Wie lange hält ein amp (was verkürtzt seine Lebenszeit)

von vocal, 21.01.06.

  1. vocal

    vocal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.06   #1
    hi ich hätte da mal ne frage undzwar wie lange hält ein amp wann wird er schlechter wodurch wie soll man ihn pflegen?

    und kann man eine grundregel für wertverlusst sagen


    thx für euere antworten

    schö vocal
     
  2. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 21.01.06   #2
    Röhre oder transistor?
     
  3. vocal

    vocal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.06   #3
    Transistor
     
  4. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 21.01.06   #4
    Lebenszeit von Röhren: abkühlen lassen etc. Transen werden dich überleben. :great:
     
  5. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 21.01.06   #5
    Also mein Marshall isn Transenamp und schon über 20 jahre alt... bisher tut er seine sache immernoch ganz gut! Außer dass die Volumepotis kratzen wie blöde aber das passt schon xD
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 21.01.06   #6
    Joa ich glaub auch dass mein Transistoramp einen Blitzschlag eher überlebt als ich. :D
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 21.01.06   #7
    Mit Sicherheit wird die Lebensdauer eines Amps, egal ob Röhre oder Transe, extremst verkürzt, wenn er beim Transport runterfällt, weil zum Beipspiel der Tragegriff sich löst...:rolleyes:

    Hab auch gelesen, dass Zigaretten-Rauch die Technik im Amp angreift...
    Und Röhren-Amps sollte man vorm spielen erst ordentlich anheizen.

    Ced
     
  8. have_no_idea

    have_no_idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.01.06   #8
    oke, aber wie soll man die anheizen? mitm Fön oder was :D

    mein peavay classic 30 iss nochn altes modell und hat nur einen anschalter, kein standby
     
  9. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 21.01.06   #9
    Na Bunsenbrenner oder Schweißgerät :D :D :rock:

    Hmm, wenn der noch keinen StandBy-Schalter hat, dann eben den Amp nach dem Anschalten erstmal 4/5 Minuten in Ruhe warm werden lassen.

    Ced
     
  10. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 21.01.06   #10
    Mein kleiner Marshall Transen-Combo ist auch schon weit über 20 Jahre alt.
    Bis auf ein leichtes Poti kratzen ist er noch wie neu,
    obwohl er in dieser langen Zeit schon einiges mitgemacht hat.
    Und vermutlich wird er es auch noch mal 20 Jahre machen.
    Momentan ist er auch mehr Wohnzimmerdeko als Amp.
    Da es mein erster Amp war, hänge ich irgendwie an dem kleinen.:D


    Andreas
     
  11. brushfire

    brushfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 23.01.06   #11
    kleine anmerkung nebenbei:
    Ich hab eine fender blues deluxe (röhre) und ich hab den am anfang jeweils "nur" 5minuten angeheizt....das ging ordentlich nach hinten los...
    -->sieht zu das ihr euren amp ne 1/4 stunde anheizt bevor ihr loslegt
    hat locker lustig-erquickende und vor allem scharlmeiernde 90euronen gekostet die zu ersetzen.......
     
  12. midnight

    midnight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.01.06   #12
    oha danke! Guter Tip!

    Hab meinen Ibanez ValBee nun auch immer so 5 min aufgeheizt.. aber zum Glück nur so kurz bisher da ich den erst seit 3 Tagen hab!

    midnight
     
  13. themanwhosold

    themanwhosold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    213
    Erstellt: 24.01.06   #13
    Hi,

    also des kann ich nicht bestätigen, ich hab nen Marshall DSL 401 und heiz den auch nur 5 Minuten vor, ich hab schon 2 1/2 Jahre die gleichen Röhren drin und die klingen auch noch gut, es kommt halt auch drauf an wieviel und wie laut man spielt, bei mir is halt so ich hab den Combo nur zum üben daheim im Keller und die Endstufe selten mehr als halb aufgedreht. Wenn du natürlich viel übst/Gigs spielst :twisted: und den Amp öfter laut aufgedreht hast dann verschleißen die Röhren auch schneller. Wie lang hats den bei dir gedauert bis die Röhren getauscht werden mussten?

    @midnight

    Bist du zufrieden mit dem Valbee? Wie isn der von der Lautstärke her?

    Mfg Markus
     
  14. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 24.01.06   #14
    Bin ich froh dass man Transistoren nicht vorheizen muss.
     
  15. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 24.01.06   #15
    In der Gebrauchsanweisung des Amps steht, wie lange man ihn vorheizen muss.

    Powerball zB. 10 Sekunden vorheizen, ca. 10 Minuten, bis die Röhren die volle Leistung bringen.
     
  16. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 24.01.06   #16
    gib mir ne anleitung für nen fender bandmaster... das ding is ausn 70ern, die motten ham da die anleitung schon zusammengefressen... wenn du eine findest, bitte pm an mich
     
  17. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 24.01.06   #17
    soweit ich weiss erreichen röhren sehr schnell ihre betriebstemperatur und mann muss keine viertelstunde warten! 5 minuten müssten eigentlich langen
     
  18. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 24.01.06   #18
    vorheizen läuft bei mir so: amp einschalten, jacke ausziehen, effektboard reinstecken, gitarre nehemen, kabel rein, standby on, ggf zwischenrein noch irgendwann mal feuer im proberaum machen... bis jetzt hats locker gereicht.

    was amps nicht gut tut sind solche sachen wie feuchte räume (--> schimmel, oxidationen), harte stöße, flüssigkeiten im inneren (so wie bier oder so), extreme kälte-hitze-schwankungen, man sollt ihn dann ne weile stehn lassen, damit sich der amp an die temperatur gewöhnt. bei den minusgraden draußen den amp reintragen ins kuschelwarme wohnzimmer und gleich vollgas spielen wäre nich so geschickt...
     
  19. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 24.01.06   #19
    @Anleitung evtl. mal beim Hersteller nach einer *.pdf fragen oder googlen. ;)

    @Amp wie tötlich ist stand-by on ohne Gitarre dran zu haben? Im Stand-by kann ich ja ruhig die Gitarre raus ziehen, oder?
     
  20. Rockka

    Rockka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    462
    Erstellt: 24.01.06   #20
    Ohh 4-5 minuten aufwärmen lassen also ich warte höchstens eine minute weil ich es net abwarten kann zu spielen ^^....
     
Die Seite wird geladen...

mapping