Wie offen seid ihr für andere Musikrichtungen, vor allem Elektronische

von Sameshit, 28.03.08.

  1. Sameshit

    Sameshit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Hey Leute..

    Heute saß ich mal wieder in der Schule.. wir hatten Informatik.
    Wir haben in der Klasse eigentlich praktisch nur Musikbanausen die keine Ahnung von Musik haben, ausser vielleicht was es grad so im Radio (Mainstream) spielt....bis auf eine.
    Ein Mädel dass die selbe Musik wie ich liebt (Rock, Punk und Metal) ... ist natürlich toll wenn man da jemand gleichgesinnten in der Klasse hat =)
    Nun dreht die heut auf einmal am PC Techno Mukke auf... ich dachte ich brech ab....
    Manchmal kommt es mir so vor, als bin ich der einzige der diese Musik aufs sterben nicht ausstehen kann.
    Selbst meine Band.. wir spielen Rock/Punk.. wenn wir fortgehen hören die Jungs aus meiner Band auch gerne eben Techno und elektronische Musik, ich HASSE diese ganzen Clubsongs...
    Es gibt nur wenige Bands ausserhalb von Rock/Punk/Metal die ich leiden kann... z.B Prodigy....

    Nun frage ich mich: Bin ich der einzige der so eine starre Musikalische sicht der Stilrichtungen hat?
    Ich kann mich mit "bumm bumm bumm *insert random word here* bumm bumm bumm *insert random word again*bumm bumm" einfach nicht anfreunden, ja ich hasse sie sogar und verbinde sie mit typen in engen weißen hosen und nach oben gerichteter Kappe (Gabba) ...

    Bitte sagt mir dass ich damit nicht alleine bin....

    Sameshit
     
  2. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 28.03.08   #2
    Ich kann mich auf jeden Fall nicht dazugesellen.


    Elektronik ist weit mehr als Bumm Bumm Bumm. Hör mal die von dir genannten Prodigy mal genauer an - meiner Erfahrung nach kommt das von den ganzen Elektronikzeugs bei Rockern am besten an.

    Aber keine Sorge, ich hab früher selber mal so gedacht, bin voll auf die Metalschiene abgefahren und sonst nix gehört. Das ändert sich - im besten Fall.
     
  3. schuh

    schuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Niederrhein & Ruhrgebiet & Würzburg
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    461
    Erstellt: 28.03.08   #3
    hallo :)
    ich höre auch nicht gerne technomusik. dennoch finde ich es nicht gut, sich nur auf eine musikrichtung festzufahren. man kann ja seine eigene lieblingsrichtung ganz normal hören und toll finden und so. aber monn sollte andere richtungen trotzdem respektieren (genauso,wie man selbst auch respektiert werden möchte).
    also kurz gesagt: ich finde das toleranz sehr wichtig ist, in allen bereichen.
    lg schuh
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Ich glaube du musst musikalisch (wo z.B. noch über Bum Bum Bum drinnen ist) und auch menschlich, in punkto Toleranz, noch sehr viel lernen.............;)

    Ich finde so manchen Clubsong richtig geil. Und jedes Wochenende gehen in kleinen und großen Clubs auf der Welt eine Menge Leute darauf ab.

    Topo :cool:
     
  5. Limbo

    Limbo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    875
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Was ist mit Bumm Bumm Bumm eigentlich gemeint?
    Dancekram wie Basshunter, Thunderdome-Gehacke, Techno wie er z.B. von Sven Väth aufgelegt wird oder Electro/Aggrotech a la Hocico und Funker Vogt?
    Ist alles elektronisch, aber bis auf den 4/4-Takt überhaupt nicht miteinander zu vergleichen!
     
  6. jonny129

    jonny129 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.07
    Zuletzt hier:
    26.04.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #6
    also hören tu ich sonst eigentlich metal und punk aber mir gefallen auch manche sachen von techno...hör viel hard.fm und masters of hardcore
     
  7. Doertbeg

    Doertbeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hagen NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 28.03.08   #7
    ich bin selbst eher der typ der total auf rock steht und sogar metalcore und punkphasen hinter mir habe die mich alle irgendwie beeinflusst haben.

    das erste mal das mir etwas äusserst positiv aufgefallen ist in der elektroszene war daft punk.gerade als ich mal paar live sachen von denen gesehen und gehört habe.die jungs sind äusserst kreativ und dabei noch ziemlich massenkompatibel.lieder wie "technologic" und "harder better faster stronger" sind irgendwie auch für nen rocker wie mich sehr gut hörbar.angenehm irgendwie :)

    ich hab auch eine völlig andere sichtweise auf diese musik seitdem ich in der größten disco bei uns gelegentlich am lichtpult stehe.wenn man erstmal beeinflussen kann was da vorne auf der tanzfläche los ist dann findet man richtig spaß an der musik.das hatte ich vorher nicht erwartet.ganz angenehm ist es das die musik mit der ich in der disco zu tun habe ziemlich simpel strukturiert ist.man denkt sich immer ein paar takte vorher schon was gleich kommt und in 90% der fälle stimmt das auch wenn man den song nicht kennt. allerdings ist die musik im endeffekt genauso durchschaubar und einfach strukturiert wie etwas von nickelback und konsorten und sollte nicht als qualitätsmerkmal gesehen werden.privat hör ich die musik trotzdem nicht,aber ich habe gelernt mit ihr zu leben und habe bei der arbeit entgegen meinen erwartungen sogar spaß :)
     
  8. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 28.03.08   #8
    Also, ich respektier jede Musikrichtung und jeden, der [Musikrichtung einsetzen] hört...so lang er nicht meint, er müsse sein achso tolles Musikhandy auf volle Lautstärke drehen und dann [Beliebigen Musiker/Band einsetzen] hören...da ist mir das auch egal, ob ich die Musik mag oder nicht...es nervt einfach..!
     
  9. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 28.03.08   #9
    Sagen wir es mal so:

    Lieber Robert Miles als Killswitch Engage.
     
  10. lukas2204

    lukas2204 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #10
    Bin ich ein Musikbanause, weil ich sowohl "Handgemachtes" , als auch "Elektronisches" liebe und höre? Wohl kaum...
    Wie MatthiasT bereits gesagt hat, gibt es da weit mehr als nur Bassdrum auf die Viertel.

    @ Sameshit: Ich kann mir kaum vorstellen, dass es bei der Bandbreite an elektronischer Musik echt gar nichts gibt was dir gefallen könnte. Die Aussauge mit den weißen Hosen-Typen zeug von einer sehr eingeschränkten Sichtweise.


    Mfg
     
  11. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 28.03.08   #11
    Ich bin da etwas toleranter. Normal höre ich eher sowas in die Richtung Rock (ganz generell), aber mit genug Alkohol probiere ich auch gerne mal mit meinem technohörenden Kumpel ein paar Jumpstyletanzschritte aus oder Headbange mit meinem Bruder zu irgendeinem very brutal Norwegian Killer Death Metal. Ist aber beides nichts, was ich mir so anhören würde, weil ich davon einfach Kopfschmerzen kriege ... und ich Musik normalerweise nur zur Untermalung höre.
     
  12. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 29.03.08   #12
    Ich höre auch am liebsten Rock, Hardcore, Metalcore und Indiezeugs aber am Wochenende geh ich am liebsten zu Drum&Bass oder auch Schranz ab. Ich mag zwar auch dieses Mainstream-Zeug nicht aber es gibt echt geile Scheiben da draußen in der Welt der Elektro-Beats!

    In Österreich gibt es den Musiksender FM4. Da spielt es Freitag und Samstag abends immer D&B und Elektro. Da schalt ich das Radio gar nicht mehr ab ;)

    Halt einfach deine Ohren offen!!! mfg
     
  13. Sameshit

    Sameshit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 29.03.08   #13
    Muss erstmal eines klar stellen: Es ist ja nicht so dass ich absolut keine Toleranz gegen über diesen Musikrichtungen zeige... sie gefallen mir halt nicht wirklich... natürlich gibts ein paar Ausnahmen.. Daft Punk (hier erinnere ich mich gerne an "around the world" ^^)hab ich hier z.B gehört... die sind auch ganz ok.

    Nur halte ich Elektronische Musik oft für äußerst primitiv. Klar trifft's nicht auf alle sachen zu...
     
