Wie lange lässt man einem Sänger Zeit?

von trailerm, 02.05.07.

  1. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 02.05.07   #1
    Hallo,

    unsere Band existiert jetzt fast ein Jahr und immer waren wir auf der Suche nach einem Sänger, hatten da anfangs große Probleme einen zu finden. Jetzt haben wir seit etwa zwei Monaten einen, er hat aber vorher noch nicht großartig gesungen, fängt also sozusagen ganz von vorn an.

    Meine eigentliche Frage: Wie lange sollte man einem Sänger Zeit lassen, sagen wir mal ein einfaches Cover wie Paranoid von Black Sabbath einzuüben? Wie oft sollte ein Sänger zu Hause üben?

    Was für Tipps könnt ihr mir geben, die ich dann an ihn weiter gebe? <-- Also für die Anfangszeit, gesangstechnisch oder übungstechnisch....

    Danke schonmal vorab

    Gruß trailerm
     
  2. --destroyer--

    --destroyer-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Frankfurt>Hanau>Horbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.05.07   #2
    wir hatten das ähnliche problem.

    wir haben 4 anläufe gebraucht und jetzt haben wir erst DEN richtigen sänger gefunden.

    also bei uns wars am anfang so das die ersten beiden sänger überhaupt nicht zu gebrauchen waren und der 3. sänger auch noch ein reiner anfänger war. die ersten 3 monate waren nicht sonderlich schön man konnte auch keine wirkliche verbesserung feststellen, aber irgendwann hats "klack" gemacht und er hatte eine gewisse "art" von liedern sau gut drauf. aber leider auch nur eine art, desweiteren isser live immer unglaublich abgekackt.

    fazit: der sänger kann selbstverständlich besser werden und an seinen fähigkeiten und an seiner stimme arbeiten ( die frage ist, macht er das auch bzw. ist der wille da) aber bei uns hats dann live garnicht mehr geklappt.

    wobei das jetzt nichts heißen soll, dass ihr euren Sänger sofort raus schmeißen sollt, ist einfach nur meine bzw. unsere Erfahrung mit diesem Problem.

    mfg
    ~> --destroyer--
     
  3. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 02.05.07   #3
    also ich finde beim sänger ist es für mich genau so wie mit allen anderen musikern in der band:
    jeder sollte sich so gut wie es geht, mit allen möglichen mitteln, auf die proben vorbereiten, damit bei eben jener probe so gut wie möglich das geprobt werden kann was geplant war!
     
  4. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 03.05.07   #4
    Unser Sänger hat potential will ich mal sagen, ahb ich auch schon von anderen gehört. Das heisst wohl das wir ihm noch etwas Zeit geben werden. Andererseits habe ich so langsam das Gefühl das er die Sache nicht wirklich so ernst nimmt und so motiviert angeht wie der rest.

    Denn der Rest der Band ist auf einem Motivations Höchstlevel und mit unserem Sänger haben wir seit etwa 2 Monaten nur insgesamt 2 mal geübt und das mit mieserablen Boxen, weshalb ich auch einen Thread zum Thema Abhörmonitore für den Proberaum eröffnet habe. Er hatte immer aus diversen Gründen keine Zeit, aber wir wollen vorran kommen.

    Das heisst erstmal mit ihm einfache Cover üben, damit er rein kommt und dann immer weiter steigern. Bis zu den eigenen Sachen, wir haben uns vorgenommen ein ganzes Konzept Album fertig zu stellen, obwohl die Band erst 1 Jahr existiert und der Drummer und ich als Bassist erst mit der Gründung angefangen haben Musik zu machen. Aber weil die ganze Band soviel Potential hat wollen wir möglichst schnell möglichst weit kommen und da ist mir der Sänger jedenfalls momentan noch ein Dorn im Auge.
     
  5. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 05.05.07   #5
    oh, wenn ihr das in nächster Zeit vorhabt solltet ihr aber wirklich hochmotivierte Leute am Start haben. Denn um ein Album aufzunehmen bedarf es schon ein wenig mehr als jeden Monat einmal proben. Ich als Sänger kann dir nur sagen, dass ihr mal gucken solltet, woran es liegt, dass er so selten mit euch probt. Vielleicht fühlt er sich wegen irgendwas nicht wohl bei euch/im Probenraum? Singen ist gerade zu Beginn immer mit einer großen Überwindung verbunden. Das verliert sich natürlich im Laufe der Zeit, aber man sollte sich wenigstens wohlfühlen. Vielleicht lasst ihr ihn einfach mal ein Cover vorschlagen oder so?
     
  6. Reaper666

    Reaper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #6
    Hi,

    Ich bin der Drummer in der Band von Trailerm. Danke für die Tipps die ihr bisher uns gegeben habt. Ich hatte den Sänger schon mal gefragt gehabt was er denn gerne mal Covern würde.

    Folgendes kam dabei raus:
    Er hatte vorgeschlagen etwas von der Punkband Dropkick Myrphis zu spielen (schreibt man die so????^^) und ich hatte erst einmal zugestimmt. Ich hatte ihn nach den Liedernamen gefragt und er wollte unbedingt ein bestimmtes Lied lernen. Kaum kam das nächste Lied auf dem Album wollte er das unbedingt auch spielen..... das ende vom Lied war das wir (die Band = instrumental mäßig) das gesamte Album lernen sollten. Bei jedem Lied hat er tatkräftig mitgesungen (ebenso seine Freundin). Als wir die CD wechselten und Metal und Rock draufmachten war er net so gut gelaunt. Na ja ich machte dann (aus voller Absicht) Highway To Hell Von AC/DC drauf. Highway to Hell war das erste Lied was wir unbedingt mit ihm spielen wollten. Das war vor 6 Wochen.....
    Und dann:
    Er sagte mir jedes mal, weil er nicht an den Probetagen kommen konnte, dass er daheim geübt hätte. An dem Abend, von dem ich im Vortext erzählt habe, konnte er gar nichts. Alle von der Band haben mit Stimmung mitgesungen nur er nicht, weil er es nicht konnte.

