Wie messe ich ob ein Bass gut ausgewogen ist?

von willslernen, 23.08.04.

  1. willslernen

    willslernen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    2.01.05
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #1
    Hallo!

    Ich habe nur eine Frage!
    Habe hier einen Jazzbass und er kommt mir etwas Kopflastig vor!
    Gibt es eine Methode zu messen, ob der Bass gut ausgewogen ist?

    Vielen Dank im Voraus

    Jens
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 23.08.04   #2
    Wenn der Hals Richtung Boden zeigt,dann ist er Kopflastig ;) ;) ;) ;) :rolleyes:
     
  3. franz

    franz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    27
    Ort:
    frankenmarkt, österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #3
    hallo zusammen.

    gegen kopflastigkeit hilft ein breiter, innen rauer ledergurt.

    gruß aus österreich. franz, tk second spring
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.08.04   #4
    Der richtig gute Bassound kommt aus dem Hals - ist also völlig o.k.
     
  5. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 23.08.04   #5
    wenn das ein witz war check ich den net :D :confused: :D

    ansonsten: vorredner haben recht, man merkt das einfach ob er kopflastig (ergo schlecht ausgewogen) ist.
     
  6. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 23.08.04   #6
    Kopflastig ist er, wenn Du den Hals festhalten musst, damit er nicht nach unten rutscht. Damit hast Du eine unbequeme Haltung und kannst nicht so frei spielen. Auch mit einem Anti-Rutsch-Gurt ist Die Haltung beeinträchtigt.

    Wichtig ist, wie du Dich mit dem Bass an der Schulter fühlst.

    Gruß Uwe
     
  7. willslernen

    willslernen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    2.01.05
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #7
    Danke für Eure Hilfe!
    Ja so schlimm ist es nicht, daß er sofort nach unten saust!
    Ich dachte eigentlich es gibt einen Test!
    Zum Beispiel den Bass genau zwischen Hals und Korpus (beim Jazzbass die Metallplatte hinten) auf 3 Finger legen- und wenn er die Waage hält oder mit dem Korpus nach unten will ist alles in Ordnung!
    Meiner hält bei dieser Übung genau die Waage!
    Hab das mal mit einem ganz billigen P- Bass gemacht, da ging der Hals nach unten!


    MfG
     
  8. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 23.08.04   #8
    Die linke Hand sollte NUR zum spielen da sein und nicht zum Festhalten des Instrumentes. Liegt der Hals auf der Hand auf bzw. kannst Du nicht loslassen ohne dass er verrutscht, ist der Bass kopflastig und Dein Spiel beeinträchtigt.

    Gruß Uwe
     
  9. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #9
    Also das kann ich bei mir nicht bestätigen, aber das ist wahrscheinlich auch menschen-abhängig. Mein erster Bass ist ziemlich kopflastig, hat 8Mechaniken und einen grossen Kopf an einem langen Hals, hab fast kein Koffer dafür gefunden, hab nun einer der es tut aber ein bisschen zu schmal ist, aber egal. Wie gesagt meiner ist sehr kopflastig und ich spiele ganz normal wie auf meinem zweiten der gar nicht kopflastig ist. Ich komme auch von der Gitarre, hab aber immer nur gezupft, vielleicht ist das ja auch ein Grund.
    Wenn man den bass hängen lässt ist es ein bisschen unangenehm wenn der Hals gen boden saust, aber er klingt halt so geil :rock:
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.08.04   #10
    hab mich vielleicht etwas mißverständlich (und etwas zu kurz) ausgedrückt: normalerweise sollte ein Bassist froh sein, wenn er ein Instrument mit einem schweren Hals besitzt, da hier der Grundsound erzeugt wird (spiel z.B. mal einen Warwick Thumb oder Thumb BO). Und ein schwerer Hals zieht eben das Gerät am Kopf in Richtung Boden.
     
