Wie natürliche Holzmaserung betonen?

von sanderdrummer, 11.05.06.

  1. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 11.05.06   #1
    Folgende Frage.
    Da ich mich in letzter Zeit verstärkt mit Furnieren u.ä.
    beschäftige und ja immer ein bischen was zum basteln brauche :D :D :D.
    So hab ich derzeit Folgende Gedankengänge am laufen.

    Ich habe ein schönes Furnier
    z.B.
    [​IMG]
    so eines.

    Welche Möglichkeiten ergeben sich mir nun die Maserung so
    extrem wie Möglich hervorzuheben.
    Ölen?
    Wachsen?
    Lackieren?
    Spezialzeug?
    Lasst mal eure Erfahrungen mit + und - Sprechen :).

    Bevorzugtes Finish sollte Naturholzoptik werden
    aber mit deutlich sogar überzogen sichtbarer Maserung. :)
    Wie erreiche ich mein Ziel am besten?
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 11.05.06   #2
    Ich würde das Funier mit einem farblosen Holzöl behandeln (für z.b Holzdielen).

    Lappen in Öl tränken, satt auftragen. Nach 20 Minuten die glänzenden Bereich noch mal nachwischen. Nach 2 Stunden alle Überstände (wieder die glänzenden Stellen) aufnehmen.

    Lappen nicht in den Hausmüll werfen, am besten in einen möglichst luftdichten Behälter aufbewahren.

    Nach 24 Stunden das ganze wiederholen. Jetzt aber nach 20 Minuten alle Überstände aufnehmen.
    So lange bis das Holz kein Öl mehr aufnimmt.

    Dürfte bei dünnem Funier relativ schnell gehen.

    Bei Holzdielen kommt die Maserung noch besser zur Geltung, wenn sie gebürtset sind, das sollte aber bei einem Funier nicht funktionieren.

    Probier es aber erst mal an einer Ecke aus.
     
  3. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 11.05.06   #3
    Verdünnter Klarlack! Der zieht ins Holz ein und läßt es nach dem trocknen dunkler erscheinen! Auch die Maserung kommt super zur Geltung! Falls du sowas willst?

    VG
    DerElsch
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Threadersteller Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 11.05.06   #4
    Ich glaub ich muss mir einfach mal ein paar einzelne Blatt Furnier
    besorgen und experimentieren.

    Mh aber gebt ruhig noch ein paar Vorschläge was man alles machen könnte :)
    Oder besser noch wo ihr wisst das es gut aussieht ;)
     
  5. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 11.05.06   #5
    Soweit ich das beurteilen kann ist Lack die Beste Möglichkeut die Maßerungen hervorzuheben. Der Lack erzeugt eine 3D-Tiefe die du mit Öl nicht hinbekommst. Minus ganz klar die Kosten und der betriebene Aufwand (wovor du ja nicht zurückschreckst)
     
  6. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.05.06   #6
    Holz schreit und heult jedesmal jämmerlich auf, wenn es mit Lack in Verbindung kommt - für das Holz selber (sprich: aus Sicht des Holzes) ist das Ölen das einzig Wahre! Außerdem ist ein Lackschaden fast nicht zu beheben, eine Schramme im geölten Holz kann man gut bearbeiten.

    Je nach dem, was für eine Holzart du gewählt hast, tritt folgender Effekt mehr oder weniger stark hervor (Nadelholz mehr, Laubholz weniger) - wenn du mit feiner Stahlwolle vorsichtig in Richtung der Maserung arbeitest, dann trägst du die weicheren Holzschichten schneller ab, als die härteren. Dadurch erhälst du (in minimalstem Umfang!) eine wirkliche 3D-Oberfläche und die behandelst du nach Vorgabe von Bob mit Öl.

    Wenn du dir was Gutes tun willst, dann nimmst du das Hartöl von Livos - gibts welches für Nadelhölzer und welches für Laubhölzer. Wenn du zusätzlich noch etwas Farbe ins Spiel bringen willst, dann hat Livos Pigmente (sind sogar lebensmittelecht!), die du dem Öl beimischen kannst.

