Wie kann ich DJ Mixer mit Livemixer koppeln ?

von Schalldruck1, 02.11.05.

  1. Schalldruck1

    Schalldruck1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    13.02.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Hallo Zusammen,

    ich bin in meinem Freundes- und Bekanntenkreis als DJ unterwegs.
    Da es bei den Veranstaltungen häufig auch zu Gesangseinlagen mit kleiner "Begleitband" (z.B. 3 Micros, Synthes., E-Drum, Gitarre, etc.) kommt, möchte ich mir zusätzlich einen Live Mixer anschaffen, geplant: Yamaha MG-12 4FX, zwecks Anbindung über meine Anlage.

    1. Wie kann ich diesen an meinen DJ-Mixer Tascam X-17
    anbinden, bzw. beide parallel nutzen ? (Mixer hat zusätzlich Einschleifweg für Effektgeräte)

    2. Um meine Feedback Probleme in den Griff zu bekommen, möchte ich zusätzlich noch einen 31 Band EQ, z.B. diesen anschaffen. Wie bekomme ich den noch eingebunden ?

    zur Info: mein kleines PA Equipment besteht z.Zt. aus: 2 x Yamaha Tops C-112V Club Series an DAP 2000 Endstufe; als unterstützung 1 x aktiver Sub db Stage Opera 41,15.


    Danke vorab.
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Am besten gehst du mit dem Main-Ausgang des DJ-Mixers in einen Stereo-Line-Kanal des Livemischers.

    Die Feedback-Probleme (was koppelt da? Mikro?) wirst du am ehesten umgehen können, indem du das Mikro direkt an den Livemischer hängst und dort im Kanal-Insert oder ggf. in der Gesamtsumme den Equalizer einhängst.

    Jens
     
  3. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 02.11.05   #3
    disco mixer:

    chinch out -> Chinch klinke adapter -> Di Box line in -> di symm. out -> Main mixer in 2 mono oder in stereo kanal

    wahlweise in mic in und pads schalten wenn ausreichend groß oder in line in. somit hast du die summe des dj mixers auf deinem haupt tisch. dort kommen dann auch die anderen mics keyboards etc der band drauf.

    31 band summen eq:

    haupt mixer main out -> eq in -> eq out -> amps/Controller in

    Hoffe geholfen zu haben
    LG Tobse
     
  4. Schalldruck1

    Schalldruck1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    13.02.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #4
    Wie sieht es denn dabei mit dem Thema Rauschen und Brummen aus ?

    LiveMixer + DJ-Mixer + EQ , - da dürfte doch einiges zusammenkommen ?
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 02.11.05   #5
    Wenn du alles richtig machst, dann nicht.

    Thema Rauschen: Klar, theoretisch fürgt jedes Gerät in der Signalkette ein Rauschen hinzu. Ob das dann praktisch über die Schmerzgrenze geht, ist eine andere Frage.
    Wenn dein DJ-Mixer jetzt schon hörbar rauscht, dann dürfte ein MG12 da nichts nennenswertes hinzufügen. Wenn er das nicht tut, wird das in guter Näherung auch so bleiben. Du kannst andererseits sogar weniger Rauschen bekommen, wenn du den DJ-Mixer nur mit kurzem Kabel an den Hauptmixer hängst und dann von dort zur Endstufe die Vorteile der symmetrischen Verkabelung nutzt (XLR statt Cinch).

    Brummen: Da sollte erstmal nichts passieren. Das einzige, was dir passieren kann, wäre eine Brummschleife, und die lässt sich - wenn sie denn auftritt - mit einer DI-Box beheben.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping