Wie Ibanez RG 350 am schnellsten stimmen?

von Haichao, 18.11.05.

  1. Haichao

    Haichao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.05   #1
  2. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 18.11.05   #2
    wenn du sie auf dropped stimmen willst, wirst du einfach hinten den deckel vom federfach abnehmen müssen und die federschrauben (die die Federn halten) ne vierteldrehung rausdrehen müssen (fals sich beim stimmen die Stellung des FR verändert), da sich der zug der saiten geringfügig verringert. Das FR sollte parallel zum korpus stehen (im normalfall). Ansonsten stimmt man die Gitarre einfach ganz normal, dreht hinten die feinjustageschrauben am FR mittig (dann evtl nochmal leicht nachstimmen). Anschließend oben die Locking Nuts zudrehen und mit den Feinstellschrauben nachstimmen... fertig.
     
  3. MatzeGuitar

    MatzeGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    21.07.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 18.11.05   #3
    Das mit dem Floyd Rose is halt so ne Sache. Wenns einmal gescheit eingestellt ist, ist es die geilste Spielerei überhaupt. Wenn das Wörtchen wenn nicht wär! Das ist grade als Anfänger nicht einfach, weiß das aus eigener Erfahrung.
    Mit der Zeit kriegt man das allerdings in den Griff!
    Bei Gigs hab ich aus diesem Grund immer ne Ersatzklampfe (drop-D) ohne FloydRose dabei, damit mein hilfbereiter Kollege am Bühnenrand beim schnellen Saitenwechsel nicht die Krise kriegt.

    Wenn du also regelmäßig deine Stimmung tunest wärst du mit ner Ausweichgitarre gut bedient. Das spart Zeit und Nerven :)
     
  4. Haichao

    Haichao Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.05   #4
    Zuerst möchte ich mich für diese Tipps bedanken. Das ist mit Abstand die schnellste Methode Dropped-D zu stimmen, danke. ^^

    Aber ich glaube man man muss ein gewisses Gespür dafür entwickeln, das ich noch nicht habe.
    Ich hätte noch eine Strat neben dieser Gitarre, die ziemlich leicht zu stimmen ist, aber wenn ich mit der mit hoher Verzerrung spielen will, klingt sie nicht so toll. Außerdem kann ich leider nicht alle beide Gitarren zur Probe schleppen.

    Das Locking-System ist einfach genial und wenn nicht grad eine Saite reißt, ist sie echt praktisch. Aber sobald eine Saite reißt, bin ich aufgeschmissen.
    Nun jedenfalls, mein Problem ist, wenn ich mal ein komplett neues Saitensatz rauftun möchte, dann brauche ich ewig bis die Saiten wieder richtig gestimmt sind, besonders wenn die neuen Saiten von der Saitenstärke unterschiedlich sind.
    Mir hat mal ein Freund gesagt, ich soll einfach die E-Saite auf "F#", die A-Saite auf ein "F" stimmen und die restlichen Saiten normal, aber das scheint nur für eine bestimmte Saitenstärke zu klappen. Hat wer noch einen Tipp für mich?
     
Die Seite wird geladen...

mapping