    Den Hinweis von Bob zwecks Lappen unbedingt beachten, die Hartöle sind auf Leinöl-Basis, die Lappen neigen zur Selbstentzündung, besonders jetzt, wenns wärmer wird. Ich habe in der Werkstatt einen alten 2,5-Liter Farbkanister, gefüllt mit Wasser, dort schmeiß ich sofort nach Ende der Ölerei die Lappen rein und mach wieder dicht zu!

    Artikel von Livos bekommst du eher im Naturkost-Laden als im Baumarkt... - Livos hat ne Homepage, dort kannst du nach dem nächsten Händler suchen. Auch Mails beantworten die sehr zügig, umfangreich und verständlich. Für alle wichtigen Produkte haben die schon umfangreiche Infos vorliegen.
    ...ist leider nicht ganz preiswert... - aber gut angelegtes Geld, ich arbeite schon über 20 Jahre damit.
     
  7. macmarkus

    macmarkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 11.05.06   #7
    auf meinem set ;)
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 11.05.06   #8
    Das ist das, was ich mit "gebürstet" meinte. Ob das für dünnes Funier funktioniert, weiß ich nicht. Deswegen ausprobieren.

    Ich hab domo natur Hartöl empfohlen bekommen, das gibt es ebenfalls pigmentiert.
    Wobei ich den Eindruck hatte, das durch die Pigmentierung die Maserung nicht so schön vorkommt wie bei farblosem Öl.

    Livos nehme ich dann das nächste mal.


    Mir persönlich gefällt geöltes Holz sehr gut., Aber ich weiß nicht, ob es genau deine Vorstellung trifft. Deswegen hab ich dir geraten, das vorher mal auszuprobieren.



    Grüße

    Bob
     
  9. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.05.06   #9
    die werden sich wohl gegenseitig nichts nehmen - dürfte ähnliche Qualität haben.
    ich wollte nur vom Leinöl aus dem Baumarkt abraten, da da meist synthetische Terpentine drin sind, die sich nicht mit allem vertragen und auch der Haut (beim Verarbeiten) nicht so gut bekommen.
    Im Livos sind natürliche Terpentine drin.
     
  10. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 12.05.06   #10
    Ich persönlich würde auch zum lackieren mit Klarlack dentieren (min. 2 Schichten). Bei der ersten Grundlackschicht nimmt das Holz die Feuchtigkeit des Lacks auf und "stellt" seine Fasern auf, dies macht das Erscheinungsbild des Holzes (Maserung) erst einmal eher matt. Danach solltest du mit einem spezielen Lackschleifschwamm (in jedem Baumarkt zu bekommen) arbeiten um die Fasern des Holzes wieder zu glätten. Danach eine weitere Schicht Klarlack und evtl. eine dritte Schicht nach dem austrocknen (nicht umbedingt nötig) und du hast die Beste Möglichkeit deine Maserung zur Geltung zu bringen.

    Viel Spaß.

    Groove,

    JC
     
  11. sanderdrummer

    sanderdrummer Threadersteller Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 12.05.06   #11
    Mhh wobei Ölen praktisch gesehen wohl einfach wäre aber
    das müsste man wohl öfters "nachbessern" oder nicht?

    Wie sieht das aus mit Öl bleibt das nicht schmierig oder ähnlich?

    Ansonten wäre beim Lack ein größere Aufwand. Aber eine amtliche
    Airbrushpistole mit Kompressor hätte ich rumstehen :).

    mh
     
  12. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 12.05.06   #12
    Noch ne Idee. Wie wärs mit ner stinknormalen Holzlasur? :confused:
     
  13. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 12.05.06   #13
    nachbessern mußt du nicht, du kannst irgendwann zur Pflege einfach wieder mit dem Öl drüber.
    Wenn das Öl eingezogen und trocken ist (1-2 Tage), dann schmiert und pappt da gar nix. Ich habe unsere ganzen Möbels (u.a. selbergebaute Massivholz-Küche) so behandelt.

    Was du bedenken mußt, Holz lebt und verändert sich, auch in der Farbe - aber ich finde das als angenehme schöne Eigenschaft vom Holz.
     
  14. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 12.05.06   #14
    Es kann lediglich passieren, das, wenn Du das Öl nicht gut abwischst, etwa 2-3 Tage länger warten musst ( das so genannte Nachkleben), bis das Öl eingezogen ist.

    Ich mail dir Montag mal ein paar Bilder.

    Grüße

    Bob
     
  15. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 15.05.06   #15
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping