Wie laut sind 250 Herz?

von Holger Apfel, 02.08.05.

  1. Holger Apfel

    Holger Apfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    26.01.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.05   #1
    Hi Leute,

    was kann ich mir unter der Lautstärke 250 Herz vorstellen? Kann jemand Vergleiche geben oder sowas ähnliches?

    Wenn ich beispielsweise eine gut abgedichtete Kabine von Innen mit Schaumstoff Noppenplatten auskleide, welche 50% der Lautstärke ab 250 Herz absorbiert, würden mich dann Außenstehende schreien hören können?

    Die letzte Frage dient nur zur Unterstützung, und ist nicht konkret beantwortbar. :rock:


    Gruß
    [font=Verdana,Arial][font=Verdana,Arial][font=Verdana,Arial][font=Verdana,Arial][font=Verdana,Arial][font=Verdana,Arial][font=Verdana,Arial][font=Verdana,Arial][/font][/font][/font][/font][/font][/font][/font][/font]
     
  2. nichtgutaberlaut

    nichtgutaberlaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    74
    Erstellt: 02.08.05   #2
    250 Hertz ist eine Frequenz, keine Lautstärke. Was Du brauchst, sind Dezibel. Damit kann man vergleichen und rechnen. Sowas steht doch sicher auch in den Unterlagen zum Dämpfugsmaterial ?
     
  3. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.08.05   #3
    ich vermute was damit gemeint ist, dass das Dämmaterial bis zu einer Tönhöhe von 250 Hz funktioniert (also 50% absorbiert). Wenn die Töne tiefer sind (Bass, Basedrum, Erdbeben) wird der Schall übertragen. :D

    Wie du merkst ist das ganze nicht ganz so einfach - es gibt den Schall, der durch die Luft übertragen wird und es gibt die Schwingungen im Gebäude selbst. Ich bin da nicht so der Profi aber zum Thema Dämmung gibts hier einige Threads...
     
  4. Holger Apfel

    Holger Apfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    26.01.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.05   #4
    @ Armin
    nicht ganz, soweit ich das verstanden hab, isoliert das Material bis zu 250 Herz mehr als 50% und ab 250 Herz genau 50% oder weniger. (na gut, unter isoliert stelle ich mir eigtl. 100% vor, aba ich hab mal vorsichtig "mehr als 50%" geschrieben.)
    aber ich selber bin im praktisch technischen bereich nich der pro

    ok, ich präzisier meine frage auf mein vorhaben:
    also ich will 'ne Tonkabine bauen, und als dämmmaterial hatte ich vor, das hier zu kaufen: http://www.schaumstoff.com/produktdetail.asp?ProduktID=4 , damit kleide ich die Innenwände aus - an die außenwände kommt Planarock, aber das is was anderes.

    auf der website steht unter zusatz:
    nur kann ich mir darunter wenig vorstellen, deswegen hab ich die frage mit dem beispiel gestellt... :rolleyes:


    Gruß
     
  5. MichaelLJ

    MichaelLJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 03.08.05   #5
    Also ... das Logischste ist, dass die hohen Frequenzen gedaempft werden, da sie nicht so energiereich sind ... Also ist es so, dass ab 250 Hz mehr als die Haelfte der LAutstaerke verloren geht, im tieferen Frequenzbereich (also alles unter 250 Hz) wird mehr durchgelassen (daempfung<50%).
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.08.05   #6
    Ist eher weniger zum nach aussen hin dämpfen, eher um die raumakkustik zu verbessern (dämmen).

    zum abdämpfen nach aussen hilft nur raum in raum
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 04.08.05   #7
    Genau umgekehrt: Dämmen nach außen, dämpfen für die Innenakustik. Ansonsten haste recht... ;)

    Jens
     
  8. Holger Apfel

    Holger Apfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    26.01.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.05   #8
    naja, dass is mir zu aufwendig und für meine verhältnisse unnötig...:eek:

    ich werde mir das schaumstoff dämmmaterial trotzdem bestellen, da ich ja an die außenwände rockwool sonorock anbringen werde, welches speziell zur schall-isolierung gedacht ist...
    daher wird es schon klappen, so wie ich es mir vorstelle - schließlich soll man in der kabine nur ins mic texten können, ohne von nachbarn etc. gehört zu werden...;)

    thx an alle :rock:

    gruß
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 04.08.05   #9
    na, wenn man nur 'texten' muss und nicht singen, dann dürfte das ja nicht so das Problem sein, oder? :rolleyes:
     
  10. nubee

    nubee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    4.10.07
    Beiträge:
    59
    Ort:
    höhle des grauens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 03.03.06   #10
    also das d'mmen ist nicht unbedingt dafuer gedacht, um die stimme oder sonst was nach aussen hin zu d'mmen damit es nicht mehr zu hoeren ist!!! also ich benutze diese schaumdinger um in der gesangskabine eine trokene akustik zu erzeugen! das problem ist naehmlich, dass bei hochwertigen mikros der raum mit aufgenommen wird! darum werden die waende isoliert, damit der schall aus dem maul (beim singen) nicht an die wand prallt und wieder ins mikro geht... aber um vom nachbarn nicht gehoert zu werden braucht man eher dickere waende... tiefere toene die eine bewegung erzeugen...also unter 250 hz ungefaer, koennen eh nicht aufgehalten werden...man kennt das problem ja. wenn die nachbarn klopfen und schreien mach die baesse raus!!! ok...ich hoffe es konnte dir weiterhelfen! kleiner tip noch, diesen schaumstoff kannst du billiger bekommen! also ich hab im konrad fuer anstaendiges zeug 15 euros bezahlt! die teile die du da holen willst kosten ja 50 euro! das ist sehr teuer...aber gut, hat vielleicht seinen grund. weiss ja nicht vielleicht kann man mit denen ja fliegen oder so... schau mal in ebay oder so nach...gibs bestimmt noch billigere...achte einfach nur darauf dass die nicht all zu duenn sind!

    p.s. fuer was willst du die kabine denn von aussen nochmal isolieren? macht wenig sinn! bei aufnahmen muss eh alles andere still sein! also lautsprecher und so alles leise machen, nur der der in der kabine ist darf hoeren! alle andren muessen warten oder muessen sich halt kopfhoerer schnappen! spaeter wenn aufgenommen wurde kann man dann das mic ja muten und laut hoeren und mischen und bla bla.....
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 03.03.06   #11
    auch wenns etwas ot ist... dezibel ist doch die maßeinheit für schalldruck. lautstärker wird doch in phon gemessen - oder täusche ich mich?
     
  12. RemshocK

    RemshocK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #12
    genau so ist es. ich wollte nur nicht klugscheissen, daher hab ich nichts geschrieben :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping