaunen die es auf der ganzen Welt gibt.

    http://www.seshires.com/

    Kann ich nur empfehlen, die Dinger sind sowas von geil und haben den schönsten Ton den ich je gehört habe...
     
  10. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.09.04   #10
    na da muss ich wohl noch sparen

    www.schagerl.at

    die beste posaune die ich mal spielen durfte wenn auch nur für 10 minuten war ne schagerl

    in ein oder zwei jahren müsste ich vom verein ne neue kriegen also wieso eigenes geld ausgeben wenn dan für ne jazz posaune
     
  11. Youngblooded

    Youngblooded Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #11
    Also als Jazzposaune kann ich dir nur die Conn 48 H Connstellation und die King 2B oder 3B Silver Sonic empfehlen.
     
  12. cl

    cl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    18.07.15
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Berlin & Bern & Zug
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #12
    Also ich hab auch mal kurze Zeit auf ner Bach gespielt. Hat mir auch nicht gefallen. Dann habe ich mal euf einer Handgemachten Posaune gespielt, die war etwa 8000 Franken Teuer (ca. 5500 Euro). Aber war auch nicht gut. Also ich bin mit meinen beiden Posaunen sehr zufrieden.
    Bei der Conn merkt man vor allem, dass der Lack sehr gut ist.

    Thomas, kannst du mir vielleciht noch erklären, wieso das mit der Trompete so ist? ich versteh das irgendwie nicht, also eine Trompete ist in b notiert, das bedeutet ja einfach, dass ein c von einer Trompete ein klingendes b ist. Wieso ist da aber eine Oktave dazwischen?
     
  13. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.09.04   #13
    das kannst du bei klaviernoten sehen der violinschlüssel liegt da ja über dem bassschlüssel und das c1 ist entweder die note auf der erste hilfslinie nach oben (bassschlüssel) oder eben auf der ersten hilfslinie nach unten violin

    jetzt haben sich schlaue (ob sie wircklhc so schlau sind) leute gedacht vom tonumfang ist weder der bassschlüssel in c noch violinschlüssel in c so optimal geeignet basschlüssel zu viele hilfslinien nach oben also nicht gerade optimal leserlich also violinschlüssel hergenommen b instrument also gesagt das ist ein c im system und dann noch ne oktave wegen dem tonumfang und das system hat sich halt durchgesetzt

    oder andersgesagt auf der 2hilfslinie des violinschlüssel sitzt nun mal das c3 was im bassschlüssen die 7 hilfslinie nach oben ist

    könnt man sicher noch besser erklären aber ich hoffe du verstehst was ich meine
     
  14. cl

    cl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    18.07.15
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Berlin & Bern & Zug
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #14
    ja, das versteh ich, wusste abernicht, dass da noch ne oktave dazu kommt
     
  15. Youngblooded

    Youngblooded Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #15
    Macht ihr irgendwelche speziellen Ansatzübungen oder wie arbeitet ihr an eurem Ansatz?
     
  16. ahab

    ahab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    29.09.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.04   #16
    Also, bin grade erst dazugestoßen...
    Spiele jetzt seit 9 Jahren Posaune, seit knapp zwei Jahren die Kühnl&Hoyer Bolero (weite Bohrung), mit der ich besser in die Höhe komm wie mit meiner alten engeren...
    Ich bin auch mal bis zum cis3 gekommen, aber stimmt schon, das ist mehr ein Pfeifton wie ein explodierender Teekessel....;)
    Allerdings hats das Stimmgerät noch angezeigt...
    An guten Tagen ist das f2 schon gut drin...Zum Einspielen halt immer nur mit Mundstück bisschen und dann Deiklänge oder Tonleitern vom B aufwärts.
     
  17. henne_nso

    henne_nso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #17
    wär cool wenn ich auch mal euer alter verraten würdet :-)

    naja ich spiel mitlerweile das 6. jahr im verein und gesammt 8 jahre posaune... bin 18

    spiele eine B&S Tenorposaune mit Quartventil... hab mir ein neues Mundstück zugelegt.. brasswinds 11c oder 12 das weiß ich auch nich mehr so genau..

    an guten tagen spie ich klingend e3 hab ich aber selten....

    standart mäßg komm ich immer zum f2 ohne probleme... bis zum c3 wirds
    immer besser

    *edit*

    also muss was verändern... nehmen dies wochenende ne cd auf und da spiel ich bei nem schluss akkord ein glasklares c3... und dass auch über längere zeit und nach rund 6 stunden spielen vorher... (der gute alte korn tat sein übriges)
     
  18. reductor

    reductor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    8.09.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Plochingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #18
    Also ich spiele seit knapp 5 Jahren Posaune ... gelernt habe ich (wie in vielen Fällen ... :) ) im Posaunenchor.

    Also ich komme mit meiner Tenorposaune bis zum c''' ... und auch wenn eigenlob stinkt ... der Ton klingt noch spielbar ;)

    Nach unten schaff ich es bis zum tiefen C (ich kenn mich in den Bezeichnungen nich so aus ... ich meine das C mit 5 Hilfslinien ...) ... aber das klingt enorm ... schräg ;)
    Auf der Bassposaune komm ich sogar bis zum B drunter (aber danach fällt man beinahe vom Stuhl)
     
  19. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 18.02.05   #19
    Gott, Posaunisten sind ja die viel ärgeren Angeber als die Gitarristen!!:rolleyes:
    Stellt ihr euch neben das Stimmgerät und prüft nach, wie toll ihr seid und wer am höchsten quietscht? Öhm...
     
  20. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 18.02.05   #20
    At least beschimpfen sie sich bei dieser art von schwanzvergleich nicht.Im Gegensatz zu uns Gitarristen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping