Wie machen das die Profis

von heimscheisser, 27.04.06.

  1. heimscheisser

    heimscheisser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Hallo habe mal eine Frage, wie machen das die Profis wenn Sie Sänger/Sängerinnen haben die nicht wirklich singen können. Die mogeln das per Software irgendwie hin das es halbwegs klingt. Kann mir jemand sagen was das für eine Software ist und wie sie heißt ?

    Thx
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 27.04.06   #2
    die Profis können singen!!
    ...und die, die sich nur für Profis halten bzw. fälschlich als solche bezeichnet werden, die benutzen z.B. Autotune

    und du findest jede Menge Lesestoff, wenn du diesen Begriff hier im Vocal-Bereich in die Suchmaschine eingibst!
     
  3. heimscheisser

    heimscheisser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #3
    mit profis meinte ich ja nicht die sänger, sondern die die es professionell aufnehmen. dafür gibts ja genug beispiele das viele bekannte sänger live nicht singen können.
    aber danke für die info
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 28.04.06   #4
    So richtig "gar nicht singen können"?

    Außer dem Anthony Dingens vonne Red Hot Chilli Peppers kenn ich da gar keinen.

    Wen meinste denn damit?
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 28.04.06   #5
    Ich vermute mal Dieter Bohlen, Hupfdohlen und Boygroups, die wegen ihres Aussehens zusammengepfercht werden.

    Ich bin jetzt auch kein Meister, aber es gibt auf unterschiedlichen Stufen Optimierungsmöglichkeiten.

    Bei der Aufnahme oder später Effekte, Equalizer, Hall und Echo(!!!), doppeln der Spuren (ich glaub Bohlen macht aus einer Spur ungefähr 16 und irgendwann klingt´s dann so, dass es sich wenigsten nur nach schlecht gesungen anhört, aber auch Profis wie ABBA arbeiten damit, Gesangsspuren mehrfach zu verwenden) - möglicherweise zeitlich sehr kurz versetzt, mehrfach die Gesangsspur aufnehmen und übereinanderlegen.

    All sowas halt.

    Grüße,

    x-Riff
     
  6. bobthemage

    bobthemage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    177
    Erstellt: 28.04.06   #6
    Jau, es gibt da verschiedene nette Möglichkeiten. Per vocoder + midi den gesungenen Ton auf den richtigen Pitch (Tonhöhe) bringen, oder wenns dünne klingt: die Spur einen minimalen Tick (so 1-2 cent) höher und einen minimalen Tick tiefer kopieren und dann alle 3 Spuren zusammen abspielen, das erhöht die Amplitude (Lautstärke) und erzeugt einen kleinen, natürlich klingenden Chorus. Es gibt aber auch die Möglichkeit gleich mit einem Chorus zu arbeiten, und Hall hilft (fast) immer.

    Apropos Boygroups: es gibt da wirklich sehr gute und hart arbeitende (aber leider auch unbekannte) Groups; ich hab als Eventer (Veranstalter in meiner ehemaligen Firma) solche Jungs bei der Arbeit gesehen. Klar dass man bei einem Auftritt da die vier oder fünf Typen zu Konserven-Mukke rumhampeln sieht. Versuch doch mal beim Seilspringen irgend ein Lied halbwegs vernünftig zu singen. Aber genau das wird vom Publikum verlangt. Diese Jungs können singen und die Jungs können tanzen. Aber beides gleichzeitig "geht" aber nur im Video. Die Fans wollen aber genau das sehen...
     
  7. bobthemage

    bobthemage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    177
    Erstellt: 28.04.06   #7
    Die Software heisst in den Profi-Studios Cubase und Audio Logic. Es geht aber auch mit jedem sogenannten VST-Host der in der Lage ist, die Plugins (VST / VSTi) zu starten, die die oben genannten Programme benutzen

    bobthemage
     
  8. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 28.04.06   #8
    Mein lieber Freund, schau dir mal eine anständige Revue/Musical/... an (muß dir ja nicht gefallen - achte auf die Qualität), da kommt Tanz bis zur Akrobatik, incl. gleichzeitigem Gesang, natürlich zu Livemusik!!
    Oder die alten Broadway-Shows, der 30er, 40er, 50er, 60er-Jahre, da hätte sich niemand getraut playback zu singen - und da ging körperlich ganz schön die Post ab. ...und das noch in Frack + Zylinder...

    also, es geht!!
     