    Was meint ihr? Sollte man ihm wirklich noch Zeit geben oder sollte man ihn rausschmeißen?

    \m/(-.-)\m/ With Liberty and Metal for all \m/(-.-)\m/

    Mfg
    Reaper666
     
  7. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 05.05.07   #7
    Von einer Probe bis zur nächsten.
    Täglich.
     
  8. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.05.07   #8
    Tja, so war es schon immer und so wird es leider wohl auch immer bleiben: Wenn sich junge Leute zum Musizieren zusammenfinden, muss derjenige, der kein Instrument beherrscht, eben Sänger werden. :eek:

    Mal die Gegenfrage: Wie oft müssen den die Instrumentalisten üben?

    Die Stimme ist ein Instrument, welches man genau so erlernen muss wie Schlagzeug oder Bass oder Gitarre. Wenn der Rest der Band ebenfalls aus Anfängern besteht, dann hat man als Sänger eben auch noch etwas Zeit, an seiner Stimme zu arbeiten. Und dann hängt es an den Ambitionen der Band, ob man mit Feld-Wald-und-Wiesen-Gesang (wie der Rest der Band) weiterkommt oder ob man vielleicht sogar Unterricht nehmen muss.
    Dazu kommen dann noch die Standarddiskussionen, warum man selbst einen Bass für 1500 Euro hat, der Gesang aber keine 150 Euronen für ein gescheites Mikro übrig hat. Aber das gehört hier nicht hin.

    So, wie ich das bei Euch raushöre, macht Ihr Metal, Euer Sänger würde aber lieber Punk machen (wobei auch hier bei beiden Stilen wichtig ist, dass man singen kann!). Wenn er keinen Metal mag, ist das eine schlechte Basis. Aber vielleicht sieht er sich ja auch nur nicht in der Lage, ACDC zu singen. Ich würde ihn mal zur Rede stellen - wenn Eure Vorstellungen zu weit auseinandergehen, würde ich mir an Eurer Stelle einen neuen Sänger suchen.
     
  9. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 05.05.07   #9
    Es besteht ein Unterschied zwischen "mit seinen Kumpels AC/DC Songs mit grölen" und "mit seiner Band nen AC/DC Song Covern". Denn diese sind wirklich hoch und SEHR schwer zu singen.

    Sänger sind stimmlich im Normalfall nicht für alles zu gebrauchen. Anfänger sowieso nicht und auch bessere können nicht einfach alles singen. Das hat einmal etwas mit der Stimmlage zu tun und auch mit der Stimme an sich. Wenn einer die Töne trifft klingt es nicht zwingend gut.
    Ich solltet schon Songs wählen, die der Sänger im Stande ist zu singen. Gerade für den Anfang ist das sicherlich etwas leichteres als Highway to Hell angebracht.

    Außerdem ist es ein Problem wenn dem Sänger der von euch angestrebte Stil gar nicht gefällt. Ich lese aus dem Text heraus, dass ihr auf Metal steht und er scheinbar nicht. Deshalb solltet ihr bevor weiterer Frust ensteht mit dem Kerl reden und klarstellen was die Ziele der einzelnen Leute sind. Wenn sich diese nicht vereinbaren lassen sucht euch einen anderen Sänger.

    Edit: Argh, etwas zu langsam^^
     
  10. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 06.05.07   #10
    OK, danke für die Antworten. Im nachhinein denke ich es ist wirklich besser sich einen anderen Sänger zu suchen. Aber die Frage ist wo findet man eine?
    Das waren bis jetzt eher alles Notlösungen, es scheint sehr schwer zu sein einen Sänger im Metal Bereich zu finden der einigermaßend Talentiert ist und auch noch zuverlässig.

    @Wodän

    Ja er hört Tropkick Murphys und zwar nur.
    Wir hatten das mit dem Verlauf so gedacht, das wir anfangs auch zu den Metal Sachen, ein paar Oldies spielen, um uns einen Ruf in unserer Gegend zu erspielen, eben das was so gehört wird.
    Eben so lange bis wir alle eigenen Lieder (12 an der Zahl) fertig geschrieben und perfektioniert haben. Die bestehen dann aus einer Mischung mit großem Anteil von Power,- Truemetal und etwas Hard Rock. Ja und da brauchen wir eben einen Sänger der interrese an Metal hat, desswegen werden wir dann wohl sehen das wir etwas anderes finden.
     
  11. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 06.05.07   #11
    Es scheint wohl wirklich eine musikalische Differenz zu bestehen :)
    Sänger findet man so wie andere Musiker auch: Auf Jams (gibts sowas im Metal eigentlich?), per Anzeige, durch bekannte, etc. Wir haben z.B. im städtischen Veranstaltungsmagazin inseriert, dass wir wen suchen, und Plakate in der Uni aufgehängt. Schwupps hatten wir nen Bassisten und nen Gitarristen :-)
    Sonst frag doch mal bei der Musikschule, bzw. Gesangslehrern in eurer Nähe, die sind oft daran interessiert, dass ihre Schützlinge auch Banderfahrung bekommen.
     
  12. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 06.05.07   #12
    @lax_flow

    Jo hast recht. Werde ich tun oder auch eventuell mal ne Azeige in ne Zeitung setzten.
     
Die Seite wird geladen...