Wie jetzt? Röhrenverzerrer?

von QOTSA_Lover, 09.06.05.

  1. QOTSA_Lover

    QOTSA_Lover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.473
    Ort:
    im Herzen der Oberpfalz
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    5.277
    Erstellt: 09.06.05   #1
    Ich bin schon seit Jahrelanger Suche auf nem guten Verzerrer. Find aber nix. Das kann wahrscheinlich auch daran liegen, dass ich nen sch... Amp hab (Hughes&Kettner edition Silver transe). Nen Röhrencombo kann ioch mir noch lange nicht leisten. Also muss derweilen ne gut klingende Alternative für den Live-Betrieb her.

    Hab jetzt gesehen, dass es Zerrpedale gibt, die auf Röhrerbasis arbeiten. Klingt der Transen Amp wirklich ein wenig in Richtung Röhre? Und welches der Geräte würdet ihr mir empfehlen? Oder Tuts n normales Zerrpedal auch?

    Hab euch hier mal ein paar Zerren aufgelistet:

    Vox Cooltron Bulldog dist.
    H&K Tube Factor

    Billigere Alternativen:

    Digitech DF-7
    Digitech Hot Rod
    Marshall JH-1
    Marshall GV-2

    Wär super wenn ihr mir mal sagen könntet, ob ne normale Zerre langt, oder ob diese Röhrendinger auch echt was bringen, und ne Transe wenigstens ansatzweise zu ner Röhre machen.

    Egal wie und was ihr meint: Macht mir gleich mal Vorschläge was ihr kaufen würdet für nen guten Zerrsound bei ner Transe
     
  2. beuluskeulus

    beuluskeulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 09.06.05   #2
    ich habe vor kurzem einen vox bulldog an einem marshall mg-15dfx gespielt! hammer sound! ich weis nun nicht ob das röhre war aber super sound(wird aber röhrensound sein*g*)!

    war mir aber zu teuer! lohnt sich auf jeden fall das ding!

    bis auf den preis(musst du halt selber wissen) uneingeschränkte verkaufsempfehlung! vor allem richtung metal härtere rock sachen!

    mfg beuluskeulus
     
  3. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 11.06.05   #3
    Also in den Voxteilen ist keine echte Röhrenschaltung, die Röhre wird nur zum anreichern benutzt. Das wird bei den meisten Geräten in der Preisklasse der Fall sein, weil eine echte Röhrenschaltung schon etwas komplexer ist. Das kann aber schon gute Dineste tun, um den Röhrensound zu simulieren. Ob's auch das gleiche Spielgefühl vermittelt, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen.
     
  4. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 31.08.05   #4
    Weiß jemand, ob das für die Cooltron-Reihe so stimmt? Also die eigentliche Verzerrung wird NICHT bzw. überwiegend nicht durch die Röhre erzeugt bzw. das Signal durchläuft NICHT in Gänze die Röhre? Ich wäre im Prinzip an dem Vox Cooltron Bulldog Distortion interessiert, aber wenn die Röhre nur mehr oder wenig Kosmetik ist ...
     
  5. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 31.08.05   #5
    Kennst du den Schaltplan?? Wäre etwas vorsichtiger mit solchen pauschalen Aussagen...
     
  6. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 31.08.05   #6
    @Thomas Türling:
    Hi Thomas, vielleicht kannst du als Vox-Produktspezialist ja etwas Licht ins Dunkel bringen. Hat der Bulldog nun eine "echte" Röhrenzerre oder eher nicht? Danke für die Info. Gruß Ralle.
     
  7. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 31.08.05   #7
  8. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 31.08.05   #8
    ich habe seit zwei jahren den tubefactor und bin immer noch vom sound begeistert.
    der TF hat zwei gainstufen, in der ersten klingt es absolut nach röhre und all zuviel gain gibts da auch nicht, deshalb bin ich mir sicher, daß der viel röhrenanteil hat.
    der zweite ist schon stark verzerrt und klingt auch nicht mehr so stark nach röhre.

    ich nutze fast nur die factor1-stufe um meinen marshall etwas mehr gain zuverpassen ohne den sound zu verfälschen.

    ich würde dir raten den auf alle fälle mal zu testen.
     