  9. heimscheisser

    heimscheisser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #9
    Nee gar nicht singen geht ja nicht. meinte da schon eher die Castinsänger. Hauptsache gutes Aussehen, aber keine Stimme. Das es auch da Ausnahmen gibt ist klar.
    Oder so große Acts wie Madonna, die sollen doch auch was benutzen das sie noch gut singen können obwohl sie permanent auf der Bühne rumzappeln.
     
  10. bobthemage

    bobthemage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    177
    Erstellt: 30.04.06   #10
    Hallo Lite-MB,

    Jein, möchte ich da sagen! Ich habe selbst in Musicals mitgespielt (Hair, Godspell, Jesus Christ Superstar). Da wird gesungen und getanzt, sicher, aber immer von verschiedenen Gruppen. Und zwar in der Form: Gruppe 1 singt während Gruppe 2 tanzt ( die stehen dabei "durcheinander"), dann tanzt Gruppe1 und Gruppe 2 singt. Das heisst: extreme Bewegung nur in den Gesangspausen, das würde sonst auch garnicht klingen. Und nicht zu vergessen, die Chorstatisten die "nur" rumstehen und singen.

    Dann: auch die alten Aufnahmen von Revuen und vor allem die Hollywood-Schinken sind geschnitten und nachvertont. (Es gibt köstliche Outtakes von Ginger Rogers und Fred Astaire wo Fred Ginger den Rock von den Hüften reisst, weil er draufgetreten ist)

    Auch bei den sogenannten Live-Revuen im Moulin Rouge steht ein Chor hinter der Bühne und singt zwar Live aber unsichtbar mit. Gleiches gilt für Paradise of Pain von Frank Nimsgern, König der Löwen u.v.m.

    Liebe Grüsse: bobthemage
     
  11. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 30.04.06   #11
    es gibt ein VST plugin da heisst "melodyne" oder so ähnlich damit kannst du deine stimme aufnehmen und dann die töne beliebig verändern.
    Das heist du kanst einfach die ganze zeit einen ton singen und es dann so verschieben wie du willst!
    Das haben die im professionellen studios auch! damit es halt perfekt wird ;)
     
  12. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 30.04.06   #12
    kannst du wohl nich singen und versuchst das zu vertuschen? ;)
     
  13. bobthemage

    bobthemage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    177
    Erstellt: 01.05.06   #13
    Hullow Heimscheisser!:rolleyes:

    Ich habe vorher schonmal geschrieben, dass da mit vielen Tricks gearbeitet wird, zum Teil mit Halb-Playback bis hin zum Voll-Playback. Aber es wird auch mit choreografischen Tricks gearbeitet: D.H. extreme Bewegungen nur in den Gesangspausen usw. Ausserdem ist gerade Madonna ein Konditionswunder, die keinen Schritt ohne ihren "leibeigenen" Trainer tut. Madonnas Tag sieht ungefähr so aus: Raus aus den Federn, Gymnastik, Frühstück(chen), Training, Training, Häppchen Obst, Training, Studio, Training, Training, Mittagessen, Beautygedöns + Schönheitsschlaf, Training, Training, Häppchen Joghurt, Training, Häppchen Abendbrot, Gig, Gläschen Sekt, Entspannungsmassage, Heia. und das Tag für Tag. Das will sagen: Madonna trainiert MEHR!!! als viele Leistungssportler. Und trotzdem nutzt sie alle Möglichkeiten der Technik für die Dinge die eben nicht gehen.

    Aber man kann nicht alles mit Technik ausgleichen, vor allem kein Nichtkönnen.

    greetz: bobthemage
     
  14. heimscheisser

    heimscheisser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.06   #14
    @zuzuk...........ne ich bin kein sänger. ich bin nur derjenige der das elend aufnehmen darf :-)

    danke für die tips, vor allem mit dem melodyne.

    vielen dank.
     
Die Seite wird geladen...

mapping