Wie hole ich aus meiner Strat einen schönen Wohnzimmersound raus?

von Fluxkompensator, 18.01.06.

  1. Fluxkompensator

    Fluxkompensator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 18.01.06   #1
    Ich bin in eine Mietwohnung gezogen. Problem ist das ich dort nicht über amp spielen kann. :eek:

    Ich spiele eine Strat mit einem Vox AC30, einem Fender Twin oder einem alten Fender Bassman. Also SRV oder Gallagher mäßig. Bisher konnte ich im Keller ziemlich laut spielen (Volume auf 5 - 7) und hatte einen richtig schönen sound. Wie kann ich den gleichen sound hinbekommen ohne das mich jemand hört, quasi über Kopfhörer?

    Kann mich dabei schwach an ein Interview mit Joe Satriani erinnern (was ich aber nicht wiederfinde) wo er erklärt wie er mit einem Amp und Lautsprecher Modeller eine ganze CD eingespielt hat ohne auch nur einen echten Röhrenamp benutzt zu haben. Die CD hab ich und ich höre da den Unterschied nicht.:confused:

    Dann übe ich gerne mit im Hintergrund etwas Begleitmusik von CD. Was jemand wie ich das kombiniere, also quasi meinen Gitarrensound mit dem Playback mixen, ich habe nämlich keine komplette Hifi Anlage?

    Bin bereit dafür 1000 Euro auszugeben und einen meiner Amps zu verscherbeln.

    Ich frage hier, weil vielleicht jemand anders das gleiche Problem hat(te) und mir ein paar Tipps geben kkönnte bevor ich dem Handel Umsatz gebe und dabei womöglich Unsinniges kaufe. Ideal wäre ein link zu dem Satriani Artikel, denn dort stand drin was er genommen hat. Danke im voraus.:great:
     
  2. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 18.01.06   #2
    Also an deiner Stelle würde ich mal einen Modeller wie das Pod XT oder etwas von Tech 21 antesten, die bieten halt sehr viele Möglichkeiten, oder vielleicht den Damage Control Womanizer, der allerdings keine Effekte und so dazu hat. Diese Geräte kann man auch gut über eine Stereoanlage spielen (das Signal ist ja schon vorbearbeitet), was glaub ich einfacher wäre als die Musik in den Gitarrensound zu mixen. Für einen Wohnzimmersound ist es vielelicht am besten. Ein Gitarrenverstärker soll ja meisten auch Laut sein und das brauchst du ja nicht. mit Stereoanlagen und ob man da 2 Signale gleichzeitig einspielen kann kenn ich mich aber nicht aus.
     
  3. Fluxkompensator

    Fluxkompensator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.07
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.01.06   #3
    So habs wiedergefunden, zwar nicht das Satriani Interview aber ich hatte mir notiert was er benutzt hat: Er hat seinen Amp an einen Palmer Speaker Simulator PGA03 angeschlossen und danach alles in einen Mixer geschickt. Kennt jemand das Teil, stammt aus Deutschland?
     
Die Seite wird geladen...

mapping