  14. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 29.03.08   #14
    primitiv - ja, wenn es dieser billig-kirmes-techno ist :D
    das ding ist, diese primitiven abarten gibts in jeder musikrichtung auch im rock/metal bereich. so steht der eine auf guten rock ála ACDC und der andere auf mörder-doublebass-orgien und rumgegrunze, oder der eine steht auf gut gemachte elektro-mukke und der andere auf hardcore-gabber-gehopse.

    ich bin eigentlich offen für alles - das fing mit den rolf zukowski platten in der kindheit an ;) , dann radio, mit 12 zum hiphop, mit 15 zum metal, mit 17 zum jazz und funk, mit 19 zu easylistening und elektro-mukke bis jungle und drum&bass... allerdings ist klassik nicht so mein ding (mit einigen ausnahmen) und schlager bis volksmusik gehen gaaar nicht ;)

    aber das gute ist, dass du aus allen musikrichtungen etwas für dich rausziehen und in deine eigene musik einfliessen lassen kannst - das hat nur vorteile!
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.03.08   #15
    es gehört für mich ein großes maß an "unerwachsen sein" dazu, nur eine musikrichtung zu hören.....


    es gibt in nahezu jeder musikrichtung perlen.... und n haufen scheiße


    Wenn ich an elektro denke und an das was ich mag fallen mir schon n paar ein:

    FAithless
    Prodigy
    Massive Attack
    DJ Shadow....

    da gibts schon sachen...
     
  16. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 29.03.08   #16
    Elektro? Ja.
    House? Wenns gut oder Lustig ist, ja.
    Und Zuhause? Stoner.
    Und sonst? Alles, Ambient, Jazz, Rockabilly, Punk, Hip Hop, Alternative, Metal, blue mountain music :D ... ob nun populär oder nicht.

    Irgendwann hab ich mal beschlossen, nicht eine Musikrichtung zu hören, sondern das zu hören, was sich in meinen Ohren gut anhört. Dann wars vorbei und ich hab sehr viele gute Sachen in der Musikgeschichte gefunden. Super Entscheidung, jedem ans Herz zu legen :D

    Man muss erstmal sein Schubladendenken abwerfen. Das ist ein wichtiger Schritt für einen Musikinteressierten.

    Daft Punk haben gerade gute Lieder, wenn man sich ein ganzes Album anhört und dann das Konzept erkennt. Gerade solche Konzepte sind sehr ansprechend und häufig im elektronischen Bereich zu finden. Da können wir Rocker uns was abgucken.

    Musiktipps: "Lutzenkirchen ("3 Tage wach"
    "Aphex Twin (alles, esp. "Windowlicker")
     
  17. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 29.03.08   #17
    Ich bin ganz und garnicht eingeschränkt, was Musikrichtungen angeht - was ich so höre:
    Metal, Folk- und Mittelalterrock, Pop, Rock, Blues, Reggae (eingeschränkt - Gentleman, Bob Marley etc. Was mir da weniger zusagt sind so Sachen wie SEEED, die eher nach Hip Hop klingen) und eben auch Techno höre ich recht gerne - solange fette Synthesizer dabei sind, die auch Melodie in das Ganze bringen.
    Schranz dagegen, die extreme Version, höre ich ebensowenig, wie die extremen Metal-Versionen (Death-/Black/Thrash-Metal) - und Hip Hop mag ich auch nicht.


    Zusammengefasst muss bei mir Melodie da sein und es darf nicht extrem sein und dann hat es schon recht gute Chancen, von mir gehört zu werden. Es gibt aber überall Ausnahmen - ich höre, was mir gefällt. Der Name ist weniger wichtig.

    @melodiycore - ich sehe gerade deinen Avatar - der ist mir extrems sympathisch :D
     
  18. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 29.03.08   #18
    Signaturreifer Ausspruch!!!


    Topo :cool:
     
  19. Limbo

    Limbo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    875
    Erstellt: 29.03.08   #19
    Wer sich anspruchsvolle elektronische Musik geben will, sollte Tangerine Dream und Klaus Schulze hören.
     
  20. sickranium

    sickranium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    29.10.16
    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    17.842
    Erstellt: 29.03.08   #20
    Warum muss er das? :screwy:
    Es gefällt ihm eben nicht, das ist doch wohl sein gutes Recht, oder?
    Bei Geschmacksfragen gleich die Toleranzkeule auszupacken, finde ich ziemlich kindisch.

    grühs
    Sick