  11. volkerg

    volkerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.08.04   #11
    moin,

    Halte ich für ein Gerücht.
    Es gibts für den Bässebauer genügend Möglichkeiten den Bass NICHT kopflastig zu bauen (auch bei dickerem Hals).
    Als da wären:
    - Mechaniken (Gewicht)
    - Kopfplatte (Größe oder sogar Headless)
    - Korpusslänge und Form
    - Halsansatz
    - Position der Gurtpins
    - usw.
    Habe selbst einen Warwick Thumb Bj. 92 mit durchgehendem Hals -> is nix kopflastig :great:
    Kann mich nur Uwe B. anschließen, ein Bass darf/sollte NICHT kopflastig sein.

    mfg

    Volkerg
     
  12. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #12
    Wiso darf ein Bass nicht kopflastig sein? Solange man mit einem kopflastigen genauso gut und bequem spielen kann wie mit einem korpuslastigen ist das doch egal oder?

    Ich achte mich mal wie ich meinen spiele, könnte sein dass ich den Hals mit meinem daumen halte, oder anders, ich habe den Daumen unter der Mitte vom Hals und stütze ihn so, kanns aber nicht mit sicherheit sagen. Falls nicht verstehen: siehe weiter oben
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.08.04   #13
    Gratulation - da spielen wir ja dasselbe Teil. Ich würde allerdings schon behaupten, dass der Thumb deutlich auf der Kopfseite nach unten zieht.
    Aber wie bei so vielen Dingen: hier spielt die Subjektivität eine große Rolle.
    Im übrigen hat mir das ein Warwick-Mitarbeiter ebenso bestätigt.
     
  14. volkerg

    volkerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.08.04   #14
    moin,

    man kann halt nun mal mit einem kopflastigen Bass nicht genauso gut und bequem spielen, wie mit einem NICHT kopflastigen Bass. Deine Abstütztechnik in Ehren, aber am besten gehts halt mal, wenn der Bass schön ausbalanciert am Körper hängt. :great:

    @Harry, deiner ist aber jetzt nicht auch noch fretless, oder?? :D
    .. aber zum Thema, den Thumb würde ich als "leicht kopflastig" bezeichnen

    mfg

    volkerg
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.08.04   #15
    nein - ein 5saiter mit Bünden
    ich habe davor lange Zeit einen Ibanez und einen Korea-Bass gespielt. Da ist der Thumb dann allerdings ziemlich kopflastig.
    Aber ich hab mich schnell dran gewöhnt - und bei so einem Teil denkt man eigentlich nicht drüber nach ob kopflastig oder nicht..... :)
     
  16. volkerg

    volkerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.08.04   #16
    Na, da haben wirs doch schon .... :cool:
    - du hast einen 5-Saiter -->Hals ist breiter (und schwerer)
    - du hast einen bundierten Hals (Hals ist schwerer :D )
    und das bei gleichgebliebenem Korpus ==> kopflastig


    mfg

    Volkerg
     
  17. edel

    edel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    3.08.05
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Dietikon ZH (Schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.04   #17
    Also meiner Erfahrung nach sind die Fenders allgemein sehr kopflastig, die Kopfplatte ist ja auch riiesig. Ich spiele selber am liebsten Headless-Bässe mit Tuning am unteren Ende. Die verstimmen nur minimal und sind logischerweise überhaupt nicht kopflastig :great:
    Zum Thema dass ein guter Bass einen schweren Hals braucht; höh? Ich dachte, das wär der Body??!? Ein Hals muss doch schmal und easy zu spielen sein, wie kann er da gleichzeitig möglichst dicke schwer sein? Ich bevorzuge einen dünnen Hals mit Makassar-Griffbrett für die Stabilität und das schöne feeling auf dem Board. Sieht ausserdem auch scharf aus.
    Aber naja, ist ja alles eh Geschmackssache, jedem das Seine, wär ja auch langweilig sonst. ;)
    greeZ
    edel
     
  18. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 26.08.04   #18
    Natürlich ist der Korpus für den Sound genauso verantwortlich. Zum Thema "schwerer" Hals: Warwick verwendet ja z.B. auch das nicht gerade leichte Ovangkol-Holz für die Hälse - aus gutem Grund.
    "Schwer" bedeutet für mich auch "durchgehender Hals". Grundprizipiell wird den durchgehenden Hälsen ja ein besseres Sustain zugesprochen im Gegensatz zu einem gleichwertig gebauten Bass mit geschraubtem Hals, der dafür einen besseren Attack besitzt.
    Beim Thema Geschmackssache sind wir uns natürlich einig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping