wie nützlich ist ein lehrer?

von Flo_P, 06.05.04.

  1. Flo_P

    Flo_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.04   #1
    also ich soiele seit ca.2 1/2 jahren ohne lehrer gitarre, und würde gern mal wissen:

    1. was könnt/konntet ihr nach dieser zeit so spielen
    2. lohnt es sich noch einenlehrer zu nehmen und was kostet das so?
    3. ist es unbedingt notwendig skalen und tonleitern (keine ahnung ob das das selbe ist) zu beherschen wenn man metal-songs und solos spielen bzw. schreiben will??
     
  2. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.04   #2
    1) Genug
    2) Ja sehr Notwendig .. ohne Lehrer kommt man nur im Schneckentempo voran
    und das bringt niemanden was ...wenn man ein Instrument erlernen will braucht man logischerweise einen Lehrer .. is halt so ..
    .. ich zahl 60€ im Monat bei meinem git-Lehrer

    3) Ja also skalen und Tonleitern sind ebenfalls sehr wichtig , ..unentbeerlich beim komponieren
     
  3. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 06.05.04   #3
    1) ich spiele auch ca 2 1/2 jahre und habe nen lehrer (von anfang an)
    oh man.. was ich so kann!?
    aeh.. jo also viele maiden songs ohne solo, manche soli von maiden, alle dur/moll akkorde septakkorde, +9 usw auch..
    skalen: dur/moll leitern, pentatonik, lerne im mom alle kirchentonleitern.
    kann man aber trotzdem schlecht beurteilen über son forum..
    2) imo lohnt sich ein lehrer in jedem fall, es is aber glaub ich gerade am anfang besser unterricht zu nehmen..
    3) unterschiedlich, hör dich um..
     
  4. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 06.05.04   #4
    n lehrer zeigt so kleine tricks die halt nirgends auf papier gedruckt werden ^^

    ne mal im ernst : ich persöhnlich finde nen lehrer sehr viel besser als selber zu erlernen , der gibt einem motivation , und wenn es dann jemand is den man kennt und der die gleiche mukke wie man selbst hört und versteht was man meint wenn auch mal scheisse labert und kein so n alter musikschulen-grauß , dann ist des auf jeden fall hammer.

    ich zahl pro unterrichtseinheit ( 1,5 std.) 6 euro , is aber auch nur so weil des mein nachbar is ^^ ich machs halt mit nem kumpel zusammen der zahlt dann auch noch die 6 euro .

    Nach meinen 10 monaten naja , kann nicht beurteilen was ich so drauf hab aber ich sags mal so ich kann schneller neue sachen also stücke lernen , und dass is am anfang auch dass was man am meisten macht , nachspielen und neue techniken dabei lernen . Aber mittlerweile reizt es mich einfach auch besser zu werden in dem sinne auch selber sachen zu machen , sonst kann man praktisch nichts wenn man nur nachspielen kann ....

    Lou
     
  5. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.04   #5
    Ja, also son Lehrer is ne tolle Sache...
    Ich hab ein halbes Jahr ohne Lehrer angefangen, und hab jetzt seit nem halben Jahr einen. Des is viel besser, da schneller und mehr. Und manchmal lernt man selber was falsch, des könnte man sich nicht mehr abgewöhnen, aber er zeigts einem ja sofort.
    und skalen sind genau dazu sau wichtig, genau dazu brauchst du sie ja. und wie willst du sonst wissen welche noten du verwenden kannst?
    regards
     
  6. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 06.05.04   #6
    Kann mir vielleicht jemand helfen nen Lehrer in Den Haag, Holland zu finden ?

    ich will auch jetzt mit lehrer gitarre weiter lernen... bringt mehr ! hatte jetzt für ein halbes jahr keinen und merke den Unterschied !!!

    Bitte helft mal, wenn es leute aus den haag, holland gibt.... schickt mir adressen .. etc.

    danke
     
  7. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 06.05.04   #7
    Welche Maiden Songs und welche Solos?
    Un kannste die auch echt nachspielen so das mans beim Auftritt spielen könnte oder nur so halbwegs?
    Ich frag weil ich genau so lange spiele und mich an den Solos echt schwer tu.
    Und kannst du Phantom of the Opera?
    (is mein bestes von maiden :rolleyes: )
     
  8. erschtel

    erschtel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.03
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.05.04   #8
    musikunterricht find ich sehr wichtig, da man viel inspiration bekommt. hab im moment kein unterricht. merke so richtig, wie mir solangsam die inpiration ausgeht.. muss mir demnächst mal ein lehrer zulegen ..
     
  9. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 07.05.04   #9
    also ich habe keinen unterricht und bekomme auch ohne das inspiration, motiviert bin ich auch...ich kann jetzt nicht sagen, wei die andere seite der münze aussieht, weil ichs nur ohne lehrer kenne.

    aber ich muss sagen, ich kenne genügend leute, die jahrelang einen lehrer haben. deren spiel klingt in meinen ohren manchmal viel zu "erlernt". wenn du manche fragst, ob sie mal was vorspielen, bringen sie eben ihre beispiele aus dem unterricht und dudeln die ab.
     
  10. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 07.05.04   #10
    Lehrer ist unnütz.

    Hören, spielen, hören, spielen ...

    Die meisten elektrischen Gitarristen hatten keinen Lehrer.

    Michael
     
  11. Dark Divine

    Dark Divine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.04
    Beiträge:
    21
    Ort:
    BiH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.04   #11
    wenn du einen lehrer haben willst ist das gut denn er kann bestimmt mehr als du (jetzt) aber du musst dir den richtigen finden zb. einen metal lehrer zu finden, der noch dazu gut ist, ist schwer. und was die scales und tonleitern angeht solltest du die schon koennen um "geile" solos zu schreiben... du spielst schon mehr als 2 jahre kannst du denn noch nicht eine tonleiter oder scale???
     
  12. SickpackSix

    SickpackSix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Miesbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 07.05.04   #12
    Tach, also mal grundsätzlich zu sagen, ein Lehrer wäre unnütz ist schon mal ein absoluter Blödsinn. Ich seh´s an unserem neuen Gitarristen. Der wird von mal zu mal spürbar besser und die Motivation ist definitiv größer, denn wenn man seine "Hausaufgaben" nicht macht, hat man halt seine Kohle zum Fenster rausgeworfen. Was man alernativ für Songbooks und Videos ausgibt, kann man genausogut in einen Lehrer investieren, da ist der Unterschied nicht groß und es ist dann doch um einiges Anschaulicher und persönlicher. Und mit raushören und nachspielen kommt man irgendwann an einen Punkt, an dem es nicht mehr weitergeht. Ganz abgesehen davon, was man sich alles falsch oder megaumständlich beibringt oder beibringen kann. Ich spiele selber seit über 10 Jahren und bin eigentlich nicht allzu schlecht, aber beim Solieren sieht man´s halt und deswegen ist es bei mir nur eine Frage der Zeit, bis ich wieder in "die Lehre" gehe :) , aber ist halt nur meine Meinung.
     
  13. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 07.05.04   #13
    Also grundlegend hilft ein Lehrer wahnsinnig viel. Das ist finde ich das wichtigste um gute Fortschritte zu machen. Es haben eh schon genug Leute geschrieben wie das so ist. Aber es gitb auch negative Sachen: Manche "Lehrer" können das dann gar nicht gescheit und bringen es dem Schüler völlig falsch bei. Mein Lehrer kennt einige Leute, die so etwas zum Opfer gefallen sind und dann dauert das sehr lange das alles wieder auszubessern. Also unbedingt schauen wie der Lehrer spielt ;)
     
  14. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 07.05.04   #14
    phantom of the opera hab ich mir noch net angeschaut..
    jo, ich find die soli auch meist ziemlich heftig fies, vor allem diese tremolo sachen, weil ich dat net ordentlich benutzen kann ..
    das solo von wildest dreams, 2 minutes to midnight und den anfang vom wickerman solo kann ich z.b. ziemlich genau so nachspielen. beim troopersolo isses öfter ein k(r)ampf, und beim solo von Killers usw. gehen mir eher die augen über. ;) viele kann ich auch nur so halbwegs, weil die halt wirklich ziieemlich heftig sind. was packst du so von den soli von maiden?

    anbei mal ne frage, nuten so technik übungen eigentlich viel um schneller zu werden?

    cu
    redruM
     
  15. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 07.05.04   #15
    welche meinste denn?
     
  16. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 07.05.04   #16
    jo, so allgemein.. es gibt ja auch viele so "technik übungs bücher"
    und so fingerübungen.. ich hab da bis jez eigentlich ziemlich wenig von gemacht, helfen die viel bei der geschwindigkeit usw?
     
  17. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 07.05.04   #17
    Ja. Ohne gute und viele Fingerübungen wird ist man immer sehr ungelenkig und langsam, dass seh ich wenn ich die Übungen mit meiner Greifhand mache und danach mit der anderen, die Grefhand ist bestimmt mind. 4 mal so schnell. Und ich bin noch nichtmal ganz ausgereift.
     
  18. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 08.05.04   #18
    öhö wie jez, du spielst die fingerübungen zum testen mal mit der rechten als greifhand oder hab ich das jez falsch verstanden!??? ich mein dann is wohl klar das du langsamer damit bist oder!??

    jo gut,, wenn da ma einer gute übungen parat hätte, wär ganz fein..

    cu..
     
Die Seite wird geladen...

mapping