  9. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 31.08.05   #9
    :rolleyes:
    hallo thomas,

    nein, ich kenn ihn nicht, aber wenn du willst, kannst du ihn mir gerne zusenden: khe@gmx.ch :D

    ne, ernsthaft. soviel ich über die cooltron-serie weiss, wird sie mit 4x1,5V batterien betrieben. und der name kommt ja daher, dass die röhre unter niedrigen spannungen betrieben wird.

    meine erfahrungen (ich hab schon selbst mit solchen schaltungen experimentiert) waren nie so das wahre. die besten ergebnisse erziehlte ich immer noch, wenn ich das signal zuerst mit ic`s/transen anfeuerte, und dann auf die röhre "losgelassen" habe. nur röhren waren nie so der bringer.
    die röhre hat den klang schon beeinflusst, aber ehrlich gesagt, das meiste am amp haben die op-amps davor gemacht. (betiebsspannung der röhren war so um die 15V)

    aber (und jetzt kommts!!) ich weiss ja nicht genau, was für (neue?) technologien VOX da eingesetzt hat.

    vondaher, Thomas, würde ich mich freuen, wenn du mich anmailen könntest, und mir ein paar infos und denkanstösse geben könntest, wenn du dich in der technik darin auskennst. (ich will ja nicht unbedingt schematics, selber entwickeln macht mehr spass :D )

    vielen dank im voraus,
    kusi

    edit:

    das mit der röhre als alibi-übung gibts wirklich!!! ich kenne eine relativ bekannte firma (nein, der name sage ich nicht =>rufmord!), die nur die beiden heizfäden der röhre angeschlossen haben. der rest war nicht belegt!! der eigentliche clipping-effekt haben dann schön 4 dioden erzeugt...
     
  10. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 31.08.05   #10
    ich selbst bin stolzer besitzer einer röhrenvorstufe von hughes & kettner... und die dinger sind geil... ich hab nen tubeman... allerdings musst du beachten, dass das nich n gewöhnlicher overdrive is, das is ein vorverstärker, d.h. das signal wird verstärkt, es wird lauter... möglich, dass so manche kombo das nich aushält und abkackt... hab meinen alten transistor von ibanez auf die weise fast unbrauchbar gemacht... ;)
     
  11. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 31.08.05   #11
    Also ich habe seit gestern den Tubefactor und kann nur sagen - WAHNSINN!

    Ich hab ihn vor meinem Hot Rod Deluxe von Fender und muss eingestehen - der Factor 1 im Cleankanal klingt um einiges mehr nach Röhre als der Drive vom HRD - wobei der schon geil klingt! Einfach nur - wahnsinn!

    Factor2 hat bissl mehr Bums (wird da eigentlich der Voicing-Regler aktiv?) - damit kann ich locker volles Brett fahren ohne meinen HRD Drive zu aktivieren.
    Eigentlich wollte ich ihn ja boosten - aber das was Factor 2 bietet - einfach nur verdamt lecker!

    Ich bin begeistert von TF!
    Und da der Factor 1 am Röhrenamp nochmehr nach Röhre klingt, würde ich sagen, dass er vor ner Transe auch nen Röhrencharakter rüberbringt!

    Achso - und den Lautstärkeunterschied zwischen Factor 1 und 2, von dem immer soviele reden, habe ich noch nicht bemerkt - mag daran liegen, dass da ne andere Röhre drin ist! :)
     
  12. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 01.09.05   #12
    ...dann isses natürlich scheiße, auch wenns geil klingt...

    ...tschuldigung der musste bei deiner formulierung sein...
     
  13. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 01.09.05   #13
    ich würds intressant finden, wenn thomas türling stellung dazu nehmen würde, und genauere, technische infos dazu schreiben würde...

    besonders intressiert mich die röhrenheizung, normalerweise braucht eine normale 12ax7 bei 6,3V ca.300mA. da würde keine batterie lange mitmachen... ;)

    thomas, wo bist du? :D


    mfg kusi
     
  14. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 02.09.05   #14
    Tut mir leid wenn ich nicht so häufig online bin Ich bin letzte Woche zum 2.ten mal Papa geworden - das ist absolute Priorität z.Z.

    Und mir muss mal jemand erklären warum gerade immer VOX sich zu rechtfertigen hat...

    Kein Wort in Sachen Damage Control, H&K, Rocktron etc. etc.

    Ich werde hier nicht den Schaltplan ausbreiten - fakt ist das wir keinen Röhren Placebo an Bord haben...Mensch das hört und fühlt man doch, testet es doch einfach an...

    Die Technologie die zum Betrieb der 12AU7 an Batterie Spannung sorgt heißt Cooltron und ist patentiert siehe hier:

    Cooltron Technologie Patent
     
  15. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.09.05   #15
    herzliche Glückwünsche dazu!!! Das hat in der Tat Priorität

    rechtfertigen muss sich weder Vox noch Du persönlich hier irgendwie, das sollte doch wohl klar sein. Wenn hier aber gerade ein Vox-Produktspeazialist anwesend ist, fragt man halt eher nach den Vox-Produkten als nach der Konkurrenz.

    absolut verständlich, das kann auch keiner von dir verlangen. Nur wie immer, eine große Transparenz kann Vielen bei ihrer Kaufentscheidung hilfreich sein, deswegen freut man sich immer wenn man ein wenig Hintergrundinformationen bekommt.
     
  16. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 08.11.05   #16
    Aha, tolltes Patent fuer eine Cooltron-Technologie! Hat ausser mir keine auf den Link geklickt?

    Der Grund das H&K sich nicht rechtfertigen muessen, ist ueberigens denkbar einfach: Sie verwenden eine echte Röhrenschaltung, mit echten 400V Anodenspannung und echten 2W Heizleistung pro ECC83. Gesehen im Schaltplan. Ich ziehe aus der Gesprächigkeit des Vox-Produktspezialisten meine Schluesse, ihr könnt eure ziehen... Aber Fakt ist doch dass VoxTonelabs und die alten Vöxe nur den Namen gemeinsam haben.
     
  17. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 08.11.05   #17
    Halb OT: Stimmt, der Link stimmt nicht. ;)
    ABER: Kurz auf "Next" gedrückt, und - voilà! :D
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 08.11.05   #18
    das gegenteil hast du aber bis jetzt auch noch nich bewiesen oder ?

    glückwunsch zum nachwuchs auch von mir.
    aber priorität hin oder her, wenn man als produktspezialist was schreibt, sollte da aber auch etwas mehr kommen als deine erste aussage (siehe zitat oben).
    warum sich vox zu rechtfertigen hat und die anderen nich ? warscheinlich, weils um vox ging und um nix anderes :rolleyes:
     
  19. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 08.11.05   #19
    Schaltplan und Technologie hin oder her, ich verstehe von beiden nichts und richte mich deswegen nach dem was meine Ohren mir mitteilen und da kann ich nur sagen daß der Cooltron Big Ben Overdrive den ich seit ein paar Tagen zuhause habe wirklich ein Sahneteil darstellt.
     
  20. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 08.11.05   #20
    Das brauche ich auch hier gar nicht beweisen, oder?. Ernsthaft fragst du genauso akribisch bei anderen Herstellern nach?:rolleyes: ;)


    Man dankt :)


    Ich brauche hier nicht öffentlich den Schaltplan ausbreiten und werde es auch nicht tun. Was nervt sind pauschalisierende Aussagen, als Fakt dargestellt selbst wenn man effektiv nicht weiss, wie der interne Signalfluss aufgebaut ist. Und da sich die anderen "Kollegen" (Mitbewerber) eher durch Abstinenz als Anwesenheit (oder vielleicht nutzen einige ja doch den Deckmantel eines "Allerwelts" Nick a.k.a "Lurking) werde ich hier nicht jeden Kram en Detail erklären. Isch habe Fertig!
     
Die Seite wird geladen...

mapping